Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von +sumsebiene+ am 18.09.2009, 11:29 Uhr

Kennt sich jmd mit Kinderheimunterbringnung und pers. sachen aus..(sehr lang)

sorry, völlig "doofe" Betreff formulierung, aber ioch wußte echt nicht, was ich dazu schreiben soll..
habe auch schon im Hauptforum gefragt, da man ja dort relativ zeitnah
Antworten bekommt, da dort mehr los ist, möchte aber gerne auch hier nach Eurer meinung fragen..

es geht ins um MEINE Kinder.. hier ist alles mehr als o.K. geht um eine eine Schulfreundin meiner Tochter..(12)

also, lange Geschichte, Mädchen kam im letzten Jahr im laufe des chuljahres in die Klasse meiner Tochter.. machte einen lieben, netten Eindruck, alles total unauffällig.. auf einer Schulveranstaltung lernte ich auch die "Mutter" (stellte sich später raus, war die Tante) kennen.. war wirklich ganz normal, eher etwas zu "Übermotiviert" machte einen sehr ergeizigen und interessierten Eindruck.. wie gesagt.. alles o.k.

im letzten monat kam dann Anna (meine Tochter) zu mir, und erzählte mir, das xy(das Mädchen) jetzt im heim wohnen würde.. Es hätte wohl in der Familie ihrer Tante nicht geklappt (Mädchen war wohl überfordert - zu großer Druck).

Ich fand es auch gar nicht weiter §schlimm", wenn die familie nicht´s für das Mädchen war, dann lieber in ein Heim, wo sie sich wohl fühlt.. Tut sie wohla auch, so wie Anna erzählt..

Am Mittwoch kam dann Anna an, ob sie XY ein paar Pullover bzw. lang Arm T-shirts leihen könnte.. Ich war erst etwas verwundert, habe dann aber zugestimmt, weil Anna erstens sowieso mehr als genug Kleidung hat, und das Mädchen eine Nr. kleiner trägt als meine.. wir haben dann eine ganze Menge zusammengesucht, die sie ihr schenken sollte.. wenn man helfen kann, helfe ich gerne

was mich aber ein bischen "Stützig" macht, ist die "Begründung" von dem Mädchen, warum Anna nach Sachen gefragt hat..

1.sie hat wohl, als sie bei ihrer tante weg ist, nur Sommerkleidung eingepackt, weil das Wetter noch so warm war.. O.K. kann man verstehen, erstmal mußte sie wohl schnell packen, zweitens denken Kinder viell. nicht soweit,was man mal braucht..

2. sie bekommt erst nach 8 Wochen, wenn sie im heim ist Kleidergeld, sind wohl erst 4 wochen, die sie da ist.. kann mir das schon vorstellen.. auch klar.. aber..

warum kümmern die im Heim sich nicht darum, das das Kind Wetterentsprechende Kleidung hat.. entweder bei der Tante anrufen, oder gibt es da keine "Kleiderkammern" ?

kann mir viell. vorstellen, das das Mädchen viell. die Kleidung von Anna schicker und cooler fand.. und viell. "Angst" hatte, das sie irgendas aus einer Kleiderkammer bekommt..

Aber ich bin jetzt echt "geschockt" und hätte der Kleinen am liebsten ein ganzes Kleiderpaket zusammengestellt.

Ich bin da echt etwas emtsetzt, habe irgendwie das gefühl, das sich da (viell) gar nicht richtig drum gekümmert wird..
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.. ich als "Muttertier" habe hier die sclimmesten gedanken..

Was meint ihr.. alles durch die Kinder nur "Hochgespielt" (wie gesagt, lieber nach coolen Sachen fragen, als uncoole Sachen..) oder viell. socjh ein bischen was dran..

Danke für´s lesen und hoffe auf gaaanz viele Meinungen..

LG Sumse..

 
7 Antworten:

Re: Kennt sich jmd mit Kinderheimunterbringnung und pers. sachen aus..(sehr lang)

Antwort von enomis98 am 18.09.2009, 12:07 Uhr

Hallo
Na ich denk eher das die Mädels ihre Klamotten tauschen wollen ist cooler haben wir in dem Alter auch gemacht. Das es vom Heim herkommt glaub ich nicht als wir noch in der anderen Stadt wohnten war neben uns ein Mutter-Kindheim die haben Materiele sachen reichlich bekommen da wurde sehr aufgepast und gekauft wurde auch nur neue sachen also keine Altkleider.Ich weiß zu gar das die nicht mal ihre sachen mit nehmen musten . Ich denk eher das ist das Alter da finden die Mädels immer die sachen von ner Freundin schöner als die eigenen .LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kennt sich jmd mit Kinderheimunterbringnung und pers. sachen aus..(sehr lang)

Antwort von +sumsebiene+ am 18.09.2009, 12:16 Uhr

danke schonmal für die Antwort..

denke auch mitlerweile, das entweder mein gesagt hat: "Ich besorg dir coole klamotten" oder das Mädchen nunmal gefragt hat..

werde meiner Tochter nachher nochmal auf den zahn "fühlen"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kennt sich jmd mit Kinderheimunterbringnung und pers. sachen aus..(sehr lang)

Antwort von Iguazu am 18.09.2009, 13:10 Uhr

Hallo, ich arbeite ja in so einem "heim". Wir nennen es lieber WG. Also es stimmt schon, dass Anfangs kein Kleidergeld da ist. Wenn das Mädchen allerdings schon 4 Wochen dort ist könnte dies auch aliquot berechnet werden. Da geht sich dann schonmal das eine oder andere Kleidungsstück aus.
In der Praxis funktioniert das bei uns allerdings auch schonmal so, dass wenn ein Kind ohne etwas ins Haus kommt, wird schonmal "zusammengeschmissen". Das klappt schon. Grundsätzlich sollte und muss kein Kind frieren ;))

Was aber schon vorkommt ist, dass den Kindern die Kleidung einfach nicht gefällt. bei manchen unserer Mädels ändert sich der Geschmack sogar monatlich. Sodass nach einem Grißeinkauf oft nur 2-3 Kleidungsstücke im Schrank sind. Die entsorgen ihre Kleidung einfach und brauchen dann "ganz dringend" neue Klamotten ;))

Aber ehrlich gesagt kamen zu uns auch schon besorgte Eltern von Schulfreunden, weil das "arme Heimkind" ja nichts anzuziehen hat oder ihm "niemand bei den Hausaufgaben"hilft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Iguazu hast eine PN

Antwort von +sumsebiene+ am 18.09.2009, 13:23 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich war selbst im Heim

Antwort von Keksraupe am 18.09.2009, 13:30 Uhr

es ist wirklich je nach heim unterschiedlich, aber die Sachen aus den Kleiderkammern sind oft schrecklich. wirklich schrecklich!!!

Wenn du bereit bist, die Sachen, die deiner Tochter grad zu klein sind, weiter zu geben, so gib sie ihr bitte, ich weiß, wi eschlimm es ist, auch mit kleidergeld sich Klamotten holen zu müssen (12,-€ Kleidergeld sind nicht viel)

Bei uns war es so, dass ich auch aus der Kleiderkammer die Sachen nehmen sollte, aber meine Tante hat mir dann ein Care-Paket geschickt, mit Klamotten und ganz ganz vielen Süßigkeiten *g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Keksraupe

Antwort von +sumsebiene+ am 18.09.2009, 14:11 Uhr

habe ja schon Anna die sachen für das Mädchen mitgegeben.. Werde später dort auch noch anrufen, und bescheid geben, woher die Sachen kommen, nicht das die denken die Kleine hat "günstig eingekauft" Du verstehst ?!?

werde im Laufe der Zeit mal gucken.. viell. kann man ja auch so ein bischen helfen.. Ich denke die "abgelegte" Kleidung von Anna weitergeben ist echt keinThema.. und wenn es niemanden gibt, der das sonst machet, das ein odere andere Care paket für die Kleine packen ist auch kein Problem..

LG Sumse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

find ich super

Antwort von Keksraupe am 20.09.2009, 16:49 Uhr

weiter so ;-)


Ich bin übrigens freiwillig ins Heim gezogen (nur so am rande) und habe es zwar gehasst, aber besser al sbei meiner Mutter war es allemal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.