Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von smuk  am 01.04.2012, 13:24 Uhr

Was ist eigentlich mit euren Männern???

Hallo
ist meine erste schwangerschaft.

Und ich wollt mal fragen wie es euren Männern damit geht?
Wie verkraften die das alles?
Vorallem wenn die schwangerschaft überraschent kommt?
Nehmt ihr eure männer mit zum geburtsvorbereitungskurs?

währe schön wenn ihr mal erzählt wie das bei euch so zu hause ist.

 
10 Antworten:

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von Kuddel85, 11. SSW am 01.04.2012, 14:03 Uhr

Huhu,
mein Mann freut sich total!Ist ja auch ein Wunschkind!Als er den Krümel Mittwoch das erste mal im US hat stampeln sehen war er ooooooberstolz!
Bei Männern ist das denke ich auch schwieriger.Man(n) sieht nichts,man spührt nichts.
Klar kommt er mit zum Frauenarzt und dann auch zum Geburtsvorereitungskurs.Wir bekommen ja schließlich zusammen ein Kind
Und so kann er sich denke ich auch besser aufs Papi sein einstellen.
Eine Freundin von mir erzählte mir,dass ihr Freund einmal mit beim US war und dann nicht mehr mitwollte.Er könne da ja eh nichts erkennen...An Ihrer Stelle wäre ich sehr enttäuscht gewesen.Aber ist wohl bei jedem anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von Claudia-2fachMama, 17. SSW am 01.04.2012, 14:08 Uhr

Hallo,

ist meine dritte SS ... Mein Mann ist total entspannt, irgendwie anders als bei den vorigen SS.
Beim ersten Mal ist ja alles spannend und aufregend, man weiß nicht, was auf einen zukommt.
Jetzt ist es irgendwie normal Naja ... für die Männer wird es eh erst richtig spannend oder sie können erst richtig an der SS teilnehmen, wenn sie das Kind spüren können.
Ich hatte einen Wochenend-SS-Kurs mit meinem Mann gemacht. Da waren nur Pärchen ... das ist ganz lustig! Find ich besser als mehrere Wochen abends alleine irgendwo hin zu gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von bloomy, 33. SSW am 01.04.2012, 14:29 Uhr

Unser erstes Kind war ein Unfall und obwohl wir beide grad erst angefangen hatten zu studieren und uns auch erst 6 Monate kannten, hat mein Mann das Baby von Anfang an angenommen, während ich mich damit sehr schwer getan habe...
Dennoch war er in der 1. SS nur einmal ziemlich am Anfang mit beim FA, in der zweiten SS auch einmal (zum 2. Screening zusammen mit unserem großen Sohn, weil wir alle auf das Geschlecht gespannt waren) und jetzt in der dritten SS kein einziges Mal. Und für mich ist das völlig okay!! Ich bin dankbar, dass er sich immer Wochen im Vorraus im Büro alles soweit freischaufelt, dass er rechtzeitig zuhause sein kann, wenn ich Termine wie MuVo, Yoga, Geburtsvorbereitung o.Ä. habe- da auch noch die Kinder irgendwo hin zu verschleppen, damit mein Mann und ich dann zusammen da hocken, während ich mit einem Gurt um den Bauch daliege und warte, bis das CTG fertig geschrieben ist, da würde ich mir schon fast ein bisschen albern vorkommen ...
Mir ist es wichtiger, dass ich bei und nach der Geburt und die darauffolgenden 20 - 25 Jahre auf meinen Mann zählen kann, denn ich habe nix davon, wenn mein Partner artig mit mir und 10 anderen dickbäuchigen Frauen im GVK gesessen hat, aber nachher sitz ich mit den Kindern allein zuhause, weil mein Mann denkt, dass Kinder zu versorgen Frauensache ist...
Beim GVK in der 1. SS war er allerdings bei den sogenannten Partnerabenden dabei und auch bei der Kreißsaalbesichtigung, bei den anderen SS aber nicht mehr...

LG, Bloomy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von mf4 am 01.04.2012, 15:27 Uhr

Ich hatte in meinen Schwangerschaften nie jemanden mit zur VU, zum Ultraschall und 1 mal war Papa mit dem GVK, als Paare-Kurs war.
Immer frei nehmen, wenn VU angesagt war war unmöglich oder abends beim GVK wollten die Geschwister ja auch betreut sein.
Dennoch ist er ein liebevoller Vater geworden und ist es nach der Trennung auch geblieben. Es gab auch keinen Unterscheid, ob es ein Wunschkind war oder das letzte Kind ungeplant kam. Unerwünscht sollte kein Kind sein. Ich könnte meinen Kurzen auch nicht als Unfall bezeichnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur zur Erläuterung...

Antwort von bloomy, 33. SSW am 01.04.2012, 15:54 Uhr

Dass man den Eintritt einer ungeplanten SS als "Unfall" bezeichnet, bedeutet auch in keinster Weise, dass das Kind UNERWÜNSCHT ist/war und man es womöglich weniger liebt. Aber in manchen Fällen muss man sich mit einer SS nunmal erst anfreunden und dass das Kind nicht geplant war, ist dann eben Fakt- egal, wie man die Umstände der Zeugung später betitelt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @bloomy

Antwort von montpelle am 01.04.2012, 16:19 Uhr

"Mir ist es wichtiger, dass ich bei und nach der Geburt und die darauffolgenden 20 - 25 Jahre auf meinen Mann zählen kann, denn ich habe nix davon, wenn mein Partner artig mit mir und 10 anderen dickbäuchigen Frauen im GVK gesessen hat, aber nachher sitz ich mit den Kindern allein zuhause, weil mein Mann denkt, dass Kinder zu versorgen Frauensache ist..."

Es gibt aber nicht nur "entweder,oder".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @bloomy

Antwort von bloomy am 01.04.2012, 16:36 Uhr

Das ist mir schon klar- ich bin ja nicht naiv Aber genau das habe ich im Bekanntenkreis schon oft erleben müssen. Genau wie die eine oder andere Ehe, die böse auseinander ging, obwohl es anfangs pausenlos rote Rosen regnete und vor Romantik nur so strotzte. Ich persönlich, die schwanger geheiratet hatte, musste mir von den romantisch veranlagten Pärchen dann gern mal anhören, so eine Hochzeit "aus Liebe" sei doch viel ehrlicher...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von mamame70, 23. SSW am 01.04.2012, 16:42 Uhr

Mein Mann war besonders bei unserer ersten, völlig ungeplanten Schwangerschaft wesentlich souveräner und abgeklärter als ich.

Es war auch seine Idee, beim ersten Kind komplett die Erziehungszeit zu nehmen, obwohl er damals (1990) noch wie ein Marsmensch angeglotzt wurde, wenn er mit Kind allein unterwegs war ( und beim Kinderarzt beharrlich als "Frau H." aufgerufen wurde).

Die Schwangerschaft als solche, mit Vorsorge ect., war für ihn allerdings immer meine Sache, richtig aktiv wurde er dann zur Geburt ("Du musst ATMEN, die Herztöne werden schwächer!!!!" "Meine Frau will das Baby NACKT auf den Bauch haben!!!" ).

Nur jetzt bei der 8. Schwangerschaft waren seine Bedenken größer als meine, was unser Nervenkostüm in unserem Alter betrifft. Aber inzwischen kommt auch bei ihm jetzt langsam die Vorfreude.

Nur so nebenbei: Ich mag es auch nicht, wenn ungeplante Kinder als "Unfall" bezeichnet werden, da wir unsere ungeplante, aber sehr geliebte erste Tochter durch einen Unfall verloren haben.
Aber das ist nur eine Ausdrucksfrage, mir ist schon klar, dass das grundsätzlich nicht lieblos gemeint ist.

LG Mechthild

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von kitkat170583, 28. SSW am 01.04.2012, 17:45 Uhr

ist auch meine bzw. unsere erste ss. so ganz überraschend war es nicht. haben nicht verhütet aber auch nicht auf krampf versucht ein kind zu machen. etwas überrascht waren wir dann beide aber nach dem ersten schreck war schon freude da. er brauchte zwar länger sich daran zu gewöhnen aber jetzt ist alles gut und er freut sich genauso wie ich! wir machen einen gvk an 6 terminen wovon 3 mit partner sind. er wollte das auch gerne. zu 2 us terminen war er auch mit und freut sich weil er gestern den kleinen zum ersten mal auch spüren konnte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist eigentlich mit euren Männern???

Antwort von wesch am 01.04.2012, 18:11 Uhr

Mein Mann hats ganz coo, aufgenommen auch die Geburt,war auch beim GVK dabei.War f mich ein Muß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.