Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Knopf2016 am 02.08.2019, 15:08 Uhr

Rollenspiel

Hallo zusammen,

mein Kleiner (3 Jahre 2 Monate) schlüpft selbst seit einiger Zeit immer wieder in andere Rollen rein. Meist in ein befreundetes Kind und erzählt dann auch „der Moritz macht jetzt das und das und du bist die Mama von Moritz und sagst ihm das und das“. Oft nimmt er auch sein Kuscheltier, welches dann die selbe Sache haben oder machen will und dann soll ich dieses Kuscheltier imitieren und er und das Kuscheltier sollen darum streiten.
Auch Unfall spielen oder dass eine seiner Spielfiguren sich verletzt findet er sehr interessant aktuell. Ist das in der Ausprägung ok? Kennt ihr das von euren Kindern? Soll ich seinem Wunsch des Spieles nachgehen oder gewisse Spielideen abblocken? Danke.

 
4 Antworten:

Das ist eine Gretchenfrage

Antwort von emilie.d. am 02.08.2019, 17:00 Uhr

Letztlich entscheidet man das selbst, wieweit man bei Rollenspielen geht und wann man wieder in die Wirklichkeit auftaucht. Ich höre da auf mein Bauchgefühl.

Dein Sohn lernt durch Rollenspiele soziales Verhalten. Er imitiert Verhalten um sich herum.bzw. kann dann eben auch mal stark sein, da wird dann meinetwegen der Hund ausgeschimpft und darf nicht mehr mitspielen.

Kinder lieben das, wenn man drauf einsteigt. Aber wie gesagt, Du kannst und sollst das durchaus steuern. Das einem Verletztwn geholfen wird, dass ein Arzt kommt, Verband macht. Dass niemabd gehauen wird, sonat spielst Du nicht mehr mit usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollenspiel

Antwort von Monroe am 02.08.2019, 20:28 Uhr

Es geht ja prinzipiell keine Gefahr von solchen Rollenspielen aus.
Er hat diese Themen wahrscheinlich aufgeschnappt und nun beschäftigen sie ihn. Das ist absolut normal. Auch dass er in die Rolle von anderen Kindern schlüpft.
Das Kind übernimmt dabei auch die Regie und das ist gut so. Genau wie bei anderen Spielen. Auch da sollte das Kind seiner Fantasie freien Lauf lassen dürfen ohne, dass Erwachsene einschreiten und die Führung übernehmen.
Allerdings würde ich keine anzügliche oder eiligen Themen mitspielen.
Jetzt ist es wahrscheinlich bei deinem Kind noch nicht so weit, aber irgendwann später werden Ausscheidungen seeeeehr interessant. Zumindest als Thema. Da kommen zum Teil Drillinge Unterhaltungen unter den Kindern zustande. Wie sie pullern der Katze auf den Kopf oder sowas. Sowas würde ich nicht mitspielen. Wenn die Kinder das unter sich zum brüllen komisch finden, würde ich aber auch nicht einschreiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollenspiel

Antwort von Meeresschildkröte am 03.08.2019, 9:25 Uhr

Ist doch völlig normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollenspiel

Antwort von niccolleen am 05.08.2019, 16:40 Uhr

Ja sicher ist das ok, das ist sogar super.
Viele Kinder lernen auf genau diese Art und Weise. Sie schluepfen in die Rollen von Szenen, die sie gesehen haben und verarbeiten auf diese Weise, was sie gesehen haben, sie versetzen sich rein, verstehen, wie es aus dessen Sicht ist, was es benoetigt, um ein z.B. Baecker zu sein, was man dann so tut, wie man sich fuehlt, etc. Das werden sehr ruecksichtsvolle und interessierte Menschen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.