Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wuselmaus78 am 17.06.2009, 12:50 Uhr

Mobbing schon im KiGa?!

Hallo! Können kleine Kinder schon andere ausgrenzen mit voller Absicht und auch immer wieder piesacken?

Bin erstaunt, hab jetzt ein paar Mal meinen Sohn im KiGa beobachtet und war gelinde gesagt geschockt! Wenn er z.B. ins Puppenzimmer wollte, kam gleich ein Kind an und hat ihn rausgeschoben und die Tür zugeworfen vor seiner Nase. Ein anderes Mal wurde "so getan" als würden zwei Jungs den Jannik hauen und treten, wo mein Jannik auch Panik bekommen hat. Dann wenn er sich wo hinsetzen will, zack - ein Junge geht schnell hin und sagt dann "besetzt" und es geht immer so weiter. Ich meine, mein Kleiner ist nicht einfach und er kann sich verbal nicht gut zur Wehr setzen, sondern schubst und haut dann mal. Ich bin froh, dass wir diesen Sommer den Kindergarten wechseln, das war wohl doch die richtige Entscheidung, es sind nämlich auch immer die gleichen Jungs, die Jannik ärgern.

 
15 Antworten:

Re: Mobbing schon im KiGa?!

Antwort von Moneypenny77* am 17.06.2009, 13:06 Uhr

In der Spielgruppe meines Sohnes ist ein Junge, der den anderen Kindern von Anfang an negativ aufgefallen ist, weil er viel geschlagen, gebissen und gehauen hat. Ja, dieses Kind wird ausgegrenzt und hat bei den anderen Kindern den "Ruf" weg, das hat sich einfach so eingeprägt.

Ein anderes Mädchen ist ebenfalls nicht einfach und wird auch gemieden. Kommt sie zu einer Gruppe, stehen alle auf und gehen.

Schwierig, denn man kann die Kinder verstehen, daß sie Ärger aus dem Weg gehen wollen und nichts mit Kindern zu tun haben wollen, die ihnen weh getan haben. Sie sind einfach zu jung, um "zweite Chance" zu vergeben oder schlicht zu bedenken, daß Kinder sich entwickeln ;-)

Mir hat auch eine Erzieherin im KiGa mal erzählt (da hatte mein Sohn Probleme mit einem Jungen), daß DER Junge gar nichts mehr macht, es sich aber bei allen Kindern so eingeprägt habe, daß er "böse" sei, daß er automatisch für alle Schandtaten verantwortlich gemacht wird.

Vermutlich ist es wirklich das beste, daß er den KiGa wechselt. Dort gehen alle unvorbelastet an ihn heran und meist ist es so, daß das Kind wie um 180 Grad gedreht ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schlimm oder?

Antwort von Zwillingsmama04 am 17.06.2009, 13:18 Uhr

und was ich an der ganzen Sache am schlimmsten finde das für mich die Eltern deren Kinder am ende ausgegrenzt werden daran schu7ld sind(in meinen Agen).
Wir hatten au7ch so einen Fall u7nd haben auch u7a deswegen den KIga gewechselt. Ich habe überlegt ob er ene 2chance bekommt. wir haben es 1x versucht und er wrde gleich wieder handgreiflich. somit ist seine chance vertan und es ist so das er der eiinzige au7f dem spielplatz ist mit dem keiner spielt. Armes kInd.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schlimm oder?

Antwort von Astrid18 am 17.06.2009, 13:31 Uhr

Oft sind ja die Eltern der anderen Kinder schuld, die ihnen sagen, wenn Dich der Junge haut, dann spiele nicht mit ihm. Die Eltern bringen die Kinder oft dazu, andere auszugrenzen. Das wird den Kindern einfach nicht gerecht. Deshalb sollten sich die Eltern lieber zurückhalten und darauf vertrauen, dass die Erzieherinnen das schon regeln, nämlich den Angreifern Sozialverhalten beibringen. Wie sollen die armen Kindern das sonst lernen, wenn ihne alle aus dem Weg gehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sorry wieso bringen die eltern es ihren kinder nicht bei ????

Antwort von Zwillingsmama04 am 17.06.2009, 13:39 Uhr

Wenn ich meinem kind rate (wobei meine kinder selbst nicht mehr mit diesem ju7ngen spielen wollten) dem kind au7s dem weg zu7 gehen der nur stänkert dann wüsst ich nicht was daran falsch ist.
wenn ich weiss das meine kinder ständig gemobbt werden, oder drangsaliert werden ne sorry diesen lernefekt bracht keiner, kann amn nämlich auch anders lernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sorry ich bin so eine mama aber das hat seinen grund................

Antwort von die liebe am 17.06.2009, 15:26 Uhr

... und zwar den,das in dem moment wo mein sohn sich gegen ein solches kind wehrt ,die erzieherin schaut und nur meinen sohn sieht und er auch dann nur die " strafe " bekommt. wegen einem mädchen durfte er letzens mal nicht mir raus und sass eine stunde lang alleine im zimmer ..............
da frage ich doch meinen sohn : warum spielst du überhaupt mit diesem mädchen wenn sie dich ständig in solche situationen bringt?
er sagt auch noch selber Zitat " ich wollte es nochmal mit ihr probieren , ihr eine chance geben ".
mein sohn ist da nicht so , aber ich werde ständig angesprochen ihr sohn hat heute wieder das gemacht und wer war eigentlich schuld.... das mädchen... ! mit der übrigens nun wirklich keiner mehr spielen möchte weil sie beisst, kratzt und schlägt.
nun rate ich meinem kind auch das er sie links liegen lassen soll.

das ist meine meinung und ich finde sie richtig, seitdem hat mein sohn auch keinen ärger mehr mit der erzieherin.

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobbing ???

Antwort von celmin am 17.06.2009, 18:48 Uhr

Hast Du denn wirklich die ganze "Geschichte" gesehen? Ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht mal im Puppenzimmer gestört hat oder vielleicht waren es auch einfach bereits zu viele Kinder (bei uns dürfen immer nur eine bestimmte Anzahl in die Puppenecke, Bauecke usw.
Die Jungs haben gegenseitig schon oft mal so getan, als würden sie sich hauen, Imponiergehabe eben. Das finde ich jetzt nicht so dramatisch - wenn dabei niemand wirklich gehauen wird.
Und vielleicht hat der Junge, der sich schnell auf seinen Platz gesetzt hat, vorher schon dort gesessen und war nur mal schnell auf dem Klo.

Ich denke, man muss schon lange eine Situation beobachten, damit man auch die Zusammenhänge versteht.

Wie alt ist denn Dein Sohn? Und wie lange geht er schon in den KiGa? Die Kinder brauchen schon eine Weile, bis sie sich zurecht finden und sich auch eingelebt haben. Das Spielen mit vielen Gleichaltrigen muss auch "gelernt" werden. Wer haut oder schubst, fällt erst einmal negativ auf. Aber das legt sich mit der Zeit, weil er dort schnell lernt sich anders auszudrücken. Mit einem Wechsel wird das Problem wohl nicht verschwinden, das schafft wohl eher die Zeit....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@celmin

Antwort von wuselmaus78 am 17.06.2009, 21:17 Uhr

Jannik ist jetzt seit zwei Jahren in dieser Gruppe und zu der Puppenecke, er war der 2., also wurde er nicht wegen Überfüllung "rausgeworfen". Und dieses Imponiergehabe finde ich nicht so harmlos wie du, weil Jannik davor Angst hat und jetzt auch anfängt es nachzumachen und natürlich bekommt er auch mal hinterrücks eins drauf, ich arbeite neben dem KiGa und habe manchesmal Zeit, die Kinder zu beobachten. Ich weiß, dass Jannik nicht einfach ist, aber sein Verhalten hat sich gebessert - gleichzeitig mit der Sprache. Das Problem ist zudem, die Kinder gehen sofort "petzen", aber Jannik lässt sich viel gefallen.

Ich bleib dabei, dass es hoffentlich besser wird im neuen KiGa!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber meint Ihr denn wirklich, dass die Kinder völlig grundlos beißen, kratzen, hauen?

Antwort von Astrid18 am 17.06.2009, 21:26 Uhr

Ich finde das wirklich beängstigend, wie Ihr so einem kleinen Menschen keine Chance mehr gebt. Hoffentlich fangen Eure Kinder nicht mal damit an, und Ihr seid dann die Mütter der gemobbten Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @wuselmaus

Antwort von Astrid18 am 17.06.2009, 21:29 Uhr

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Erzieherinnen im neuen Kiga das besser machen, denn die sind da in erster Linie gefragt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Astrid

Antwort von wuselmaus78 am 17.06.2009, 21:31 Uhr

Vor allen geht Jannik unbelastet in den KiGa und ich kann die Erzieherinnen auf ihn vorbereiten, so dass man schon entgegenwirken kann!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @celmin

Antwort von celmin am 17.06.2009, 22:20 Uhr

Wie alt ist denn Dein Sohn? Und warum kann er sich nicht so gut ausdrücken (wenn ich jetzt annehme, er ist mit 3 Jahren in den KiGa gekommen, wäre er jetzt 5)? Haut und schubst er denn immer noch?
Ehrlich gesagt denke ich, es ist auf jeden Fall besser für ein Kind, wenn die Mama den Kindergarten nicht im Blick hat...
(Das würde wohl jeder Mama so gehen, wenn man die Möglichkeit hat zu gucken, dann guckt man auch. Aber die Kids sollen da selbständig werden und dafür ist es wichtig, dass sie sich dort ganz frei bewegen können ohne Aufsicht der Mama - Du wirst die Sache ganz anders "sehen", wenn Du Deinen Sohn nicht mehr sehen kannst)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Astrid!

Antwort von supermampfi am 18.06.2009, 7:58 Uhr

Mein Kind darf sich aussuchen, mit wem es spielt. Wenn es von dem anderen Kind nur getriezt wird und mein Kind drunter leidet, sage ich ihm: "Wenn Dich das Kind ärgert, brauchst Du nicht mit ihm spielen".
Das hat NICHTS mit keine Chance geben zu tun, das ist eine Hilfe fürs spätere Leben. Kinder, die mit allen spielen sollen, immer nur nett sein sollen (egal wie sie selber auf die mütze kriegen), haben später Probleme, sich abzugrenzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@astrid

Antwort von Zwillingsmama04 am 18.06.2009, 9:22 Uhr

also ich kann nur von nserm fall reden.
dieser junge war und ist verhaltensauffällig. die mutter hat keine grosse lust um sich um die erziehung ihres kindes zu kümmern.
sorry und wenn dies über monate geht und sich wirklich nichts tut ne dann darf ich auch sagen muss man nicht mit spielen.
ich hatte zwischendurch mal einen anflug von versuchs nochmal und es dauerte keine 5 min und es wurde wieder geschlagen.
ich finde schlagende kinder nicht schlimm, aber eltern die niets tun es zu ändern.
und wenn ein kind mobbt finde ich das in erster linie auch nicht so schrecklich- wenn auch nicht schön, aber ich erwarte das man was tut.
wenn nicht dann zieh ich meine konsequenz und die ist eben lass das kind linkls liegen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Astrid!

Antwort von Astrid18 am 18.06.2009, 11:14 Uhr

Es geht nicht darum, dass Kinder immer nur nett sein sollen. Es geht auch nicht darum, dass der Rat, einem Kind mal aus dem Weg zu gehen, grundsätzlich falsch ist. Ich wehre mich nur dagegen, dass Kindern der Stempel "der haut" aufgedrückt wird, weil dies einfach oft nur eine Phase ist, weil sich das Kind ja oft nicht anders zu wehren weiß. Es ist halt auch oft nicht alles so schwarz/weiß. Wenn Dein Kind eines auf die Mütze bekommt, wenn es einem anderen das Spielzeug weggenommen hat, dann ist eher die logische Folge: Nimm halt nicht anderen das Spielzeug weg, statt zu sagen: Geh XY aus dem Weg, mit Kinder, die hauen, spiele nicht.

Nach den Gründen für das Hauen fragen die wenigsten Eltern und verherrlichen ihre eigenen Kinder als Unschuldslämmer. Dagegen wehre ich mich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde im kigaalter sollte man gelernt haben nicht zu hauen usw

Antwort von Zwillingsmama04 am 18.06.2009, 12:27 Uhr

ja und ich finde man muss es nicht immer als phase abtun.
die phase haben 2jährige die sich nicht anders zur wehr setzten können.

ich wehre mich auch als mutte die ihrem kind rät lass solche kinder links liegen, das ich am ende die dumme bin.

die gründe des hauens (und ich rede nicht davon das ein kind ab und zu mal haut schupst usw) danach sollte die eltern fragen deren kinder das tun.

ich habe meine kinder so geprägt das sie gewaltlos durchs leben gehen, sorry und das erwarte ich auch von andern

es kostet kraft ausdauer und geduld mit viel liebe, aber sowas kann man schaffen.
ich verherrliche meine kinder nicht, sie tun bestimmt auch dinge die man nicht tut, aber es dann für sie eine erklärung und eine ermahnung es nicht mehr zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.