Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tapeten am 06.02.2005, 18:30 Uhr

Ostern und Eiweißallergie

Hallo,
bei unserer Tochter wurde eine Hühnereiweißallergie festgestellt. Da ja nun bald Ostern ist wollte ich mal fragen wie ihr das handhabt?
Sie darf zwar Lebensmittel essen, in denen Eier verwendet wurden, aber keine "puren" Eier.Was kann man denn anstelle dessen verstecken und bemalen bzw. einfärben? Irgendwelche Ideen?
Vielen Dank und lg

 
6 Antworten:

Re: Ostern und Eiweißallergie

Antwort von Drillingsmama am 06.02.2005, 19:33 Uhr

Hallo
Ähm, kann sie zb straußeneier essen, ich meine nur mal so als genereller Ersatz für Eier?

Ansonsten fällt mir nur ein

Eier oben vorsichtig öffnen Ei auskippen und Eierschale entweder mit Nougat oder Schokolade füllen oder mit Kuchenteig.

Oder aber du nimmts eine kleine Portion Marzipan machst ne Kugel und dann so ein ähnlicher Teig drumrum wie Rührteig ( Eiförmig ummanteln) und das in Fett ausbacken. Wenn die Eier dann uasgekühlt sind sie mit verschiedenen Schokoladensorten un Perlen verzieren.
Wenn du interesse hast kann ich mal gucken ob ihc adas Rezept finde stand mal in der Spar-Zeitschrift drin.
lG drillingsmama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ostern und Eiweißallergie

Antwort von Jill10.08 am 07.02.2005, 10:31 Uhr

halloo

Jetzt mus ich mal blöd fragen,tut mir leid.Aber deine Tochter hat eine Hühnereiweissallergie,ok.Aber nun meine Frage wenn sie eine Hühnereiweisallgie hat und die auch festgesteelt wurde wer hat dir dan gesagt das sie Lebensmittel essen darf ber keine Eier??

Meine Tochter ist hochgradiger allergiker und sie reagiert auch auf eiweiss,aber sie darf nix rein gar nix mit eiweiss essen.

Klär mich mal bitte auf.

LG Danny mit Jill

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @jill10.08

Antwort von tapeten am 07.02.2005, 13:06 Uhr

Hallo,
ich habe es nicht im Selbstversuch rausgefunden, falls du das meinst;-)
Es wurde bei einer Blautabnahme durch die Uniklinik in Bonn rausgefunden, da sie auf Nutella mit Ausschlag reagiert hat. Dort wurde uns dann gesagt, dass wir bis zum 2. Lebensjahr keine Eier "pur" geben sollen und danach dann langsam versuchen sollen ob es weiterhin besteht oder ob es sich "verwachsen" hat. Da sie bis zu diesem Zeitpunkt schon Nudeln, Kuchen etc. (halt Lebensmittel in denen Eiern enthalten sind) vertragen hat dürfen wir diese auch weiterhin geben.
LG
Nadja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @drillingsmama

Antwort von tapeten am 07.02.2005, 13:07 Uhr

Hallo,
das wäre lieb, wenn du mir das Rezept mal schicken könntest. Habe die Email hinterlegt.
Vielen Dank und lg
Nadja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ostern und Eiweißallergie

Antwort von Michi mit Luise am 07.02.2005, 13:16 Uhr

Du hast nicht geschrieben, wie alt Dein Kind ist, aber hier mein Vorschlag (wird bei uns in der Familie praktiziert):
Zum Essen bzw. Verzehr gibts Schokoeier neben den normalen.
Die richtigen Eier werden auch gesucht und teilweise verzehrt, aber hauptsächlich brauchen wir sie zum Kullerspaziergang. Jeder hat seine gefundenen (hartgekochten) Eier und am "Osterberg" werden sie dann runtergekullert. Wer am weitesten kommt, hat gewonnen.

Meist ist es aber so, daß dieses Spiel ausartet und die Eier mehr geworfen als gekullert werden. Dabei gehen sie normalerweise kaputt und sind nicht mehr zu genießen (es sei denn, Du sammelst die Krümel vom Waldboden auf)
Macht einen Riesengaudi und ist furchtbar gesund!
Viel Spaß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ostern und Eiweißallergie

Antwort von Madamado am 08.02.2005, 9:21 Uhr

Hallo!

Mein Sohn dürfte auch über 1 jahr lang kein Ei ( auch nicht in anderen Nahrungsmitteln) essen

Zu ostern habe ich kleine Spielsachen versteckt, da er auch keinen Zucker essen durfte.
Anstatt Eier zu bemalen, haben wir viel gebastelt und das hat genauso viel Spaß gemacht.

Doro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.