Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Becky75 am 14.06.2007, 12:40 Uhr

Yu-gi-oh: was sollte ich darüber wissen?

Hallo!

Ich wußte nicht so recht wie ich den Betreff nennen sollte...es geht um folgendes:

mein Sohn (2. Schuljahr, knapp 8) hat schon einige Male gefragt ob er Yu-gi-oh Karten haben kann. Bisher kam die Frage immer eher zögerlich und auf meine Ablehnung kam auch nie ein Nachdruck von ihm.

Heute hat er mich wieder gefragt ob er Yu-gi-oh Karten haben könne und konnte es MIR zum ersten Mal so begründen dass ich mir darüber Gedanken machen möchte.

Eigentlich ist Yu-gi-oh bei uns zuhause kein Thema, da zum einen unser Sohn diese Sendung nicht sehen möchte und ich das auch nicht gerne unterstützen würde.

Ausserdem bin ich die Auffassung dass so etwas normalerweise in der Schule nichts zu suchen hat weil ich sehe dass das die Kinder auch im Unterricht beschäftigt und sie mit den Karten spielen (ich bin Lesemutter und einmal in der Woche dort in der Klasse).

Aber so wie er das erzählt spielen die Jungs in der Pause halt immer mit den Karten und da fühle er sich ausgegrenzt. Er sagt selber dass er das nicht gut findet wenn die Jungs damit im Unterricht spielen und er würde das "niiiieeee" machen (werden wir sehen....) aber das mit der Pause kann ich natürlich verstehen.
Auch das beobachte ich immer wenn wir dort sind und es scheint schon gesellig zu sein wenn die Jungs da auf einem Haufen hocken und dort spielen.

Da kann ich verstehen dass er nicht aussen vor stehen möchte.

Aber ich wüßte auch gern etwas über den "Grundgedanken" von Yu-gi-oh. Ich weiß leider so gar nichts darüber, außer dass allein schon die Zeichnungen sehr aggressiv auf mich wirken. Ich mag sowieso keine Mangas, oder wie diese jap. Comics heißen, aber das muß ich ja nicht auf meine Kinder übertragen.

Bei Flimmo.tv habe ich gefunden:
Körper- und Waffengewalt sind zentrale Kampfmittel in den meist spektakulären Monsterduellen
- aber das bezieht sich in erster Linie nur auf die Sendung.

Was wißt ihr über die Yu-gi-oh Idee und was denkt ihr über diese Karten?
Ich verteufel so etwas nicht von vorne herein - schließlich kenne ich auch Kinder die meiner Meinung nach sehr gut "geraten" sind *g* und diese Karten schon vor einigen Jahren gesammelt haben - aber ich möchte schon wissen womit meine Kinder spielen.

Bin gespannt auf eure Antworten, rebeca

 
7 Antworten:

Re: Yu-gi-oh: was sollte ich darüber wissen?

Antwort von max am 14.06.2007, 12:58 Uhr

hm, gute frage. Lisa auch 2. KLasse hat einen riesen stapel geschenkt bekommen von ihrer Freundin. Dann haben wir irgendwann (bzw. sie vom Taschengeld) 2 Packungen am Flohmarkt billig gekauft.
Jeztt liegen die in der Ecke.
Gespielt haben sie wohl nie damit.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Yu-gi-oh: was sollte ich darüber wissen?

Antwort von Sandr@1974 am 14.06.2007, 13:04 Uhr

Hallo,

mein Sohn spielt schon seit ca. 5 Jahren mit diesen Karten. Er ist jetzt knapp 11 und steckt sogar schon seinen kleinen Bruder (6) damit an. In die Schule darf er die Karten aber nicht mitnehmen. Weil ich der Meinung bin, das könnten die Kids nachmittags machen. Sie tauschen dann und spiele Duelle. Dann heisst es, Mama spiel doch mal mit. Aber ich versteh das Spiel nicht. *ggg*
Naja, aber lieber sollen sie Karten spielen als rauchen oder so.

LG Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Yu-gi-oh: was sollte ich darüber wissen?

Antwort von tanjaundihremädels am 14.06.2007, 15:42 Uhr

hallo,
schau doch mal bei wikipedia, da wird
ganz viel erklärt.

gruss
tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, aber bei Wikipedia sehe ich leider nicht ob das quasi "pädagogisch vertretbar" ist... o.t. rebeca

Antwort von Becky75 am 14.06.2007, 17:37 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Yu-gi-oh: was sollte ich darüber wissen?

Antwort von Silvia3 am 14.06.2007, 18:01 Uhr

Meine Töchter interessieren sich zwar nicht für Yo-Gi-oh, aber die Nachbarjungen haben schön öfter bei uns auf der Terrasse gespielt. Die Karten sehen sehr martialisch aus, das Spiel ansich scheint aber recht harmlos zu sein. Die Karten haben bestimmte Werte und Eigenschaften und damit kann man andere Karten (Monster?) vernichten, die gehen dann auf den Friedhof. Mit irgendwelchen Aktionen kann man sie dann wieder zum Leben erwecken und sie dürfen wieder mitspielen. Das scheint der Grundgedanke des Spiels zu sein. Die Kinder spielen es ganz friedlich, sie tauschen und lachen viel. Ich habe nicht den Eindruck, daß irgendwo eine Seele dabei Schaden nehmen könnte. Abgesehen davon, daß ich grundsätzlich ein Problem mit diesen Sammelkarten habe, weil damit den Kindern das Taschengeld aus der Tasche gezogen wird, würde ich meinem Kind wohl erlauben, diese Karten zu besitzen und damit zu spielen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wird hier sehr gerne gespielt...

Antwort von TineS am 14.06.2007, 22:40 Uhr

die kinder können sich zu 2. oder zu mehreren echt klasse damit lange beschäftigen.

lg tine

achja mein sohn ist 7 und hat sie regeln schnell gelernt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten - o.t. rebeca

Antwort von Becky75 am 15.06.2007, 9:50 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.