Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lara2003 am 16.03.2010, 21:25 Uhr

Laptop

Hallo,

meine Tochter wünscht sich einen Laptop, so einen kleinen (Netbok).
Sie spart sogar darauf. Und freut sich, wenn sie zu ihrem 7. Geburtstag dann noch Geld bekommt. Dann hat sie nämlich fast das Geld zusammen.

Mein Mann findet es gut, wenn sie einen Laptop bekommt, ich aber nicht.
Ich finde eher gut, wenn sie einen V-tech bekommt. Sie hat einen, der ist ab 5 Jahren, aber der ist nicht mehr interessant.

Ab wann haben Eure Kinder einen Laptop bekommen?
Würdet Ihr auch sagen, lieber einen V-tech ab 8 oder 9 Jahren?

Freue mich auf Eure Antworten.

Gruß
Yvonne

 
36 Antworten:

Re: Laptop

Antwort von crisgon am 16.03.2010, 21:28 Uhr

Ich persönlich bin der Meinung, dass Kinder in dem Alter weder einen Laptop noch einen VTech brauchen. Es reicht, wenn sie ab und zu an dem Familien PC dürfen. Mein Sohn ist 7 und käme nie auf die Idee, für ein Laptop zu sparen. Aber wenn ich eins kaufen würde, dann ein Laptop. Denn die Bildschirme der VTech Geräte sind in der Regel eine Katastrophe. Und vom Laptop hat sie länger was. Aber reicht es nicht, wenn Du ihr 1-2 Lernspiele kaufst, die sie dann am Familien PC spielen darf?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von belugamax1 am 16.03.2010, 21:29 Uhr

was macht sie denn mit ihren zarten fast sieben jahren mit einem laptop???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Lara2003 am 16.03.2010, 21:34 Uhr

Sie sieht halt, dass wir, mein Mann und ich einen Laptop haben und seit ein paar Monaten hat halt mein Mann noch ein Netbook.

Und nun möchte sie auch gerne eins haben. Aber ich bin auch der Meinung, es ist noch zu früh. Ich werde meinen Mann mal anbieten, dass wir ein paar Lernprogramme kaufen werden, und sie an meinem Laptop spielen kann.

Mein Mann sagt immer, es ist besser, wenn man früh mit den Laptop anfängt, denn in der Schule wird es auch bald kommen, meint er.

Aber ich bin der Meinung frühstens ab 10 oder 11 Jahren, dass sie einen Laptop bekommt.

Gruß
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Moppel03 am 16.03.2010, 21:40 Uhr

Meine hat ein seit Weihnachten ein Laptop, sie ist 6.

Sie lernt den Umgang mit dem Medium, hat dort sämtliche Bilder seit
ihrer Babyzeit gespeichert, die sie gerne vorführt.

Sie spielt ihre PC-Spiele (Addy Bushu, etc), und besucht Kinderseiten im
Internet. (toggo.de, finn.de, etc.).

Ein Leben ohne Computer ist heute nicht mehr vorstellbar. Je früher, je lieber.

An meinem PC hat sie schon rumgewergelt, als sie 3 war.

Ich finde es gut, daß sie heute die Sachen spielerisch erlernen können, und sich nicht ewig damit rumquälen müssen, wie ich das noch vor 20 Jahren getan habe.

Notebooks kosten heute wirklich nicht mehr die Welt. Man kann sie auch auf längeren Flügen als Babysitter mißbrauchen, ist auf der ganzen Welt erreichbar...........Warum sollte sie keins bekommen ?

Gruß

moppel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Vesna am 16.03.2010, 21:40 Uhr

Meine Jungs sind 6 und 9 Jahre alt und haben weder Laptop noch V-tech.
Das braucht doch kein Menschlein in dem Alter....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von +emfut+ am 16.03.2010, 21:58 Uhr

Ein Netbook ist ja nun doch etwas anderes als ein Laptop.

Ein Netbook kann "Basisversionen" von Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und ähnlichem. Für "richtige" Spiele und auch eine anständige Bildbearbeitung sind Netbooks nicht geeignet. Ihr ursprüngliche Funktion ist - wie der Name schon sagt - ein Internetzugang.

Und das ist die Stelle, an der es für mich aufhört: Ein 7jähriges Kind hat im Internet nichts zu suchen, feddich.

Ein Laptop wäre sinnvoller, was die "Zukunftsaussichten" betrifft, auch wenn man den in dem Alter sicher nicht braucht.

Meine Kinder werden frühestens mit 14 einen Internetzugang in ihren Zimmern haben. Bis dahin werden sie den Familiencomputer im Wohnzimmer nutzen müssen, die Armen. Ich bin mir sicher, daß sie trotzdem keine Nachteile auf dem Arbeitsmarkt haben werden. Fumi - immerhin bereits 13, mit IT-Unterricht in der Schule und regelmäßigen Hausaufgaben, für die sie einen Computer braucht - hat bisher noch keine schulischen Nachteile gehabt. In IT hat sie eine 2 - sooo schlimm kann der Laptopverzicht also nicht sein.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Moppel03 am 16.03.2010, 22:01 Uhr

Jo, und was spricht nun definitiv dagegen, Kinder früh an
unsere Medienwelt heranzuführen ? Und ihnen auch eine eigene Plattform
zu geben?

Gruß

moppel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Lara2003 am 16.03.2010, 22:02 Uhr

Internet würde sie natürlich auch nicht bekommen. Und auf so einen Netbook würde sie ein bis zwei Spielchen drauf bekommen.

Aber ich möchte ja auch nicht, dass sie so früh einen Netbook oder Laptop bekommt. Ich hoffe, dass meine Tochter sich den Wunsch bisschen rausschiebt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, wünschen kann man sich ja vieles............. Ich wollte immer ein Pony, hab ich a

Antwort von Gaby J. am 16.03.2010, 22:07 Uhr

auch nicht bekommen.

Mein Sohn wollte sich von seinem Kommunionsgeld ein TV kaufen. Hab ich gesagt, kann er machen, aber in sein Zimmer kommt er nicht :)

Mein mittlerer wünscht sich den ganzen Legokatalog. Toll, bekommt er trotzdem nicht.

LG Gaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von belugamax1 am 16.03.2010, 22:09 Uhr

na ja, hinkender vergleich - natürlich geht heute gar nichts mehr ohne pc...aber deshalb braucht man sich trotzdem nicht schon in der ersten klasse davor zu setzen (in der 3. oder 4. gibt es ohnehin eine art pc-unterricht), zumal die pc-bedienung ja auch wirklich einfach geworden ist. für den alltag ist alles selbsterklärend und die schwierigeren finessen einzelner programme muss man sich halt aneignen (aber an die komplexen progammierungsfragen werden eure kinder sich jetzt eh noch nicht ranmachen, oder?). was man für den alltag am pc braucht, lernt man an einem nachmittag.

warum lieber ohne pc mit sechs jahren? weil die kinder da genauso wie vorm tv versumpfen können. weil die virtuellen lernspielchen die feinmotorik nicht so schulen wie ein reales lernspielchen wie lük oä (wenn man schon meint, dies müsste sein). weil man die zeit, in der man vorm pc sitzt mit nemandem reden, spielen, malen und vorlesen kann. weil die quietschig bunten toggo.de-sequenzen auch einen erwachsenen wahnsinnig machen - was stellen sie dann mit dem kinderhirn an?

wenn man es sinnvoll findet, dass sich die kinder damit auseinander setzen, wird man sicherlich die zeit reglementieren. und für eine halbe stunde am tag einen eigenen pc???

im teenie-forum klagen die mütter, wie schwierig es ist, den pc-konsum der kinder und die von den kindern getätigten internetbewegungen und eingespeisten informationen zu übersehen und im griff zu behalten - gut, dass die meisten sich erst mit 14 oder 15 an ihre eingenen pcs setzen. da sind sie schon ein bißchen vernünftig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das ist ja lustig....

Antwort von golfer am 16.03.2010, 22:10 Uhr

meiner hat schon einen ganzen Legokatalog.......der ist recht verschlissen....werde mal einen nuen im Spielwarenladen mitnehmen müssen..... ....sorry war nicht zum Thema

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja, wünschen kann man sich ja vieles............. Ich wollte immer ein Pony, hab ich a

Antwort von Moppel03 am 16.03.2010, 22:12 Uhr

Das heiß ersehnte Pferd kriegt meine auch nicht, ebensowenig wie
den herbeigeliebten Hasen. Oder die Meerschweinchen, die wir nicht haben.
Und auch bei der Katze verweigere ich mich total.

Aber ein Laptop, an dem sie schon in jungen Jahren einfach nur den Umgang mit dem Medium üben kann, das heute allgegenwärtig ist ?

Nö, wenn sie sowas hat, damit kann ich prima leben.

Vor allem, weil es noch so ist, wie alle Sachen, die kleine Kinder toll finden.

Heute Hui, morgen Pfui.

Na, dann liege ich halt gemütlich mit dem Teil auf der Couch, und lese hier mit.

Eine Fehlinvestition war es in keinem Fall.

Gruß

moppel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von +emfut+ am 16.03.2010, 22:14 Uhr

Für ein bis zwei Spielchen ohne Internetzugang ist ein Netbook einfach nur rausgeworfenes Geld, sorry. Da finde ich einen Nintendo oder PSP erheblich sinnvoller - die kann man auch ohne "Unterlage" beim Kinderarzt im Wartezimmer spielen, und billiger sind sie auf Dauer auch (Strom!)

Das ist, als ob man sich ein Moped kauft um damit zum Bäcker zu radeln, ohne den Motor zu benutzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Lara2003 am 16.03.2010, 22:14 Uhr

Aber meine Tochter spart ja dafür das Geld. Denn mein Mann sagt, wenn sie einen Laptop haben möchte, dann soll sie es selber kaufen. Ihr fehlt nur noch 150 Euro und mein Mann würde ihr zum Geburtstag auch etwas dazu tun.

Ich finde es auch schöner, wenn man zusammen spielt, malt oder raus geht.
Wenn, kann sie ja auch an meinem Laptop spielen.
Ich habe halt auch Angst, dass der Konsum am Laptop dann immer schlimmer wird. Und sie gar nicht mehr hört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das widerspricht sich doch

Antwort von +emfut+ am 16.03.2010, 22:15 Uhr

Wenn es heute hui ist und morgen pfui, dann ist es eben doch eine Fehlinvestition.

Ich gebe jedenfalls nicht 500 Tacken für etwas aus, was die Kinder drei Tage spannend finden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das widerspricht sich doch

Antwort von Moppel03 am 16.03.2010, 22:21 Uhr

Na ja, ich habe es als "ihr" Laptop deklariert, weil sie echt eins haben wollte.

Eine einigermaßen sinnvolle Nutzung líegt aber bei mir, vorwiegend, wenn sie schläft.

An der Stelle habe ich sie besch..........sorry.

Trotzdem hat sie ihren Internet-Zugang, und übt echt fleißig den Umgang mit Maus und co. Und sie kennt auch schon den ultimativen Umgang mit der esc.-Taste.

Manchmal etwas zu oft gebraucht............

Ich will hier den PC oder das Laptop oder was auch immer in den Himmel haben.

Fakt ist aber nunmal, daß Du ohne entsprechende Fähigkeiten heute garnicht mehr weiter kommen.

Und ich finde es einfach schön, wenn meine Tochter sich das alles noch erspielen kann, anstatt es mühsam lernen zu müssen.

Ich bin Jahrgang 1963, und bei mir war das echt MÜHSAMST.

Gruß

moopel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Loeni am 16.03.2010, 22:29 Uhr

Hallo,

ich finde es absolut unnötig, das ein 7 jähriges Kind ein Laptop oder ein Netbook hat. Sicher kann man die Kinder schon an einen Computer heranführen, sowas machen sie sogar im Kindergarten meiner Tochter, aber einen eigenen würde auch mein 8 jährige nicht bekommen. Sie kommt manchmal aus der Schule und sagt sie müsste googeln, das machen wir dann zusammen. Ich lasse sie suchen, kontrolliere aber genau, was sie da tut. Um Spiele zu spielen gibt es andere Möglichkeiten und ich finde das ganze ebenfalls viel zu früh.

Auch wenn sie sich den gern selber kaufen möchte, es gibt Dinge, die muss man sich lange wünschen um sie zu bekommen, so war das bei mir damals schon und so handhabe ich es auch bei meinen Töchtern. Meine Große wünschte sich Ewigkeiten einen Nintendo, weil alle einen hatten :-) Sie bekam ihn zum 8 Geburtstag, gewünscht war er schon mit 5. Ich finde es gibt so gewisse Sachen, die kann man haben, wenn man ein bestimmtes Alter hat und nicht vorher. was soll es denn noch geben, wenn sie größer sind, die Wünsche sind ja irgendwann nicht mehr zu erfüllen. Sie hätte auch gern einen eigenen Tv, den würde sie sich auch selber kaufen. Wir erlauben es aber nicht, selbst wenn sie das Geld hat.

Das Internet ist auch keine so harmlose Angelegenheit, die auch ich gerade erfahren habe. Sozaile Netzwerke sind nun absolut tabu für mich und ich habe sehr an meiner Farm gehangen. Meine Kinder werden sich auch nie alleine bei sowas anmelden, auch nicht, wenn es doch alle tun.

LG
Loeni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Große hat ihren PC mit 7 bekommen.

Antwort von mozipan am 17.03.2010, 6:40 Uhr

Aus dem Grund, weil ich sowie mein Mann es hassen, wenn sie an unseren PC rumwerkelt. Da hat sie schon wie oft was verstellt etc.

Mein Mann ist PC-Crack und baut für uns und für alles in unserem Umfeld PCs zusammen. Der unserer Großen hat nur ein paar güstige neue Hardwareteile gekostet (ca. 150 Euro), der Rest waren Überbleibsel aus alten PCs.

Sie macht dort ihre Spiele, hat ne große Enzyklopädie drauf und Bilder uns son kram.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach ja:

Antwort von mozipan am 17.03.2010, 6:41 Uhr

Internetanschluss hat sie keinen. Braucht sie auch noch nicht.

Antolin darf sie an meinem PC quizzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie geht sie den generell mit diesem Medium um

Antwort von Leseratte am 17.03.2010, 7:44 Uhr

Unsere hat z. B. einen DS und geht mit diesem super um. Keinerlei Suchtverhalten, mal wird er rausgeholt und etwas gespielt, dann liegt er wieder 3 Wochen im Schrank. Ich hab wirklich noch nie sagen müssen, steck das Ding weg. Genauso ist es bei ihr am PC / Laptop (sie hat aber keinen eigenen). Den macht sie mal an und spätestens nach 20 Min ist es uninteressant. Hier hätte ich auch keine Bedenken - würde ihn ihr aber trotzdem nicht kaufen, weil ich finde: alles zu seiner Zeit (ich find 10 ein gutes Alter)

Was ich bei mener Tochter NIE kaufen würden - wäre ein TV im Kinderzimmer Das ist bei unserer Sucht pur! Sie guckt trotzdem nur 45 Minuten am Tag - würde aber auch 4 Std. vom dem Ding sitzen (wenn sie dürfte). Deshalb käme das für mich NIE in Frage. Bei anderen Kindern ist es wieder anders. Man muss halt immer das eigene Kind sehen - wie geht es damit um.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab ja auch gar nix gegen einen PC oder Laptop, aber mit 6 oder 7 muss das echt n

Antwort von Gaby J. am 17.03.2010, 8:24 Uhr

noch nicht sein.

Mein großer war auch schon mit 4 an meinem PC, hat zum 9. Geburtstag einen ausrangierten alten von uns bekommen, wo er jetzt seine Fotos bearbeiten kann, PPP macht oder Filme.

Internet hat er in seinem Zimmer nicht und wird er auch noch nicht so schnell bekommen.

LG Gaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Silvia3 am 17.03.2010, 8:37 Uhr

Ich finde 7 Jahre zu früh für ein eigenes Laptop. In diesem Alter reicht es, wenn sie alle paar Tage mal eine 1h an den Familien-PC dürfen. Aber ein eigenes Laptop im Zimmer führt sicher dazu, dass sie mehr an der Kiste sitzt als für ihre Gesundheit und geistige Entwicklung gut ist. Meine Große ist fast 11 und hat keinen eigenen PC. Wenn sie etwas nachschauen möchte, kann sie den Familien-PC nutzen, zum Spielen hat sie einen Nintendo, den ich allerdings aufbewahre. Ich konnte bisher nicht feststellen, dass sie dadurch in der Schule (Gymnasium) Nachteile hat und von ihren Freunden wird sie wegen der eingeschränkten PC-Nutzung auch nicht belächelt.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was möchte sie den mit dem Laptop genau machen?

Antwort von Dara am 17.03.2010, 8:40 Uhr

Ich finde es zu früh. Sie kann an eurem Laptop ran ich finde das reicht.
Spiele könnte sie doch mit dir oder anderen Kindern. Vor so einem Ding ist man allein.
Da wundert es mich nicht, das einige Kinder nicht mehr in der Lage sind sich mit andren zu unterhalten oder zu spielen. Wo bleibt die Phantasie?
Buch lesen statt Laptop, Gesellschaftsspiele mit anderen statt auf dem PC spiele machen.

Gruß Dara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Insbesondere, wenn Deine Tochter haeufig ueber Kopfschmerzen klagt,

Antwort von Foreignmother am 17.03.2010, 9:27 Uhr

wuerde ich ihr keinen Computer (welchen auch immer) kaufen. Das Spielen am Computer kann naemlich auch zu Sehschwaeche und Kopfschmerzen beitragen.

Darueber hinaus halte ich 7 Jahre auch viel zu frueh fuer einen eigenen Computer. Unser Sohn ist auch 7, der darf mit uns an den Familiencomputer und da mal recherchieren oder ein Spielchen spielen, aber da koennen wir ueberwachen, was fuer Seiten er ansteuert.

Gruss
FM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde, in dem Alter solten sie noch gar nicht ohne Aufsicht

Antwort von Jana2 am 17.03.2010, 10:11 Uhr

an den PC/Laptop wasauchimmer.
Schon garnicht ins Internet.

Unser Großer (bald 9) darf schon lange an unseren Rechner. Dort geht er auch manchmal auf die KiKa-Seite zum Spielen oder sucht bei lego nach neuen Teilen.
Er macht aber am liebsten seine Löwenzahn-Lern-CDs. Die sind wirklich klasse.
Vor über 2 Jahren hat er die von uns geschenkt bekommen und mittlerweile guckt auch unsere Mittlere (6) zu, wenn er die reinschiebt.

Vielleicht bin ich da etwas krass, aber ich halte auch nichts von Englisch lernen im Kindergartenalter bzw. vollgepackten Terminkalendern von 3jährigen mit Sport, Musikunterricht und weiss der Geier was noch!

Ich lasse meine Kinder Kinder sein, sie dürfen einfach nur spielen, wenn sie heimkommen. Sie geniessen es und bis jetzt hat noch keiner Nachteile davon!
Ich habe als Kind auch gespielt, trotzdem einen hohen IQ und hab mein Leben im Griff!

Heutzutage ist alles so schnelllebig, da tut eine gewisse Entschleunigung gerade den Kindern gut, finde ich!

So, zurück zu der PC-Frage:
Meine Kinder bekommen frühestens mit 14 ihren eigenen Rechner, auf einen eigenen Fernseher müssen sie leider warten, bis sie ausziehen.

Wir haben vor 2 Jahren vom Weihnachtsmann eine Wii für die ganze Familie bekommen, da gibts dann ab und an mal neue Spiele zum Geburtstag. ich habe gerade ein Wii Fit Plus mit Balance Board bekommen, das macht Spass!
Das Ding ist heissgeliebt und am Wochenende wird statt fernzusehen lieber zusammen gebowlt.

Der klare Vorteil in meinen Augen: das Ding kann nicht mit ins Zimmer genommen werden, ich habe immer ein Auge drauf, was gespielt wird, die Computerzeit wird eingehalten (2x1 Std. pro Woche, Wochenende 1 Stunde) und v.a. man kann zusammen spielen!

LG Jana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von celmin am 17.03.2010, 10:29 Uhr

Wir haben in unserem Haushalt 3 PCs. Einer steht im Wohnzimmer, mit Internetzugang und gehört meinem Mann und mir. In jedem Kinderzimmer steht auch noch ein PC, wobei nur der von der Großen Internetzugang hat. Die Kids sind 13 und 8 Jahre alt und haben beide mit 7 Jahren einen PC ins Zimmer bekommen. Richtig genutzt wird er nur von der Großen, die ihn auch für Hausaufgaben oder Refereate benutzt (7. Klasse). Wir haben diese PCs aber nicht extra gekauft, sondern den einen von Bekannten geschenkt bekommen und der andere war unser alter. Wir haben viele Spiele, auch Lernspiele, aber das ist gar nicht so interessant.
Einen Laptop haben wir nicht und deshalb würde ich meinen Kindern auch keinen kaufen. Warum muss es denn ein Laptop sein? Warum reicht ein stinknormaler PC nicht aus? Gerade für ein Kind? Ich finde es auch bei Erwachsenen affig, wenn sie ihn nicht unbedingt für ihre Arbeit brauchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere hat einen PC mit 8 bekommen

Antwort von anja1166 am 17.03.2010, 10:32 Uhr

Hm,
es kommt doch drauf an, was man damit macht.
Unsere hat jetzt zum 8.Geburtstag ein "umgestaltetes Zimmer" bekommen und einen unserer alten PCs, der im Netzwerk hängt und Internetzugang hat.
Sie nutzt WORD, arbeitet mit der Lernwerkstatt ... darf aber auch zur "blinden Kuh". Wir haben eine Internet-Kindersicherung drauf, die sollte sie in den nächsten Jahren nicht austricksen können (falls sie mal den Wunsch hegt).
Aussschlaggebend war für uns ihr Umgang mit dem Nintendo (den sie seit etwa 1,5 Jahren hat): Bislang keinerlei Suchtverhalten. Manchmal liegt er monatelang in der Ecke. Und den Rechner macht sie ca. 1-2x die Woche an, nach 20 min ist dann auch schon wieder gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ emfurt: Ausstattung von netbooks

Antwort von anja1166 am 17.03.2010, 10:38 Uhr

Öhm,
es mag sicher sein, dass nicht alle topoaktuellen Spiele auf netbooks laufen (keine Ahnung)
ABER natürlich hab ich auf meinem Netbook komplette Vollversionen! Das komplette Office Paket und PaintShopPro und PhotoImpact. Und den Mediator und und und .... Also arbeitstechnisch steht das Netbook meinem Standrechner in nichts nach!
Aber natürlich ist der Komfort durch diese Minigröße eingeschränkt. Ich käme nie auf die Idee, ein Spiel darauf zu installieren. Bei mir ist es halt für unterwegs, zum kurzen Arbeiten (Word, Excel) und vor allem auch zum Präsentieren (mit Beamer) gedacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Sonja31 am 17.03.2010, 11:00 Uhr

Ich finde 7 Jahre zu früh. Meine Meinung. Mein Sohn (9) kann an meinen PC, reicht völlig, um den Umgang damit zu lernen oder auch zu spielen. Gerade wenn Du sagst, sie darf nur kurze Zeit oder wenige Stunden in der Woche ran macht ein Eigener eigentlich recht wenig Sinn, dann reicht doch Dein Laptop?

Bis sie richtig damit umgehen kann, usw. ist die Garantie abgelaufen oder es gibt viel tollere Modelle.
Ein Nintendo fände ich in dem Alter zweckmäßiger, dafür gibt es auch Lernspiele und man kann es überall mit hinnehmen, Urlaub, Krankenhaus, Autofahrt, zur langweiligen Oma *räusper*

Mein Sohn erzählt mir auch seit 2 Jahren er hätte gerne ein Laptop. Schon klar, weißt was ich alles gerne hätte?:-)

Bevor er 10 Jahre ist, geht bei mir nix. Auch nicht von "seinem" Geld, weil ich meinen Erziehungsdaumen drauf habe. Meiner Meinung nach wäre es rausgeworfenes Geld und nur weil er vielleicht bei den Kumpels angeben will? Näää!
Eigener TV auch nicht bevor er 12-14 ist, mal sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von paul+rike am 17.03.2010, 12:42 Uhr

Paul bekam unseren alten Laptop als er in der Schule kam.
wir bereuen es nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wozu braucht ein kind in dem alter so ein teil?

Antwort von mama.frosch am 17.03.2010, 13:19 Uhr

sollte die grundschullehrerin ernsthaft auf die idee kommen, irgendwas aufzugeben wozu ein pc notwendig ist kann das am eltern-pc erledigt werden. und für was sonst sollte ein kind einen laptop brauchen?

mein sohn ist 7, er hat keinen laptop, hatte auch kein v-tech-teil und ist trotzdem ein waches bürschchen (oder vielleicht auch u.a. gerade deshalb). ab und an spielt er was am pc, sehr selten, und das kann er an meinem laptop tun.

was ist es denn, was bewirkt, dass man lang am pc sitzt?
- arbeiten --> in dem alter nicht lange und wie gesagt, dafür sollte der familienpc wirklich langen.
- spiele --> man kann auch ohne elektronik spielen und wenn, dann familienpc.
- internet -> nix für kleine kinder. und auch ein größeres würde ich da ohne aufsicht nicht reinlassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hausaufgaben am PC sind heutzutage...

Antwort von Tathogo am 17.03.2010, 13:26 Uhr

...nicht mehr so abwägig,auch in der GS...das nur mal nebenbei.

Ich bin aber auch der Meinung dass ein Kind von 7 Jahren keinen eigenen Laptop benötigt...Hausaufgabene wedren an unserem Familiengerät erledigt,auch Spiele können gespielt werden oder mal mit der Freundin gechattet oder gemailt(meine Tochter ist 12).

Wir sind Personen und kommen sehr gut mit einem Laptop klar,genau wie wir nur einen TV haben;-)

Finde das auch wichtig-da lernt man eben dass nicht immer alles unbegrenzt zur Verfügung steht,das kann so verkehrt nicht sein...

Komplett allein vom Taschengeld zusammengespart ist allerdings ne grossartige Leistung(und da ich der Meinung bin das ein Kind mit Taschengeld alles machen kann...)wieviel Taschengeld bekommt das Kind denn mit 7???

Ist da nicht der "Sinn" von Taschengeld hinüber wenn Kind NUR spart,nie was ausgibt??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Tochter (9) hat zu Weihnachten eine Laptop

Antwort von MissBlue am 17.03.2010, 15:10 Uhr

bekommen.
An das "Familiengerät" konnte ich sie echt nicht lassen, denn das brauche ich auch zur Arbeit.
Also war ein eigener Laptop zwingend notwendig. Es sind oft HA auf, bei denen recherchiert werden muss oder Bilder benötigt werden.
Eine Biliothek haben wir leider nicht gleich um die Ecke, die Fahrbibliothek kommt alle 2 Monate.
Man muss halt differenzieren. Bei manchen ist der FamilienPC i.O., bei anderen funktioniert das nicht.

An die Ausgangsposterin: Also mit 7 würde mein Kind kein Netbook bekommen, das Ding finde ich total überbewertet. Ich glaub, das hat nicht mal ein CD-Laufwerk, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter (9) hat zu Weihnachten eine Laptop

Antwort von Tathogo am 17.03.2010, 15:40 Uhr

Mhm...ich arbeite auch viel von hier aus am "Familienlaptop"...wir kommen uns da nicht ins Gehege.Ist halt alles ne Organisationssache;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von Alexa1978 am 17.03.2010, 16:36 Uhr

Ich habe mit 8 Jahren meinen ersten Computer (Comodore C64) bekommen und habe kurz darauf bereits einfache Programme in BASIC schreiben können

Meinem Sohn (10) interessiert mehr das Innenleben eines Computers und er hat sich hier schon fundiertes Wissen aneignen können.

Informatikunterricht hat er seit der 1. Klasse Volksschule.

Ich bin aber auch der Meinung, dass kein Kind in diesem Alter einen Laptop/PC braucht. Man muss es individuell abwägen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop

Antwort von ajnam75 am 17.03.2010, 20:17 Uhr

unsere tochter (7) hat einen pc, aber kein interntzugang, das funktioniert nicht so da ihr zimmer im oberen stockwerk ist und die wlanverbindung zu weit weg. unser sohn hat einen laptop mit internetzugang (12). er hatte diesen aber schon mit 7 jahren. ich selber habe nichts gegen einen laptop oder pc für kinder ab 5 jahren es muss nur bei einem gesunden umgang damit bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

laptop in der 2 klasse?

Hallo meine Tochter hat seid Beginn des neuen Schuljahres mehr und mehr Pc Hausaufgaben auf. Texte abschreiben ,Textveränderungen oder auch mal Ettikettendruck Hintergrund erstellen und ähnliches. Diese erledigt sie bisweilen immer an meinen Pc ( kein Thema) . In ihrer ...

von Thalea 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Laptop

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Kindervital

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.