Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dizessin am 06.10.2007, 11:41 Uhr

Ich bin ja so eine Glucke!!

Liebe Pauline und Andrea, ihr sprecht mir aus der Seele, DANKE!!! Man sagt mir gerne nach das ich obergluckig bin, ich ziehe sogar meine Freundin vom Strassenrand etwas weg, wenn wir über die Strasse gehen wollen und es kommen noch Autos. Meine Freundin ist auch schon über dreißig und kennt sich im Stassenverkehr aus, doch doch, aber das ist so ein lieb gemeinter Reflex. Und sie kennt es ja schon. Meine Kinder kann ich loslassen, wenn es mir auch schwer fällt, ich lasse es sie nicht merken und das klappt auch immer. Aber für eine Woche wegfahren mit der Klasse finde ich einfach zu früh. Sollte meine Tochter mit wollen, naja, dann kann sie auch mitfahren, sie weiß ja, sollte ihr Heimweh zu groß sein, Papa würde sein Prinzesschin auch vom Mond abholen. Und eure Anregungen sie unbedingt mitfahren zu lassen, ja irgentwie habt ihr ja auch recht. Jetzt habe ich etwas zum nachdenken, danke dafür, ich möchte nicht so verbohrt bleiben wie ich bin, dafür bin ich froh das es so ein Forum gibt, ihr habt mir wirklich geholfen, danke. Ich hoffe ich darf mal wieder fragen,
die Oberglucke, die sich bessern möchte

 
8 Antworten:

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von Graupapagei3 am 06.10.2007, 12:04 Uhr

Fahr doch als Begleitelternteil mit, dann ist Euch beiden am besten geholfen.

Es werden doch immer Eltern gesucht, da die Lehrerin nicht alleine fahren kann.

Ich würde sie auf jeden Fall motivieren mitzufahren, sonst machst Du sie schnell zum Außenseiter!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von +emfut+ am 06.10.2007, 12:10 Uhr

Bei uns werden bewußt und richtigerweise keine Eltern mitgenommen. Als zusätzlicher Begleitung fahren andere Lehrer (Fachlehrer ohne Klasse oder die Förderlehrerin) oder Erzieher vom Hort mit.

Und seit ich in der Schulbibliothek arbeite, kann ich das nachvollziehen. Neulich war die Schulklasse einer der Bibliotheks-Mütter in der Bibliothek. Das Kind hat sich 5 Minuten von Mama verabschiedet, als die Kinder wieder in die Klasse gehen sollten, die ganze Klasse rundherum. Es war gruselig! Wenn sich das nicht gibt, kann die Frau nur noch mithelfen, wenn "ihre" Klasse nicht kommt. Für das Kind, aber noch mehr für die anderen Kinder, war das eine unmögliche Situation.

Wenn Temis Klasse in die Bibliothek kommt, sehe ich ihn oft gar nicht. Ich merke dann nur an den "bekannten Gesichtern", daß das seine Klasse sein muß.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich seh das wie du

Antwort von tina11 am 06.10.2007, 12:25 Uhr

Hallo,
ich finde nicht, dass du das zu verbissen siehst.
Viele Kinder sind in der 2. Klasse noch gar nicht so weit, dass sie mehrere Tage alleine wegfahren wollen.
Und schließlich soll eine Klassenfahrt Spaß machen und nicht Stress pur sein.

Meine Tochter schläft gerne bei den Omas, von Zeit zu Zeit auch mal bei ihrer Freundin, aber ein Schullandheimaufenthalt ist ganz was anders.
Viele ihrer Klassenkameradinnen haben noch nie bei einer Freundin übernachtet, das KANN doch gar nicht funktionieren.

Ich würde am Elternabend dagegen argumentieren und ich bin sicher, dass du sehr viel Schützenhilfe bekommst.

Wie unten schon jemand geschrieben hat, heutzutage MUSS alles immer früher passieren und die Kinder müssen mit alldem zurecht kommen.
Nur damit die Eltern prahlen können, was ihre Kinder schon alles können / machen.

Das die Kinder dabei auf der Strecke bleiben, interessiert dabei nicht.

Bei uns ist es so, dass in der 4. Klasse als Abschlussfahrt ein mehrtägiger Aufenthalt geplant ist.
Davor gibt es nur Tagesfahrten, die aber mehrmals im Jahr.

Und meiner Meinung nach reicht das vollkommen aus.

LG, Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von tina11 am 06.10.2007, 12:28 Uhr

JA, klar, damit es klappt fahren dann 22 Elternteile mit

Was soll das denn überhaupt???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von Graupapagei3 am 06.10.2007, 13:15 Uhr

Bei uns fahren immer 2-3 Elternteile mit und das klappt super.

Auf Wandertagen , beim Sportfest usw. sind auch immer Eltern zur Unterstützung dabei. Probleme mit dem eigenen Kind gab es da noch nie.

Ich kenne das aus meiner Schulzeit auch nicht anders.

Ach so die meisten Eltern wollen übrigens sowieso nicht mit, das ist ja auch mit Arbeit verbunden, insofern glaube ich nicht, dass dann 22 Elternteile mitfahren würden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von Graupapagei3 am 06.10.2007, 13:18 Uhr

Bei uns fahren immer Eltern mit - auch oft noch in der Oberstufe.

Bei uns an der Schule würde es sonst nie eine Klassenfahrt geben, die Lehrer haben fast alle eine eigene Klasse.

Und der Hort ist bei uns im Kiga, das hat ja mit der Schule erstens nichts zu tun und zweitens könnte dann der Hortbetrieb nicht aufrechterhalten werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ja so eine Glucke!!

Antwort von dizessin am 06.10.2007, 13:20 Uhr

Bei unserer Omi schlafen meine Kinder auch gerne und auch oft, wenn ich arbeiten musste sind sie sogar länger bei meinen Eltern geblieben und auch an die See gefahren, da gibt es keine Probleme. Mein mittlerer hat auch keine Probleme mal bei einem Freund zu schlafen, meine große mag das aber nicht, mal ne Nacht im Kiga, aber leiber nicht wieder, sagt sie. Also, wenn sie mit wollte dürfte sie, auch wenn ich zuhause kein Auge mehr zu machen würde bis sie wieder heile bei mir ist.

Auf dem jElternabend kam die Idee ja erst auf, von den Muttis, fanden bis auf ein Papa und meiner wenigkeit alle einfach klasse, man sagte dann auch gleich das die Fahrt bis Samstag morgen gehen müsste, damit man den Freitagabend auch nochmal ohne Kind richtig genießen könne, und solche Aussagen sind bei einer Oberglucke natürlich Gift. Ich mußte mich da ganz doll zusammenreissen, um nicht einen bösen Kommentar loszulassen, unter dem Motto: Ja, Ihr armen, für die Babyklappe sind die Kleinen jetzt wohl schon zu groß. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch ich habe nix gesagt, und meinte es auch nur sarkastisch( ich weiß das die Babyklappe ansich eine gute Sache ist, für die die nicht mehr anders klar kommen)

Ich bin so froh, das ich hier mal eure Meinungen hören konnte und feststellen darf, das ich eben doch nur ne normale Mutti bin. Danke nochmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@oberglucke...

Antwort von Pauline04 am 06.10.2007, 16:19 Uhr

Manche Kinder wären froh, sie hätten so eine "Oberglucke" als Mama.
Ich seh' so viele, die kümmern sich so wenig und organisieren den ganzen Tag ihre Kinder weg. Immer unter dem Deckmäntelchen "ach wie selbständig" sie dadurch doch werden.

Kinder die eben nicht ganz früh selbständig werden und eben länger brauchen (dürfen) aber nicht autmatisch einen an der Waffel, später :-))


Die Bereitschaft irgendwo alleine zu bleiben, die kommt bei jedem Kind früh genug. Wie gesagt, in der zweiten Klasse wären viele noch nicht "fröhlich" mitgefahren. Vielleicht einige gar nicht und andere, wegen dem Gruppenzwang (den auch die Mütter meinen haben zu müssen).

In der vierten, jetzt, waren sie wesentlich reifer und viel freudiger/offener dabei.

Jemand hat hier geschrieben, ob Kinder denn mit acht alles durchhaben müssen?

Nein, müssen sie nicht.

Alles hat seine Zeit.

Du bist richtig so.
(Und das mit dem Reflex jemand festzuhalten kenn ich :-) Ich mach das beim Autofahren wenn ich stark bremsen muss - dann fass ich immer auf den Beifahrersitz. Komisch.

LG
Pauline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.