Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mini99 am 27.06.2007, 10:15 Uhr

Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Hallo!

Zu dem Beitrag unten betr. Angeberei sind mir ein paar Fragen eingefallen, die mich echt interessieren würden.

Wie handhabt ihr das mit den guten Noten eurer Kinder? Erzählt ihr das oder behaltet ihr das für euch, ich bin nämlich eher zurückhaltend dabei und frage mich oft, ob es richtig ist.

Ich habe z.B.einer Freundin von mir noch nie erzählt, dass Thomas (2.Klasse) immer nur 1 im Zeugnis hat, weil ich weiß, dass ihr Kind 2 und 3 hat. Ihr Kind geht in eine andere Schule.
Sie hat mich auch noch nie gefragt und von selbst erzähle ich es nicht, weil ich denke es könnte ihr unangenehm sein.

Oder bei Tests, wenn mein Sohn 0 Fehler hat, gehe ich nicht zu den anderen Mamas und erzähle es oder frage was die anderen haben, weil ich mir denke, vielleicht hat ihr Kind Fehler und dann denkt sie ich gebe an. Wenn mich jemand fragt, dann sage ich es, aber von selbst nicht.

Dann denke ich mir wieder, eigentlich blöd, weil wenn mein Kind gut lernt, kann ich dass doch auch ruhig erzählen, andere machen es ja auch.

Wie handhabt ihr es?

LG

 
20 Antworten:

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von Graupapagei3 am 27.06.2007, 10:30 Uhr

Ich rede fast nie darüber, nur wenn ich mal konkret gefragt werden.

Die Leute , die uns kennen, wissen, dass Mark mit 7 in der 3.Klasse sitzt und können sich in etwa vorstellen, wie die Noten aussehen.

Ich frage andere Mütter auch nicht nach den Noten ihrer Kinder, das interessiert mich einfach nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In der Regel nicht...

Antwort von alex001 am 27.06.2007, 10:44 Uhr

... schon gar nicht Müttern aus derselben Klasse. Wenn sie es über die Kinder erfahren ist schon schlimm genug, weil der Neidfaktor einfach zu hoch ist und ich schon erlebt habe, dass mein Sohn als Maßstab genommen wurde um das eigene Kind unter Druck zu setzen. So etwas finde ich unterste Schublade, deshalb bleibt es bei uns.

Mit Leuten, die sich aufrichtig an der schulischen Entwicklung interessieren, ja. Die fragen nach dem zeugnis oder zwischendurch mal nach und bekommen ehrliche Antworten. Das sind aber maßgeblich nur die Großeltern, Paten und zwei Freundinnen.

Selbst hier in diesem Forum finde ich es manchmal anmassend, wie einige poster mir nur auffallen, wenn es darum geht, mit der Leistung ihrer Kinder zu strunzen...

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In der Regel nicht...

Antwort von Mandy2 am 27.06.2007, 11:10 Uhr

Hallo,

nur wenn ich danach gefragt werden (Ausnahme mal Oma und Opa). Jetzt steht ja der Schulwechsel bei uns an und da sage meistens auch nur das meine Tochter nun auf die weiterführende Schule gehen wird.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In der Regel nicht...

Antwort von dhana am 27.06.2007, 11:19 Uhr

Hallo,

wenn Jonas sehr stolz ist auf eine Lernzielkontrolle - egal ob es nur 3 Fehler im Diktat oder 0 F. in Mathe waren - dann erzählt er das schon der Oma oder so.
Ich selber rede zwar mit meine Mutter über die Schule und auch über die Noten (meine Mama wohnt bei uns mit ihm Haus) aber mit anderen kaum, es sei denn, ich werde konkret gefragt.
Es kann schon mal vorkommen, das alle Mütter sich über diese oder jene Probe an der Bushaltestelle unterhalten - dann verberge ich weder den 4er im Diktat noch den 1er in Mathe. Von mir aus geht das aber in der Regel nicht.

Ich bin eigentlich froh, das mein Sohn die Noten nicht überbewertet.

Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von Biggi+JUngs am 27.06.2007, 11:25 Uhr

Hallo,

ich erzähle nie von den Noten meines Sohnes, vielleicht gerade deshalb, weil er ein Einser bzw. 2Plus Kanditat ist. Das ist mir peinlich. Ich habe immer das Gefühl ich würde angeben.

Grüße
Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von palisade am 27.06.2007, 11:31 Uhr

Ich gebe die Noten meiner Tochter auch nur auf Nachfrage preis. Meist wissen die anderen Eltern die sowieso, weil sie oft als Vorbild für die anderen hingestellt wird, was auch nicht gerade von Vorteil ist. Wenn sie sich mal so richtig über eine Note freut, erzählt sies Oma und Opa und uns natürlich. Das ist meist der Fall, wenn sie eher Angst vor der Arbeit hatte, viel gelernt hat und dann eben auch den "verdienten Lohn" dafür erhält. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von MAriakat am 27.06.2007, 11:39 Uhr

Nein, Noten anderer interessieren mich nicht im geringsten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

^Nein, nie

Antwort von tinai am 27.06.2007, 12:27 Uhr

und ich finde das auch unpassend. Am Unpassendsten finde ich es im Beisein des Kindes.

Wenn die Kinder das erzählen möchten, bremse ich nicht, aber ich "halte mich raus".

W

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von ajnam75 am 27.06.2007, 12:35 Uhr

das entwickelt sich aus dem gespräch heraus mit meinen freundinnen, die kids gehen aber nicht in dieselbe klasse.

letztens hat unser sohn ne 1 im diktat mit 0 fehlern und noch der einzigste mit ner eins...da war er richtig stolz und ich habe mich riesig gefreut...natürlich habe ich das erzählt, weil es ja soooo selten ist.

genauso reden wir über arbeiten die nicht so dolle ausgefallen sind... vielleicht hat ja mal ne freundin einen rat, wie ich unserem sohn die nervosität vor arbeiten abgewöhnen kann.

mich graut es immer zu hören wie manche mütter über eine 3 schimpfen können und den kids irgendwelche verbote daraufhin erteilen...da mische ich mich dann auch mal ein.

also generell, ich gebe damit nicht an!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also denkt ihr genauso wie ich

Antwort von mini99 am 27.06.2007, 12:43 Uhr

Hallo!
Schön zu hören, dass die meisten Mama ähnlich denken. Ich hätte auch immer Angst, dass jemand denkt man gibt an. Und auch in dem kann ich zustimmen, mich interessieren auch nicht die Noten anderer Kinder und ich vergleiche auch nicht, dass tut keinem Kind etwas gutes.

Oma und Opa erzählen wir es natürlich keine Frage, in der Familie ist das ja auch was anderes.

Und ja, ich mag die Eltern auch nicht, die ständig mit irgendwelchen Dinge, egal ob Schule oder sonstige Sachen angeben, das nervt nämlich gewaltig.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur innerhalb der Familie.

Antwort von idamama am 27.06.2007, 13:33 Uhr

Bei uns im Baugebiet gehen 5 Mädels in die erste Klasse. Meine Kleine ist sehr fleißig und hat dementsprechende Noten, sie erzählt mir auch alles und wir haben keinerlei Probleme.

Eine andere Nachbarin, deren Tochter dieses Jahr in die Schule kommt, wollte dann das Zwischenzeugnis einmal sehen und war total begeistet.

In einem Gespräch mit den anderen Mamas muss sie wohl das Zeugnis gelobt haben, worauf hin die anderen nur die Augen verdrehten, weil deren Kinder nicht so leicht lernen wie meine bzw. mehr Probleme haben.

Deshalb vermeide ich es, außer ich werde darauf angesprochen, von diesen Dingen zu reden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von Tathogo am 27.06.2007, 14:23 Uhr

Eigentlich nicht-also gute Freunde(kleiner Kreis) der Familie und die Familie werden übers Zeugnis informiert(weil sie dann halt auch fragen) und das wars....ansonsten:Nö,eigentlich nicht-ich frag auch nicht was andere Kinder so für Noten haben,das geht mich ja nix an ;o)

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In der Regel nicht...

Antwort von teichlein am 27.06.2007, 15:57 Uhr

Ich erzähle verwndten schon welche Noten meine Tochter hat,auch dreier...und die Mathelehrerin selber sagt es gab nur 2 1ser in der Mathearbeit ratet mal wer das war...und alle geben Tips ab und keines der Kinder sagt je den Namen meienr ruhigen zurückhaltenden schüchternen Tochter und genau sie hat die eins....grins (und das schon 3 mal hintereinander)wird aber sichre keine 1 auf dem Zeugnis bekommen weil sie nie aber auch nie aufzeigt-traut sich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von Ebba am 27.06.2007, 18:24 Uhr

Hallöchen,

ich erzähle selbstverständlich den Großeltern unserer Tochter von ihren Noten, bzw. meist erledigt unsere Tochter das selbst, weil ich weiß, dass sie sich darüber freuen. Ansonsten spreche ich noch gelegentlich mit wirklich guten Freunden darüber, wenn das Thema auf "Schulnoten" kommt. In allen anderen Fällen sage ich eben, dass wir zufrieden sind oder eben auch mal nicht zufrieden. Das kann dann jeder so werten, wie er mag.
Ich sehe auch, außer in den ersten beiden Fällen, jemandem die Schulnoten unserer Tochter auf die Nase zu binden. Es sind ihre Erfolge oder Mißerfolge und wenn sie möchte, dass jemand davon näheres weiß, dann kann sie es ihm ja erzählen.

Was ich mich allerdings noch beim Lesen mancher Antworten gefragt habe ist, ob die Kinder bei Euch nicht auch untereinander über ihre Noten reden und sich vergleichen.

Unsere Tochter weiß eigentlich immer, wie die anderen Kinder an ihrem Gruppentisch abgeschnitten haben und die ein oder zwei anderen Kinder, an denen sie sich konkret mißt.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es gibt einen Zensurenspiegel

Antwort von Graupapagei3 am 27.06.2007, 19:20 Uhr

unter jeder Arbeit, da wissen die Kinder zumindest, wie die Noten verteilt sind und die Eltern auch (die haben sich das so gewünscht).

Und oft weiß man auch, wer welche Note hatte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von max am 27.06.2007, 19:27 Uhr

also die Mutter von Lisas Freundin, wir erzählen uns das schon gegenseitig. Einfach weil es interessant ist wie andere Kinder beim Test abgeschnitten haben. Beim Lesetest z.b. wollte sie wissen was Lisa hat weil ihre Tochter sehr wenig liest im gegensatz zu lisa.

Ansonsten natürlich nicht.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erzählt ihr von den Noten eurer Kinder?

Antwort von schnecke71 am 27.06.2007, 22:34 Uhr

Noten nicht unbedingt, aber gute Leistungen. Die Noten sind bei uns ziemlich einheitlich und nicht wirklich Thema, aber besondere Leistungen außerhalb der Schule erzähle ich meinen Freunden sehr gerne - auch ungefragt ;-)
Denn ich finde, man (Eltern) darf ruhig stolz auf sein Kind sein und das auch dem Kind auf diese Weise zeigen...das hat mit Angeben noch nichts zu tun. Schließlich kommt es immer darauf an wie man was und wem erzählt.

Über Tests unterhalte ich mich nur mit 2 Eltern bzw bei der anderen Tochter einem Elternpaar, wo ich weiß, dass das Interesse nicht an den Leistungen meiner Tochter primär ist, sondern der positive Vergleich der Leistungen erbracht wird. Sprich wir tauschen aus, wie die Fragen befunden wurden, wie die Kinder sich gefühlt haben usw...da ist das Ergebnis ansich zweitrangig. Neid hab ich persönlich noch nie verspürt -auch wenn mal eine Ansage/Rechentest nicht fehlerfrei war. Kinder sind auch nur Menschen und Menschen machen Fehler. Da kommen wir ja nun nicht drumrum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ebba

Antwort von schnecke71 am 27.06.2007, 22:38 Uhr

Unsere Große weiß meist die Noten der halben Klasse...sie interessiert sich sehr dafür, wo sie selbst steht im Vergleich zu den Mitschülern - Zensurenspiegel werden bei uns nciht bekannt gegeben.
Unsere Zweite weiß nicht mal die Noten/Ergebnisse der besten Freundin, weils ihr schlicht wurscht ist...fast so egal wie ihre eigenen Noten *g* Sie misst sich schulisch überhaupt nicht an den anderen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ebba

Antwort von Ebba am 27.06.2007, 22:47 Uhr

Hallöchen Schnecke,

Zensurenspiegel gibt's in der Klasse unserer Tochter bislang auch nicht. Und was das Interesse an den Noten der anderen betrifft .... Jeder Jeck ist anders :-).
Aber, ich muss zugeben, ich finde es schon interessant, wie die Klassenarbeiten so ausfallen, bin halt neugierig ;-).

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns gibt es nur Durchschnittspunktzahlen oder Durchschnittsfehlerzahlen...

Antwort von Trini am 28.06.2007, 8:09 Uhr

so dass ich weiß, ob mein Sohn über- oder unterdurchschnittlich war.

Ansonsten weiß er immer die Noten seiner guten Freunde.

Aber eine Reihung wie Klassenbester gibt es nicht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.