Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kathrin7484 am 01.12.2015, 11:00 Uhr

Verhütung

Hallo wollt euch mal fragen wie ihr so verhütet?? Hab jetzt noch die Hormonspirale, lass sie mir aber nächste Woche entfernen

 
26 Antworten:

Kupferspirale...

Antwort von Trini am 01.12.2015, 11:44 Uhr

seit 18 Jahren ohne Probleme.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kupferspirale...

Antwort von Maxikid am 01.12.2015, 12:26 Uhr

Insgesamt, hatte ich auch ca. 12 Jahre eine Kupferspirale, auch schon vor dem 1. Kind. Es gab nie Probleme. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von Salkinila am 01.12.2015, 13:32 Uhr

Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und verhüte daher nur an einigen Tagen - dann mit dem Caya Diaphragma plus Spermizidgel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von kathrin7484 am 01.12.2015, 13:52 Uhr

Hallo
Hab leider eher einen unregelmäßigen Zyklus!! Blöde frage aber ist das nicht irgendwie umständlich mit dem Diaphragma??
Kupferspirale geht bei mir nicht da ich immer unter starken Unterleibsschmerzen leide wenn ich meine Tage habe, drum hat mir mein Arzt auch die Hormonspirale empfohlen. Was leider auch nicht das wahre ist, drum lass ich sie wieder entfernen!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von Anbob1987 am 01.12.2015, 23:35 Uhr

Wenn Du keine Bedenken bei Hormonen hast, ginge die Pille, ein Hormonring oder Hormonstäbchen? Vielleicht auch Dreimonatsspritze?
Ansonsten kann man es natürlich auch mit NFP (Tempersturmessen- für mich persönlich zu umständlich, störanfällig und umständlich-, Ovulationstests- kosten etwas, gibt es aber auch sehr günstig-, Körper beobachten- Zervixschleim und Muttermund) versuchen, bedarf aber gerade bei unregelmäßigem Zyklus bestimmt etwas Übung und Zeit und vorübergehend vielleicht zusätzliche Verhütung mit Kondom oder Diaphrgama.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Diaphragma

Antwort von Salkinila am 02.12.2015, 12:23 Uhr

Ja, du hast recht, das Verhüten mit Diaphragma ist etwas umständlich - ständig würde ich das daher auch nicht machen wollen, aber für ein paar Tage im Monat ist es o.k.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Regelschmerzen ....

Antwort von Trini am 03.12.2015, 11:36 Uhr

hatte ich seit dem ersten Kind nie wieder.

Der Kurarzt meiner Mu-Ki-Kur (Gymnäkologe) vertrat ohnehin die Meinung, Regelschmerzen hätten was mi Prägung zu tun.
Also, wenn die Mutter Regelschmerzen hat, bekommt es die Tochter auch.
Dem kenn ich in meinem fall uneingeschränkt zustimmen. meine Mutter hat immer gern und bildreich von ihren Regelschmerzen gesprochen und publikumswirksam gelitten.
Meine Regel wurde schon mit meinem Auszug zu Hause deutlich schmerzärmer.

In deinem Fall ist aber vielleicht doch eine Pille empfehlenswert, wenn du nicht grundsätlich Probleme mit der Hormongabe hast.
Hormonfrei gibt es auch noch die Kupferkette.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von lejaki am 03.12.2015, 20:11 Uhr

Nach 3 Kindern war unsere Familienplanung abgeschlossen.
Hormone wollte ich dauerhaft nicht nehmen, für uns die perfekte Lösung.

Vor Kind 1 nahm ich die Pille, Kind 2 war eh direkt im Anschluß an Kind 1 geplant, ich wurde glücklicherweise direkt nach dem Abstillen von Kind 1 (11 Monaten) wieder schwanger. Zwischen Kind 2 und 3 hatte ich mir die Hormonspirale setzen lassen, aber nach 2 Jahren wieder ziehen lassen, weil ich die nicht vertragen habe. Nach Kind 3 haben wir erstmal einige Zeit mit Kondomen verhütet bis wir uns 100%ig sicher waren, daß wir keine Kinder mehr wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von Anbob1987 am 03.12.2015, 21:14 Uhr

Das ist natürlich praktisch und wenn er das auch wollte, ist das ja auch ok.

Würde das aber von einem Partner nicht verlangen und auch selbst nicht wollen. Nehmen wir mal den schlimmen Fall, einer kommt ums Leben...lernt irgendwann wieder jemanden kennen, mit dem er gern Kinder hätte, ja das ist wieder umkehrbar, aber schon schwieriger als Hormone nehmen oder Kondome o.ä. zu nutzen. Als Frau kann man leider irgendwann keine Minder mehr bekommen, und als Mann sollte man sich ab einem gewissen Alter sicher auch überlegen, ob man noch(mal) Vater werden will/ sollte, da Mann theoretisch immer könnte...

Die Theriem dass Frauen Periodenbeschweren haben, weil Ihr Mütter das "vorlebten" oder eben nicht halte ich für sehr gewagt und selbst wenn es so sein sollte, ändert das ja nicht an (und seien sie psychisch) Symptomen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von claudi700 am 03.12.2015, 21:56 Uhr



Die Langzeitfolgen von Hormonezufuhr jedweder Art ist Dir wirklich egal, was?

Ich weiß grad nicht, was genau dein Geschreibsel hier soll, hat nullkommanix mit dem AP zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von Loraley am 04.12.2015, 9:10 Uhr

Doof ist halt, wenn ein Paar sich entscheidet keine Kinder (mehr) zu wollen und der Mann sich sterilisieren lässt und dann ums Leben kommt.
Dann steht die Frau dumm da, denn mit einem neuen Partner hat sie das ganze Galama von vorne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von claudi700 am 04.12.2015, 10:21 Uhr

sterilisation kann immer nur ein thema zwischen den partnern sein, man weiß nie, was morgen ist.

nächstes beispiel: wenn eine frau die pille nimmt, ihr mann stirbt, sie einen neuen kennenlernt und mit ihm ein kind möchte, kann es auch sein, dass es nicht klappt. jahrelange chemische hormonzufuhr richtet einiges an...

wie gesagt: diese gedankenspiele haben nichts mit der frage im ap zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von Loraley am 04.12.2015, 14:48 Uhr

Wo hast du denn die Info her, daß man nach dem Absetzen der Pille weniger schnell schwanger wird?
Halte ich für ein Ammenmärchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von claudi700 am 04.12.2015, 16:27 Uhr

es gibt genügend studien, die zeigen, dass die pilleneinnahme den weiblichen zyklus teilweise "einschlafen" lässt, weil kein eisprung stattfindet. meine schwester ist so ein fall, incl. teilnahme an einer studie einer kiwu-klinik.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von Anbob1987 am 04.12.2015, 20:18 Uhr

Das tut mir leid für Deine Schwester, Studien haben auch bewiesen, dass die Pille (nicht andere hormonelle Verhütungsmittel) keine Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die Dauer bis zum eintreten einer Schwangerschaft hat!
Ich rate weder zum einen, nich zum anderem habe persönlich keine Probleme mit hormonellen Verhütungsmitteln. Das soll jeder für sich selbst entscheiden. Traurig Claudi, dass Du in dieser virtuellen Welt so gestresst, angriffslustig und subjektiv bist. Ich hoffe, Dir geht es in der echten Welt besser. Ich wünsche es Dir sehr! Sonst wirkst Du sehr unglücklich, verzweifelt und kratzbürstig. Lass Dich mal in den Arm nehmen von jemandem, der Dich liebt, hilft vielleicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von Loraley am 05.12.2015, 11:27 Uhr

Und was hat die Studie ergeben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mensch anbob,

Antwort von claudi700 am 05.12.2015, 13:10 Uhr

gerade du solltest die psycho-nummer nicht auspacken, denn man sieht an deiner flut von beiträgen, dass du verzweifelt nach einem betätigungsfeld und anerkennung suchst.

zu deinen aussagen bzgl. hormonen gibt es nichts zu sagen, denn sie zeugen von unwissenheit. dass DU keine probleme mit hormonellen verhütungsmitteln hast, ist schön und bringt die welt weiter...

kratzbürstig? ich erinnere an deinen beitrag im rub, als du wie ein kleines kind, das mit dem fuß aufstampft, geschrieben hast, dass du weiterhin posten wirst, mimimimiiii...

ich wünsche dir, dass du deinen partner weiterhin so gut erziehst, dass er dir bzw. zu dir passt, gell? ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann hat sich sterilisieren lassen

Antwort von claudi700 am 05.12.2015, 13:11 Uhr

bei 24 von 100 frauen gab es nach ende der pilleneinnahme (10 jahre plus) zwischen 8 und 14 monaten probleme mit einem regelmäßigen zyklus. kein eisprung bzw. nicht befruchtbare eier etc.

es muss doch eigentlich jedem normal denkenden menschen klar sein, dass ein eingriff in den natürlichen zyklus (jedweder art!) auswirkungen haben wird, v. a. über mehrere jahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Arme Claudi

Antwort von Anbob1987 am 05.12.2015, 14:25 Uhr

Tut mir sehr leid, das ist ein Niveau, auf das ich mich nicht hinab begeben möchte. Ich habe Freunde, Familie, Kollegen und einen lieben Partner (der gerade über Deinen Beitrag lachend neben mir sitzt) . Anerkennung brauche ich wirklich nicht. Allein diese Aussage zeigt, wie sehr Du hier drinsteckst. Für mich sind das hier keine persönlichen Beziehungen von denen ich Kritik oder Anerkennung brauche. Niemand kennt hier jemanden wirklich, nur winzige Ausschnitte. Für Dich scheint das hier eine Ersatzgesellschaft, Ersatzfreunde, Ersatzfamilie zu sein. Ich finde es unfassbar traurig, dass jemand es nötig hat, sich sowas auszudenken um sich in einem Forum irgendwie zu profilieren.

So ein trauriges Leben, hier herumzuhängen und sich über Beiträge über Soja- Hack aufzuregen. Es tut mir einfach nur leid, dass Du als angeblich erwachsene, erfahrene Frau wohl kein anderes Leben hast und Dich hier groß fühlen kannst. Es bringt auch niemanden weiter, der versucht hat, eine fleischlose Alternative zu finden, wen jemand sagt, dass er Fleisch nehmen soll, aber das nur am Rande.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du irgendwann in das echte Leben mit echten Menschen zurück findest. Vielleicht ist das hier die einzige Welt, in der Du denkst, jemand zu sein, ich wünsche Dir, dass es anders ist. Mein Mitleid hast Du, auch wenn Du patzig und trotzig antworten wirst, dass Du es nicht brauchst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

anbob, du bist echt witzig

Antwort von claudi700 am 05.12.2015, 15:01 Uhr

der war gut, danke für den lacher.

ich weiß nicht, wie du auf das schmale brett kommst und es ist eigentlich auch egal.

was du nicht alles hast... alleine die tatsache, dass du alles aufzählst, zeigt doch schon, wie du tickst...

und dann kommt noch das hackfleisch, ich schmeiss mich weg!

du bist ein ganz, ganz armes würstchen, das hier versucht, seine nicht-vorhandene lebenserfahrung an den mann/die frau zu bringen.

im gegensatz zu dir mache ich hier nicht einen auf dicke hose, ich weiß, was ich weiß, und wenn ich keine ahnung habe, dann äußere ich mich nicht. im gegensatz zu dir, die du ja immer und ständig und überall deine vorlaute klappe aufreißen musst. es wurde dir schon von mehreren seiten aufgezeigt, aber anscheinend bist du absolut hirnfrei, wenn du das nicht langsam mal umsetzen kannst.

patzig und trotzig finde ich das gar nicht, eher offen und ehrlich.

noch mal konstruktiv: halt deine finger still bei dingen, von denen du keine ahnung hast. versuchs einfach mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer so unter die Gürtellinie gehen muss,

Antwort von Anbob1987 am 05.12.2015, 16:35 Uhr

sollte anderen vielleicht nicht unbedingt unterstellen er sei hirnfrei. Traurig, wenn man nur so reden kann. Ich zeige Dir nur, dass es auch ein Leben außerhalb dieses Forums gibt. Aber Du kannst alles nur so auffassen wie es Dir gegeben ist. Differenzieren ist nicht jedermanns Sache. KannDir nur das Beste wünschen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer so unter die Gürtellinie gehen muss,

Antwort von claudi700 am 05.12.2015, 20:27 Uhr

Wer anderen den Rat gibt, dass es auch ein leben außerhalb des Forums gäbe und zeitgleich IMMER und ÜBERALL mitsenft ohne Ahnung, ist hirnfrei.

Predige nicht Dinge, an die du dich selbst nicht hältst.

Bemitleidenswertes Mädchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von blutschi am 07.12.2015, 16:18 Uhr

Hallo!

Diese frage stelle ich mir auch gerade ;-)
Zurzeit gerade mit kondom (habe aus gesundheitl.gründen mit den hormonen aufhören müssen) habe jahrelang (etwa 8j) erfolgreich mit dem evra pflaster verhütet - und zack - 1 monat nach aufhören war schon unser wunschkind unterwegs *love*
Habe ein auge auf den iub-kupferball geworfen..alternativ goldspirale!!

Glg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von kathrin7484 am 07.12.2015, 21:02 Uhr

Hallo
Kupferball??? Hab ich noch nie gehört!!
Hab momentan noch die Hormonspirale, lass sie mir aber am Donnerstag nach nur 8 Monate wieder ziehen!! Leider gehts mir nach dem einsetzen gar nicht, hoffe das es dann wieder besser geht!!
Werden jetzt auch mal eine Weile mit Kondom verhüten, aber hab irgendwie Angst das da was schief gehen kann, haben schon 2 tolle Kinder und ein drittes soll es definitiv nicht geben!!
Danke für deine Antwort
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von blutschi am 07.12.2015, 21:53 Uhr

Hallo kathrin,

Google mal nach dem IUB-Kupferball. Zugelassen bei uns in Österreich. Ist eine Art "Spirale".. nur in Form eines Balles.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhütung

Antwort von Benita75 am 08.12.2015, 8:37 Uhr

Also ich habe 4 Jahre lang die Cerazette genommen (östrogenfrei), hatte sofort keine Periode mehr.
Nach Absetzen hatte ich sofort wieder meinen regelm. Zyklus und bin, als wir es wollten, sofort beim ersten Versuch schwanger geworden. Bin aber auch eine von den Frauen, die den Eisprung deutlich merken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Verhütungsstäbchen

Hey! Ich bin neu hier,und habe gleich schon eine Frage. Ich habe seit März das verhütungsstäbchen, und ich bin mir unsicher ob dieses auch wirklich so sicher ist. Da ich ab und an Nebenwirkungen festgestellt habe. Wer von euch hatt das verhütungsstäbchen,und,kann berichten ...

von Mam2011 30.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

passendes Verhütungsmittel

Hallo zusammen, vielleicht hat hier jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? Wie schon im Betreff steht, grübel ich über das passende Verhütungsmittel nach. Ich habe zwei Kinder und möchte auch in absehbarer Zeit (vielleicht auch nie) kein drittes bekommen. Ein guter ...

von Larona 12.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

hormonelle verhütung

Hallo. Ich habe über 10 Jahre die Pille genommen. Habe dann zwei kinder bekommen. Zwischenzeitlich habe ich auch mit der pille verhütet. Aber irgendwie möchte ich keine Hormone mehr nehmen. Dann stelle ich mir die frage kann das gut für den Körper sein ihn permanent mit ...

von mami2312 30.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Verhütung ab 45

Hallo, ihr Lieben Welche nicht hormonelle Verhütung ab 45 Jahren ist am sinnvollsten? Kondom ist manchmal ein Lustkiller. Was haltet ihr von Persona? Ich freue mich und danke in Voraus für die Antworten. Und ja, ich weiß, der Gynäkologe kann mich gut beraten, aber ...

von goldstar1 24.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Wie gehts nach Geburt weiter mit Verhütung ?

Ich bin 35 Jahre alt und bekomme nun unser 2tes Wunschkind per Kaiserschnitt. Wir wollen dann keine Kinder mehr und nun steht die Frage nach der Verhütung danach im Raum. Bisher hab ich immer nur mit der Pille verhütet, hab Sie auch nie vergessen und hatte sogar eine zum ...

von blackangel1979 21.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Verhütung...

Hallo, nachdem das Thema Kind bei uns durch ist (haben 2 Kinder), muss ich mich jetz um die Verhütung kümmern. Bislang haben wir mit Kondom verhütet. Ich schwanke zwischen dem Nuvaring und der Spirale. Bin mir aber unsicher. Einerseits will ich keinen Fremdkörper (Spirale) in ...

von Philo 16.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Verhütung mit 46

Hallo, ich nehme momentan kein Verhütungsmittel. Als ich meinen kleinen Sohn 2008 zur Welt brachte, hat mir meine Frauenärztin keine Pille mehr verschreiben wollen. Ich habe es dann aber mal mit der Qalira versucht. Aber das war nicht so das Wahre, weil ich ständig ...

von Maryjo555 06.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Verhütung ab 35

Hallo, wollte mal fragen ob mir jemand schreiben mag wie er ab 35 Jahren verhütet und Erfahrungen dazu. Suche eine Verhütung mit möglichst wenig Nebenwirkungen. Kennt jemand auch den Cyclotest 2 Plus Computer zur "natürlichen Verhütung"? Freue mich über eure ...

von MeineZweiSüßen 24.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Verhütung

Hallo! Hab mir so einige Informationen im Netz über hormonfreie Verhütung eingeholt.Die Theorie kenn ich nun, aber was bewährt sich in der "Praxis"? Mein Mann und ich verhüten derzeit mit Kondom, was mir Sicherheit keine Dauerlösung sein wird. würde mich freuen, wenn ihr Eure ...

von Lysia 24.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Thrombose und Verhütung

Guten Morgen, vielleicht gibt es hier ja jemanden mit dem selben Problem. Ich habe eine Muskelvenenthrombose im linken Unterschenkel und muss Marcumar nehmen. Alle Ärzte raten mir die Pille abzusetzen. Wie verhütet ihr jetzt? ich bin fast 45 - Experimente kommen nicht ...

von Mony 13.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhütung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.