Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kleine_fee am 25.12.2011, 0:50 Uhr

demenz bei oma

ochman,meine oma hat es nun auch erwischt,sie wird demenz :-(
am 19. ist sie 84 jahre geworden.
morgends ist es am schlimmsten,da ist sie ganz durcheinander und verstört,zum nachmittag wird es dann besser und abends ist sie ganz normal.
wie kommt das?
kann man etwas dagegen machen?
ich weiss sie ist alt,aber habe angst um sie,sie meckert ja schon selber immer dass sie so durcheinander ist.

 
4 Antworten:

Re: demenz bei oma

Antwort von Fredda am 25.12.2011, 16:49 Uhr

Hallo!

Es heißt, "sie wird dement", das Substantiv dazu ist Demenz. (Nur falls du mit einem Arzt drüber redest, der nimmt dich ernster, wenn du es richtig sagst.)

Trinkt deine Oma genug Wasser? 1,5 l am Tag sollten es sein. Und zwar Wasser.

Hat sie einen Hausarzt, der auch Geriater (Facharzt) ist? Das wäre gut. Wichtig ist: Er nimmt sich Zeit, kann gut zuhören und hat Respekt vor alten Menschen.

Außerdem kann man mit Kinesiologie, z.B. Brain Gym sehr gut unterstützen.

Lg
Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: demenz bei oma

Antwort von Fredda am 25.12.2011, 16:49 Uhr

Hallo!

Es heißt, "sie wird dement", das Substantiv dazu ist Demenz. (Nur falls du mit einem Arzt drüber redest, der nimmt dich ernster, wenn du es richtig sagst.)

Trinkt deine Oma genug Wasser? 1,5 l am Tag sollten es sein. Und zwar Wasser.

Hat sie einen Hausarzt, der auch Geriater (Facharzt) ist? Das wäre gut. Wichtig ist: Er nimmt sich Zeit, kann gut zuhören und hat Respekt vor alten Menschen.

Außerdem kann man mit Kinesiologie, z.B. Brain Gym sehr gut unterstützen.

Lg
Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohja.... das kenne ich . meine omi ist aber erst 77 hat aber keine Altersdemenz.....

Antwort von die liebe am 26.12.2011, 13:53 Uhr

...sie hat verkalkungen und dadurch ist sie dement.

auch sie vergisst viel und haut auch viel durcheinander.

sie vergisst zu essen ( bekommt insulin gespritzt und hat dadurch unterzucker sehr häufig ) und zu trinken.
ist nicht mehr in der lage ihre tabletten alleine einzunehmen.
dazu kommt leider noch der plötzliche tod meines opa´s der sie auch noch aus der bahn wirft.

sie vergisst sich auch zu waschen oder bringt termine durcheinander.
alleine kann sie im moment garnichts und es sind immer ihre kinder bei ihr.
hat sogar das kochen verlernt und bekommt vom ASB essen.

mir macht das alles angst.

ach sie geht jetzt zum neurologen und bekommt medi .
ich hoffe das es einst wieder besser wird , da sie nicht diese altersdemenz hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So ganz typisch ...

Antwort von Andrea6 am 26.12.2011, 23:05 Uhr

...klingt das aber nicht: eine Demenz, die sich im Laufe des Tages normalisiert?
Möglicherweise hat die Vergeßlichkeit andere Ursachen: Blutdruck, Flüssigkeitsmangel, Schilddrüse etc..
Es muß auf jeden Fall eine ordentliche Diagnostik gemacht werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.