April 2010 Mamis

April 2010 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lona, 17. SSW am 30.10.2009, 12:36 Uhr

@Gina84

Hallöchen,
Du hattest mal geschrieben, dass Du in den USA enbunden hast. Darf ich mal fragen, wie eine Geburt dort so "abläuft". Ich habe schon häufiger gehört, dass es dort einfacher sei. Leider habe ich keine Vorstellung davon, wie eine Geburt einfacher sein soll... Angeblich würden sich auch 70 % der Frauen eine PDA geben lassen (weißt Du, wie weit der Mundermund dazu schon geöffnet sein muss? in D sagt man ja 3 cm und bei 8 cm macht man es gar nicht mehr...)? Und ja, außerdem gebe es in den USA zwei verschiedene Arten von Geburtsvorbereitungskursen.... (welche?)?
Vielleicht hast Du ja Lust zu antworten, gerne auch per PIN. Würde mich einfach mal interessieren.
Danke!
und viele Grüße,
Lona

 
2 Antworten:

Re: @Gina84

Antwort von Gina84 am 30.10.2009, 19:10 Uhr

Hallo Lona,

ich weiß jetzt nicht, wieso eine Geburt dort einfacher sein soll. Die Schmerzen sind auf jederm Teil der Welt gleich. Ich schreib Dir mal, wie es bei mir ablief.

Meine erste Schwangerschaft war ja null geplant, da wir als ich in der 7. ssw war erst in die USA zogen und ich sozusagen null ahnung von diesem Land hatte.

Bin dann nach nicht gefährlichen Blutungen vom Krankenhaus zur einzigen FA-Praxis geschickt worden (alles andere wäre mind. 2 h Autofahrt weg gewesen) die Schwangere betreuten. Dort waren die drei Hebammen und ein FA angestellt, die auch die Geburten im Krankenhaus betreuten. War auch im Nebengebäude vom KH. Das erste, was man mir dort sagte, nicht mal ein Hallo, "Wenn sie eine vaginale Geburt wünschen, dann xyz $ und bei einem Kaisserschnitt xyz $ bezahlen. Spätestens bis zum 4. Monat sonst werden keine Untersuchungen mehr gemacht.

Die VU waren okay. Zwar ausschließlich von den Hebis, aber meine, die mich am meisten untersucht hat, war super und auch zum Glück etwas alternativ eingestellt, damit meine ich, dass sie nicht sofort eine PDA und Kaisserschnitt vorschlägt. Sowas wie Akkupunktur oder Rückbildungsgymnastik ist dort ein absolutes Fremdwort. Irgendwelche Sitzbäder, Öle für die Dammmassage ebenso.

Der Vorbereitungskurs auch Lamaze-Class genannt, war fast für die Katz. Man zeigte uns den Kreissaal, die Vakuumpumpe und dieses "Kabel" was man am Kopf vom Kind anbringen kann, zur Überwachung. Es wurde dann ein paar mal "Gehechelt" und gezeigt, wie man das Kind in der Babyschale anschnallt. Das wars schon. Das, eigentlich sehr traurige an diesem Kurs war, dass ich mit meinen 21 Jahren mit noch einer die älteste war. Das auch noch mit abstand. Der Großteil wurde von Mammi gebracht und wieder abgeholt und war um die 14, 15.

Es ist tatsächlich so, dass sich die Frauen, die im Krankenhaus entbinden, sich fast alle eine PDA geben. Die PDA bekommt man auch nicht vor ca. 4cm, das sagte man uns und wenn es schon sehr weit ist auch nicht mehr. Sie meinten zu uns, auf schmerzen müssten wir uns auf alle fälle einstellen. Leider auch sehr viele Frauen lassen sich einen Kaisserschnitt machen, aber das störte mich dort weniger, es ist erstens nicht mein Körper und zweitens bezahlt man dort eh alles aus der eigenen Tasche.

Ich wollte keine PDA, jetzt nicht, um besonders mutig oder tapfer da zu stehen, sondern ich kann mir eine Nadel im Rücken so gar nicht vorstellen, auch jetzt nicht. Hatte dann meine tolle Hebamme, die mich mit Atmen, Massagen wärend der langen Geburt super begleitete. Die "richtigen" Wehen fingen Sonntag Mitternacht an und dann am Abend um zwei Minuten vor 18 Uhr ist sie dann auf die Welt gekommen. Irgendwann um 14 Uhr kam mal kurz der FA rein und fragte, ob ich nach so langer Zeit einen Kaisserschnitt möchte! Ich lehnte dankend ab.

Dann lief alles wie in D auch denke ich. Sie wurde kurz untersucht, gewogen, gemessen, Hörtest gemacht und kam wieder zu mir. Normalerweise wäre ich dann am nächsten Morgen aus dem KH entlassen worden, länger bleibt man dort nicht, aber da es mich nach der Geburt dann gleich zusammengeklappt hat, dürfte ich bis Dienstag Morgen bleiben.

HOffe, es ist Dir nicht zu lange gewesen, falls noch fragen, kannst gern nachfragen!

LG Regina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Gina84

Antwort von Lona am 31.10.2009, 8:57 Uhr

Hu, hu,
danke für die Antwort. Klingt ja nicht wirklich "anders". Eigentlich hatte ich das auch schon erwartet....Also, danke noch mal und
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2010 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.