Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von julchen78 am 18.06.2006, 22:34 Uhr

schlecht erzogen?

Hallo,
ich hab da mal eine Frage,hatte kürzlich mit einer Freundin eine diskusion über erziehung,also meine Tochter ist eigentlich gut erzogen würd ich mal behaupten,bis auf kleinere Sachen die aber meines erachtens altersgemäß und normal sind.Sie hat aber wohl mal bei meiner Freundin einen Schrank aufgemacht,ja einfach nur einen Schrank aufgemachtich weiß nicht ob sie was rausholen wollte oder sehen wollte was drin ist,ist ja eigentlich auch egal,sie darf es nicht,ganz meine Meinung,wäre ich dabei gewesen hätte ich ihr auch das passende dazu gesagt.Zu hause macht sie das auf jeden Fall nicht,sie geht eigentlich nicht an meine Sachen,ich konnt immer Handys Fernbedienungen etc liegenlassen,macht sie nicht,deswegen war ich schon erstaunt das sie da einfach an den Schrank geht,so,meine Freundin sagt das sie in dem Punkt schlecht erzogen wäre,alle Kinder die so was machen sind in dem Punkt schlecht erzogen,reine erziehungssache?!?stimmt das seht ihr das auch so??ich war so sauer darüber,ich fand das so kleinlich.
wenn das echt so ist muß ich wohl meine erziehung noch mal überdenken.
DANke im vorraud das ich mich mal ausk... konnte
LG DAni

 
11 Antworten:

Wie alt ist denn Deine Tochter? o.T.

Antwort von Andeg75 am 18.06.2006, 22:43 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie alt ist denn Deine Tochter? o.T.

Antwort von julchen78 am 18.06.2006, 22:44 Uhr

sie ist 5 jahre alt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von SusanneZ am 18.06.2006, 22:46 Uhr

Ob es schlechte Erziehung ist oder was auch immer kann man nur an der Ausprägung nicht erkennen. Es kommt schließlich auf das Motiv bzw. das Bedürfnis an.

Du schriebst allerdings nicht wie alt deine Tochter ist. Ich kann nur sagen, dass einjährige das häufig machen. Ich hatte es nie zu Hause getan. Einmal waren meine Eltern bei Freunden und ich (2 Jahre) rannte sofort zum Schrank und habe ihn aufgemacht ;-) So schnell kann es gehen - ich kann allerdings nicht sagen, was mich dazu motiviert hat. Irgend einen Reiz wird der Schrank oder die Umgebung schon ausgestrahlt haben.

Ausserdem, Erziehung ist ja formbar. Du kannst sozusagen im Laufe der Jahre noch manches ein wenig gerade rücken :-) Nur aus Fehlern kann man Lernen - so auch deine Tochter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Angie256 am 18.06.2006, 22:46 Uhr

Hallo und

quatsch. Mein Sohn geht auch nicht an Schränke und merkwürdigerweise hat er aber mal einen Schrank bei meiner Schwägerin aufgemacht. Man meint dann er würde das ständig machen. Habe ihm dann gleich erklärt dass man das auch nicht woanders macht(außer zuHause) da es Privatsphäre ist. Dann gibts aber auch wieder Oma&Co. die dann sagen Klar darf der Jung da mal gucken. Wobei ich dann aber sage dass er trotzdem vorher zu fragen hat und man dann immer noch entscheiden kann ob er gucken darf. Ich denke dass wird auch überall so gehandhabt. Aber die Neugier der kleinen kommt halt schon mal dazwischen ;-))

Gruss Angie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie alt ist denn Deine Tochter? o.T.

Antwort von Andeg75 am 18.06.2006, 22:50 Uhr

Ich würde jetzt nicht gleich von schlechter Erziehung sprechen. Manchmal überkommt einem soetwas das nennt sich Neugierde. Aber sie ist durchaus in dem ALter in dem sie verstehen kann das man nicht einfach fremde Schränke öffnet.
Wenn das normalerweise nicht ihre Art ist, würde mich jetzt mal interessieren warum sie das gemacht hat. Was dachte sie, das sich in dem Schrank befindet? Wurde sie eventuell dazu animiert, weil der Schrank geheimnisvoll wirkte oder war es aus einem Spiel heraus?
Solange sie nicht die Sachen durchwühlt und sich die Taschen vollstopft, finde ich das nicht schlimm.
Wobei man in solcher Situation nicht vergessen sollte nochmals zu erklären das man nicht einfach ungefragt überall drangehen sollte.
LG
Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@angie

Antwort von julchen78 am 18.06.2006, 22:50 Uhr

Hallo,
ja genau so sehe ich das eigentlich auch,das ist auch das roblem,bei meinen eltern z.B darf sie recht viel,mehr als hier,und das unterscheiden die dann nicht imnmer,ich find das dann auch schlimm wenn sie was macht was sie zu hause nicht darf,aber sie ist ja nun mal kein roboter,und ich würd mir nie anmaßen dann zu sagen dein kind ist aber schlecht erzogen bezüglich schränke aufmachen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @julchen78

Antwort von Angie256 am 18.06.2006, 23:03 Uhr

Hallo

das mit dem was die Kids hier dürfen und woanders(Oma,Opa, Tante usw) hatte ich auch recht zügig geklärt. Es gibt gewisse Dinge da dürfen meine Kids nunmal nicht dran. Bei den Verwandten hieß es dann oft "Ach lass sie doch, da können sie nix kaputtmachen usw."
Dann gibt es aber auch bei denen Sachen wo sie nicht drandürfen wo es jetzt aber bei uns kein Thema wäre. Das Kind wird da eh ganz wuschig und so habe ich denen das auch erklärt und gesagt dass gewisse Sachen eben überall Tabu sind und Punkt. Aber wie mit der Schrank-Geschichte passiert sowas halt schonmal. Solange es nicht zur Gewohnheit wird*schulterzuck*
Ich bin damals auch immer an Omas Süßigkeitenschrank(mit Fragen) Wußte halt was dahinter ist*gg*

Gruss Angie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deine Freundin muss selbst die Grenzen

Antwort von bine75 am 19.06.2006, 9:03 Uhr

bei Deiner Tochter in ihrer Wohnung setzen.

Das Problem hatten wir mit meiner Nichte, seit dem ich was gesagt habe, macht sie es nicht mehr.

Kinder können gut unterscheiden, zwischen "Hier binich zu Hause und hab meine regeln" und "Hier binich Gast und kann mal alles ausprobieren, bis man mir was sagt"

LG Bine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

deine Freundin ist schon sehr kleinlich finde ich

Antwort von mini99 am 19.06.2006, 13:32 Uhr

Hallo!
Ich finde man kann doch wegen so einer Kleinigkeit nicht von schlechter Erziehung sprechen. Was ist denn da schon sooo schlimmes dabei? Deine Tochter war halt ein bißchen neugierig, na und, aber sie hat ja schließlich nicht darin herumgewühlt. Sag deiner Freundin, dass du das ein bißchen übertrieben von ihr findest, ich persönlich finde es einen Witz sich wegen sowas aufzuregen.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: deine Freundin ist schon sehr kleinlich finde ich

Antwort von Mona_1008 am 19.06.2006, 18:46 Uhr

Hat Deine Freundin selbst Kind(-er)?
Wenn nicht, dann denk nicht weiter drüber nach ;-)
Und nimm`s ihr nicht krumm, sie hat halt keine Ahnung *g*..

Andernfalls:
Ich finde nicht, daß Du wegen solch einer Lappalie Deine Erziehung "überdenken" solltest! Das nennt man auch "kindliche Neugier" (der man manchmal auch Grenzen setzen sollte, klar!), aber soo schlimm ist das nun auch wieder nicht-vor allem, wenn sie es sonst nicht macht.

Nee, ist wirklich kein Grund zu zweifeln!

LG Mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das hat doch nichts mit...

Antwort von patundced am 19.06.2006, 19:13 Uhr

...schlecht erzogen zu tun, sondern mit angeborener Neugier und Grenzen austesten bei anderen Menschen. Ich sage immer wieder, das sind Kinder und keine kleinen Erwachsenen mit dem Aussehen von Kindern. All das müssen sie erst lernen und das wohl nicht von heute auf morgen. ich möchte nicht wissen, wie viele fremde Schränke ich als Kind aufgemacht habe. Heute bin ich weder ein in fremde Schränke-Gucker, noch sonst irgendwie andersartig. Einfach nur kleinlich so was. Kinder stellen immer mal was an, ich finde das klasse. Erwachsen und vernünftig sind sie noch lange genug, ein bisschen Lausbubhaftigkeit sollte schon sein. Ich will kein dressiertes Kind. LG Pat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.