Forum Kigakids Ist mein Kind reif für die Schule?
Rund um die Erziehung Rund um die Erziehung
Geschrieben von Baerchie90 am 01.10.2017, 0:26 Uhr zurück

Re: Tägliche Ernährung 5 jährige Tochter

Mein 4,5 Jähriger isst eigentlich nicht sonderlich viel, mir kommt es zumindest immer etwas wenig vor, aber da sich der Kinderarzt noch nie beschwert hat, scheint es wohl zu reichen (er wiegt jetzt 16kg und ist ein "laufender Meter" - wie groß genau er ist, weiß ich gerade gar nicht, ich schätze mal irgendwo zwischen 105 und 110cm oder sowas in die Richtung) ^^

Aktuell frühstückt er zwei Scheiben Troastbrot mit Nutella, das reicht ihm bis zum Mittag.
Da essen wir in der Regel was warmes, Reis mit Fleisch, Nudeln mit Sauce, Kartoffeln mit irgendwas oder ähnliches halt. Meistens isst er ungefähr eine "handvoll" (von seinen Händen ausgehend), wenn eine seiner Leibspeisen auf dem Tisch steht, haut er aber auch mal ordentlich zu, so dass er fast so viel isst wie ich (zum Beispiel wenn es Pfannkuchen, Milchreis oder Nudeln mit Tomatensauce gibt), ansonsten kann es auch vorkommen, dass er nur ein paar Fleischstücken aufpiekst, oder nur ein paar Nudeln isst. Ist also sehr unterschiedlich.

Nachmittags stell ich gerne einen "Obstteller" hin, wo ein Apfel, ein paar Möhren, ein paar Cherry Tomaten und ein Stück Gurke drauf ist (je nachdem was halt gerade so im Haus ist ^^), daran knabbern wir aber alle gemeinsam, also keine Ahnung was genau er da jetzt von isst, zumal das auch tagesabhängig ist.
Abends isst er meistens nochmal zwei Brote mit irgendeinem Belag, mal Wurst, mal Nutella, mal Käse..

Meistens reicht ihm das, manchmal nicht, dann kommt er mit irgendwelchen Wünschen um die Ecke, die dann auch meist erfüllt werden. Gestern wollte er beispielsweise noch ein paar Fischstäbchen haben, da hat er dann noch 5 Stück abends verdrückt.

Bei Süßigkeiten handhaben wir es so, dass wir nur einmal die Woche einkaufen gehen und sich jeder ein oder zwei Teile aussuchen kann und dieses dann "nach eigenem Ermessen" gegessen wird. Wenn sich Sohnemann also eine Packung Kinderriegel aussucht und ein Ü-Ei, darf er selbst entscheiden, ob er sich die ganze Packung bereits auf der Heimfahrt "reinpfeift", oder ob er sich das ein bisschen aufhebt und täglich was isst, oder ob er es "bunkert".

Tja, das wars so im groben und ganzen. Keine Ahnung, ob dir das jetzt weiterhilft. Essen ist bei uns kein wirkliches Thema, das was sich bei uns im Haus befindet, darf in der Regel auch frei gegessen werden, also da achten wir nicht wirklich auf die Menge oder Zusammenstellung, sondern bieten halt nur an und die Kinder nehmen sich dann das was sie möchten / brauchen heraus.

Ach und zu Trinken gibt es hauptsächlich Wasser, entweder aus der Leitung oder Selter. Säfte zählen hier zu "Süßkram", was sich auch beim Einkauf ausgesucht werden kann, aber dann eben nur ein oder zwei Fläschchen für eine Woche und das dann statt anderem Süßkrams. ^^

Na hoppla, das ist jetzt viel länger geworden als geplant ^^

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Rund um die Erziehung
Mobile Ansicht