Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von natalie.85 am 15.02.2007, 22:35 Uhr

lena mag kein milchbrei

Hallöchen.
Ich biete meiner 7 Monate alten Tochter schon seit ca. 1 Monat abends Milchbrei an.
Aber immer ist nach dem ersten Löffel Schluss. Sie schiebt den Brei mit der Zunge raus, guckt mich entsetzt an, würgt und schüttelt sich vor Ekel.
Ich habe schon alles mögliche probiert. Getreide-Flocken mit Folgemilch, alle möglichen Fertigbreie zum anrühren und sogar Guten-Abend-Breie aus dem Gläschen (wobei die ja viel zu viel Zucker enthalten)
Vergeblich... Ich stille abends also immer noch was ich eigentlich nicht schlimm finde, nur wacht die Lena nachts immer noch ca. drei mal auf um zu trinken. Und ich vermute sie wird von meiner Milch nicht satt genug um durch zu schlafen. Und für mich wäre es auch mal wieder schön, nach 7 Monaten länger als 3 Std. am Stück zu schlafen.
Ich hab ihr abends sogar schon ein Fläschen angeboten, welches sie genauso ablehnte wie den Brei.
Habt ihr irgend einen Tip? Wem ging es genauso? Oder soll ich es einfach immer wieder mal anbieten?

 
2 Antworten:

Re: lena mag kein milchbrei

Antwort von annamei am 15.02.2007, 23:38 Uhr

Hi,

vertrau ruhig den Signalen Deiner Tochter - Stillen ist eindeutig einem Milchbrei vorzuziehen!!

Im übrigen ist schon lange bekannt, dass es keinen Einfluss auf das Schlafverhalten hat, ob ein Baby abends Milchbrei bekommt oder nicht.

Deutlich gesünder wäre z.B. ein Getreidebrei, einfach mit Wasser angerührt (nach Belieben auch mit etwas Obst- oder Gemüsemus drin) und dann halt einfach stillen nach Bedarf. Feststeht aber auch, dass es völlig OK ist, abends nur zu stillen - macht auch keinen Unterschied! (Viele Babys werden mit 7 Monaten ja noch vollgestillt)

Normalerweise nehmen 10 Monate alte Babys nachts 25% ihrer Muttermilchmenge auf - Dein Baby verhält sich mit einem Wort VÖLLIG NORMAL. Da würde ich nicht dran drehen...

Babys wachen nicht wegen Hunger auf, sondern weil sie nachts den Kontakt zu ihrer Mutter brauchen. Und den wird Deine Kleine genauso suchen, auch wenn Du es schaffst, sie abends mit Milchbrei abzufüllen. Also: macht es Euch nachts so bequem und gemütlich wie möglich und wartet ab - das Schlafmuster verändert sich ganz von selbst, sobald Dein Baby dafür reif ist.

LG,
Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lena mag kein milchbrei

Antwort von natalie.85 am 16.02.2007, 22:19 Uhr

Lena schläft seit ca. zwei Wochen sowie so nur bei uns im Bett, weil sie direkt protestiert wenn sie merkt dass ich sie in ihrBettchen gelegt habe. Also Körperkontakt hat sie allemal :)
Naja dann werde ich wohl abwarten müssen bis meine kleine maus ganz von alleine durchschläft.
Vielen Dank für eure Antworten

Liebe Grüße Natalie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.