Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von koelle71 am 15.02.2007, 10:41 Uhr

Getreidebrei für unterwegs

Hallo,
mein "kleiner" (6,5 Moonate) bekommt jetzt auch nachmittags einen getreide/obstbrei.
Den mache ich z.Z. mit Reisflocken und Obstgläschen schnell selber. Kann ich den auch fertig machen für unterwegs? D.h. ich würde den z.B. mittags machen, ab in ne Schüssel für ca. 2-3 Std.? Oder sind für solche Fälle fertige Gläschen besser?

 
4 Antworten:

Re: Getreidebrei für unterwegs

Antwort von serena2006 am 15.02.2007, 10:57 Uhr

hi,

würde gläschen für unterwegs nehmen. kalt schmeckt der resiflockenbrei sicher eh nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Getreidebrei für unterwegs

Antwort von minimann am 15.02.2007, 12:27 Uhr

also meinem kind schmeckte der brei auch kalt. probier es doch einfach mal aus!!! viel glück

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Getreidebrei für unterwegs

Antwort von Maren+Matilda am 15.02.2007, 15:32 Uhr

Hallo!
was sollte denn dagegen sprechen, ihn fertig zu machen und mitzunehmen? Ist ja keine Milch drin, die schlecht werden kann, und wenn Du ihn in den nächsten Stunden fütterst, ist das kein Problem. Ich habe das oft gemacht, dass ich Getreidebrei und Obst zu Hause gekocht habe, dann in eine Tupperdose, und fertig. Hat den Zwillingen immer gut geschmeckt bzw. schmeckt ihnen immer noch. Wichtig ist, etwas Obst zusätzlich mitzunehmen bzw. etwas Wasser, denn das Getreide quillt oft noch ein bisschen nach.

lg Maren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Getreidebrei für unterwegs

Antwort von Biankita am 15.02.2007, 18:11 Uhr

Hallo,

habe das letztens selber praktiziert. Wir wollten in die Stadt und wussten nicht, wie lange wir unterwegs sind. Habe deshalb den Getreide-Obst-Brei fertig gemacht, ihn warm in ein Fertigbrei-Gläschen gefüllt und dann in der Isoliertasche mitgenommen. Als wir ihn dann einige Stunden später gegeben haben, war er noch lau und unsere Tochter hat fleißig reingehauen. Ich kaufe keine fertigen Gläschen für den Nachmittagsbrei, weil da überall Gluten drin ist. Meine Tochter ist jetzt reichlich 7 Monate alt und soll erst mit einem Dreivierteljahr mit Gluten "konfrontiert" werden.
Probier das doch mit dem Mitnehmen einfach mal aus. Bei uns hat es super funktioniert.

LG Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.