Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Solea am 12.05.2003, 8:36 Uhr

Scheidung

Hallo,

uns (28/ 16 Monate) steht eine Trennung mit Scheidung bevor. Wer hat sich in Berlin scheiden gelassen und kann mir seinen Rechtsbeistand empfehlen.

Der Unterhalt von meinen Mann wird nicht zum Leben ausreichen, ich muß also erstmal das Sozialamt um Hilfe bitten(scheußlich).
Meine Eltern, Mutter arbeitet Teilzeit, Vater ist in Vorruhestand müssen noch ihr Haus abbezahlen. Kann das Sozialamt von meinen Eltern Unterhalt für mich und meine Tochter fordern? Müssen meine Eltern vielleicht ihr Haus dann verkaufen?

Liebe Grüße Solea

 
6 Antworten:

Re: Scheidung

Antwort von Adaeze am 12.05.2003, 12:01 Uhr

hallo,

also soweit ich weiss, sind eltern in der regel schon unterhaltspflichtig, die höhe des einkommens liegt da aber wohl ziemlich hoch.

nicht unterhaltspflichtig sind eltern, so lange du dich im erziehungsurlaub befindest (wurde mir jedenfalls so gesagt). wenn du also 3 jahre erziehungsurlaub hast können die vom sozi erstmal nicht an deine eltern rantreten. bei mir ist es so, dass ich jetzt nach dem erziehungsurlaub arbeitslosengeld bekomme, weil mein ex-chef mich nicht in teilzeit wieder einstellen wollte. somit bin ich dann ja weg vom sozi.

weiss nicht, wie das bei dir nach dem erziehungsurlaub aussieht.

aber deine eltern brauchen sich diesbezüglich in der zeit deines erziehungurlaubs erstmal keine sorgen zu machen.

LG und viel glück,

stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Scheidung

Antwort von marit am 12.05.2003, 13:18 Uhr

Hallo Solea,
also soweit mir bekannt ist (Rainer weiß es sicher besser) tritt das Sozialamt nicht an die Eltern heran, bis das Kind 6 Jshre alt ist. Allerdings habe ich auch eine Frage an dich... du sagst so selbstverständlich "der Unterhalt reicht nicht, also brauch ich sozialhilfe", so als ob die die Option, die einen Job zu suchen total fernliegt??? Dein Kind ist doch alt genug, um zumindest einer Halbtagstelle nachzugehen, und wenn dein Vater im Vorruhestand ist, könntest du ihn ja auch bitten, vielleicht 2 halbe Tage pro woche deine Kleine zu hüten.

Nur ein Vorschlag...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Scheidung

Antwort von marit am 12.05.2003, 13:21 Uhr

noch ein Vorschlag....

wenn du dich mit deinen eltern gut verstehst, könntest du da ja vielleicht eine Weile wohnen, bis du finanziell wieder auf eigenen füßen stehst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Scheidung

Antwort von Solea am 12.05.2003, 15:52 Uhr

Hallo Marit,
1.Meine Tochter hat eine Entwicklungsstörung und ich muß zweimal die Woche mit ihr zu Krankengymnastik und einmal die Woche zum Schwimmen. Vielleicht sind gesunde Kinder mit 16 Monaten schon fit und können ohne weiteres abgegeben werden. Aber selbst wenn meine Tochter gesund wäre, empfinde ich 16 Monate doch noch als sehr jung. Ich wollte sie erst mit 3 Jahren in einen integrierten Kindergarten geben.
2. Meine Eltern wohnen nicht in der Nähe und können weder für unsere Unterbringen bzw. für die Kinderbetreuung eingespannt werden.
3. Keiner geht bestimmt gerne zum Sozialamt.

Solea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach so...

Antwort von marit am 13.05.2003, 7:46 Uhr

Das ist natürlich etwas anderes (ging aus deinem Posting ja nicht hervor). Also wie gesagt, bis die Kleine 6 ist, bekommst du meines Wissens elternunabhängig Sozialhilfe. Das wurde eingeführt, damit niemand wegen eines Kindes von den Eltern zur Abtreibung "überredet" werden kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also ........

Antwort von Adaeze am 13.05.2003, 12:15 Uhr

ich finde aber auch, dass ein kind mit 16 monaten noch ein bisschen klein ist, um halbtags abgegeben zu werden oder sowas. davon mal abgesehen, dass es sowie so sehr schwer ist (zumindest in unserer region) ein kind überhaupt vor dem 3. geburtstag irgendwo unterzubringen.

das recht sollte meiner meinung nach jedem zustehen, sich zumindest bis zum 3. lebensjahr um sein kind zu kümmern. auch wenn man geschieden oder allein ist und keine heile familie mit versorger nachweisen kann.

und toll findet es sicher kaum jemand, zum sozialamt zu gehen.

meine meinung dazu.

LG stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.