Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bikermouse66 am 28.05.2003, 16:25 Uhr

11.30 Uhr Ergebnis

Wenn sich beim Lügen die Balken biegen würde, gäbe es in ganz NRW keinen graden Balken mehr. Demnach haben seine Eltern bezeugt, daß er fast so viele Schulden hat wie unsere Bundesregierung und sie auch alles zurückfordern.
Dazu gibt es die Neuigkeiten, daß ich ein Nebeneinkommen habe und zwar mit Telefonsex!!! Ist schon erstaunlich, erst wird mir Mehrverkehr unterstellt, somit kann der KV nicht der Erzeuger von Lukas sein. Damit kam er nicht durch. Dann gab es den Anschiß beim JA, ich würde anschaffen gehen und nu das. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich lachen. Weiterhin hat er meinen Nachbarn ausgequetscht wer hier so ein und ausgeht und wann ich weggehe. Er sollte als Zeuge aussagen, daß ich seit März Vollzeit arbeite. Zum Glück hat der Richter das für Blödsinn gehalten und sagte, wenn es so ist, das ist das meie Sache. Die Nettoeinkünfte zählen und frage wie hoch die sind. Selbst wenn ich jeden Tag arbeite und mir das als Freiziet anschreiben lasse, so ist das meine Sache. Ja, es sieht also so aus, daß der Erzeuger weiterhin bei jedem Besuch mit teueren neuen Sachen protzen wird, aber total verschuldet ist. Egal, er soll sich sein Geld von mir aus sonst wohin stecken. Wir haben es bisher ohne geschafft und schaffen es auch weiterhin. Mein Trost ist, Lukas und ich haben einen tollen Mann gefunden, der uns liebt und wir sind eine glückliche kleine Familie. Das ist etwas, was man nicht kaufen kann, egal was man an Geld hat.
Im Übrigen waren seine Behauptungen mal wieder sehr förderlich für die Zeit, die er bei den Besuchen mit mir verbringen darf. Reden werde ich nun nicht mehr in der Zeit und auch garantiert in keinster Form ein Entgegenkommen zeigen. Irgendwann ist das Fass eben voll!

LG
Anke

 
14 Antworten:

Hmm, etwas ist mir wohl entgangen...

Antwort von Rob am 28.05.2003, 16:45 Uhr

Hi Anke, etwas ist mir wohl entgangen: muss er nun zahlen oder nicht??
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 11.30 Uhr Ergebnis

Antwort von Adaeze am 28.05.2003, 18:28 Uhr

es ist doch immer wieder erstaunlich, was die ex bei gericht alles zu tage schaffen oder wie lammfromm sie doch da sitzen können.........wenn man meinen ex da so sieht, dann würde man ihn auch eher mit einem hundebaby vergleichen, als mit einem mann, der mich bedroht, anschreit und manchmal echt den wahnsinn im blick hat.

das alleine wäre schon grund genug, richtig auszurasten...........aber was hilft das schon ? es bleibt ja doch dabei: ich hab die SORGEN und er das RECHT = Sorgerecht......

wünsche dir trotzdem alles gute und kopf hoch :o)

LG stephanie

ps.: auf beiträge von irgendwelchen herren, die der meinung sind, das gemeinsames sorgerecht das schönste und wichtigste ist, was es gibt etc. kann ich verzichten, weil man aus der entfernung von niemandem die geschichte einschätzen kann :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmm, etwas ist mir wohl entgangen...

Antwort von fusel am 28.05.2003, 19:20 Uhr

Hi,

der KV hat sich damit rausgeredet das er Schulden hat und wahrscheinlich wird er nichts zahlen. Habe ich schon recht verstanden?
Ist ja der Knaller mit dem "Anschaffen"!!! Und sowas setzt er in die Welt? Nun, da hätte ich aber auch Probleme mit dem Umgang /o:

Ohren steif halten, Anke!! Nicht ärgern - ich weiß, ist leichter gesagt als getan und Geld ist wirklich nicht alles.
Gib ihm einen Tritt von mir mit (wenn ich das so sagen darf).

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmm, etwas ist mir wohl entgangen...

Antwort von bikermouse66 am 28.05.2003, 20:15 Uhr

Gute Frage. Wenn ich den Unterhalt für Lukas zurückstelle, dann auf jeden Fall. Das werde ich aber nicht tun, denn dafür hab ich den Titel. Ansonsten sieht es aus, als würden die Lügen reichen um nichts zahlen zu müssen. Wir werden das Urteil abwarten.Leider ist es so, ich habe ein Recht auf den Unterhalt, sogar vom Gericht her, aber er es ist laut Aussage seiner Eltern nichts zu holen.

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 11.30 Uhr Ergebnis

Antwort von Rob am 28.05.2003, 20:38 Uhr

Hallo Stephanie,
wenn du jetzt hier im Forum den Geschlechterkampf von Zaun brechen willst, musst du es nur sagen, den kannst du von mir auch haben!
Exen die vor Gericht lamfromm sind gibt es genauso wie Exinnen die vorbildliche Väter der Trunksucht bezichtigen und ihr Anwälte Aufsätze in der Tendenz von "er hat sich nie ums Kind gekümmert" diktieren. Und auch bedrohen und anschreien sind beileibe keine männliche Privilegien!
Da sind die Weiblein kein Deut besser wie die Männlein.
Zum Thema "igendwelche Herren": die einschätzen: Die Geschichten kann man natürlich nicht einschätzen, zumal ja die Gegenseite überhaupt nicht da ist, aberhier geht es um das GRUNDSÄTZLICHE RECHT des Kindes auf SORGE BEIDER ELTERN!
ASR brauchst du nur wenn du
- für das Kind ein Bankkonto aufmachen willst, trifft bei sehr wenigen Kiddies zu.
- die Religion des Kindes ändern willst, trifft bei noch weniger Kiddies zu.
- der Schulwechsel ansteht, dann ist das Kind aber 9 oder 10 und ihr habt als Eltern die verdammte Pflicht, euch soweit zu verständigen das man solche Sacheb besprechen kann.
- umziehen willst und damit den Umgang erschwerst.
Im Álltag ist ASR völlig unerheblich, eben eine Trophäe.

Nur mal damit du im Bilde bist: ich bin alleinerziehender Papa, fahre Sohnemann regelmässug zur KM und hole ihn wieder ab, KU bezahlt sie nicht und ich verzichte des lieben Friedens willen darauf ihn zu fordern.
Oh, und SIE hat sehr wohl ASR gefordert, mit den üblichen Vorwürfen gewürzt!
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach Rob..Du hast Ihr Zwinkern übersehen..

Antwort von Zoë05 am 28.05.2003, 20:49 Uhr

Natürlich kennen wir nur eine Seite..auch von Dir.

Und natürlich mag es Bedrohungen auf beiden Seiten geben, was mich da immer nur wundert, dass die Frauenhäuser so voll sind ;-)

Komm mal wieder runter. Es wird immer wieder Fälle geben, wo die Eltern so zerstritten sind und wo keine Kommunikation möglich ist. Dann haöte ich es persönlich für angebracht die Sorge auf ein Elternteil zu übertragen, was nicht heißt, dass es nicht der Vater ist.

LG
Zoë

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@rob

Antwort von Adaeze am 28.05.2003, 21:39 Uhr

ich brauche hier keinen geschlechterkampf..........den hab ich ständig vor ort und das reicht mir.

ich kann mir schon vorstellen, dass es auch frauen gibt, die eine unschöne show abziehen.....dennoch werden hier ständig frauen angegriffen, weil sie das alleinige sorgerecht haben oder haben wollen oder einfach, weil sie sich mal über den KV aufregen, weil er sich an nichts hält oder macht was er will.

tut mir leid, aber ich hab einfach keine lust, meinen ex ständig in schutz zu nehmen, weil er nicht oder viel zu spät kommt.....z.b. papa muss heute bestimmt arbeiten....denn papa muss nicht arbeiten und wenn, dann kann er sich abmelden. ich muss nicht auch noch meine tochter belügen. und ich bin nicht davon überzeugt, dass DAS zu ihrem wohl wäre.

und übrigens: um die religion des kindes zu ändern brauche ich kein alleiniges sorgerecht :o) darüber hab ich mich nämlich schon erkundigt, weil die religion meiner tochter von meinem ex aufgezwungen wurde..........aber was solls

ich brauche auch kein ASR um meine tochter operieren zu lassen, denn auch das haben wir bereits hinter uns.......meine tochter hat röhrchen bekommen und seine reaktion auf diese bevorstehende OP war: ich bin nicht an den ohren operiert, du bist nicht an den ohren operiert, dann brauch unser kind auch nicht an den ohren operiert werden!!! und ausserdem machen die ärzte ja extra fehler, weil sie "ausländisch" ist, damit sie behindert wird.........alles klar ?

ich wollte jedenfalls nur zum ausdruck bringen, dass ich es doof finde, wenn man hier über jemanden urteilt, obwohl man ihn oder seine geschichte gar nicht kennt.

so far

stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist ja wohl der Hammer...

Antwort von Ralph am 29.05.2003, 17:22 Uhr

Hi Anke!

Hast Du schon Deine Hausbalken überprüft, ob die wenigstens noch grade sind??? *grummel*

Freu mich schon auf Deine Berichte, wie es dem KV jetzt bei Dir ergeht, wenn er seine Kindesbesuche absolviert... :-)

Dem Mann ist nicht zu helfen, der braucht das wohl. Frage ist nur, was er damit bezweckt, letztlich wird er immer wieder den Kürzeren ziehen.

ansonsten nicht ärgern, nur wundern über soviel Dummheit... aber wie Du siehst, liegt das nicht nur an ihm, sondern das wurde ihm schon in die Wiege gelegt.

Schönen Feiertag noch

Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ein Punkt vergessen Rob

Antwort von lucile am 29.05.2003, 21:00 Uhr

... du als Mann oder Frau verhindern möchtest, dass die/der gute Ex ohne Deine Einwilligung die Schengener Grenzen verlässt

nicht ganz unerheblich, wie ich bei anderen und auch mir festgestellt habe.

Grüsse
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oops, das war ein Freud'scher

Antwort von lucile am 29.05.2003, 21:01 Uhr

Der/die Ex darf das natürlich. Das Kindlein soll bleiben ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 11.30 Uhr Ergebnis

Antwort von lucile am 29.05.2003, 21:13 Uhr

Hallo Anke
Auch wenn es nicht nachvollziehbar ist. Menschen gibts, die gibts gar nicht ;-O)

Die Erkenntnis, dass einem derartige Menschen lediglich positive Energie rauben, macht es leichter solche Dinge unter "abgehakt" einzuordnen..

uff, blabla, was ich sagen will. Das Leben ist schön :-)). Und Kohle wächst immer irgendwie nach. Zumindest soviel, wie man zum Leben benötigt. Mehr ist schön zu haben, aber nicht notwendig zum Glück, wie Du ja auch schon erlebt hast.

Viele Grüsse
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist zum Kotzen...

Antwort von RainerM am 30.05.2003, 9:36 Uhr

... was er behauptet.

Sorry, dass er es soweit getrieben hat, war mir nicht klar.

Auch wenn es dich nicht tröstet, aber es gibt Väter, denen sexuelle Übergriffe u.ä. vorgeworfen werden, nur um den Umgang für alle Zeiten zu beenden oder um im Sorgerechtsstreit den Vater schachmatt zu setzen... ein solcher Vorwurf ist vernichtend und auch wenn das Gegenteil bewiesen wurde, hat der Vater nie wieder eine Chance.

Noch scheinst du kein Urteil in den Händen zu halten, sondern nur das zu wissen, was die Gegenseite vorzubringen hatte.

Warte erstmal ab, was davon im Urteil anerkannt wird.... das Ergebnis könnte überraschend sein.

Es tut mir leid, dass du so erniedrigt wurdest, aber damit bewahrheitet sich nur wieder, dass bei Geld die Freundschaft aufhört.

Du hast ihn durch die Klage herausgefordert und nun zeigt er sein Gesicht.
Vielleicht eine nützliche Erfahrung.
Für ihn jedenfalls bedeutet es, dass er wirchtiges Porzellan zerschlagen hat.

Also nicht unterkriegen lassen und erstmal abwarten, denn bislang hat das Gericht doch offensichtlich nur Sachverhalte gesammelt und kein Urteil gesprochen.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ASR

Antwort von Rob am 30.05.2003, 18:36 Uhr

Hi Stephanie, hi Lucille,
mir ist schon klar, dass es Situationen gibt, und dass es auch Expartner gibt, die gemeinssame Sorge so gut wie unmöglich machen.
Das dann das alleinige Sorgerecht dem alleinerzeihenden Elternteil zgesprochen wird, finde ich auch in Ordnung.
Es ist halt so, dass viele Alleinerziehende die Situation selbst mit Absicht auf die Spitze treiben (ich kenne da noch ein Paar Foren, da schreiben die entsorgten und teilentsorgten Väter. Da bekommt man schon mal das kalte Grauen...
Das es auch KVs gibt, die ihr Umgangs- und Sorgepflicht nur nachkommen wenn man sie mit den Haaren herbeischleift, die beim Unterhalt immer an AutoHigh-Fi's oder Fotohandys denken, die sie jetzt nicht kaufen können, ich weiss.
Bin halt trotzdem immer etwas skeptisch...
Und zum Thema Schengengrenzen nicht überschreiten: dafür genügt ABR.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ASR - ABR

Antwort von lucile am 30.05.2003, 22:04 Uhr

Hi Rob
Da hört sich das alles auch ein bissi differenzierter an. Deine prinzipiellen Beleuchtungen in Ehren. Ganz ehrlich Rob, so weit bin ich schon seit einigen Jahren. Und ich denke mal, dass weitaus die meisten hier schreibenden Mütter vom Prinzip her mit Dir einer Meinung sind. Zum Umsetzen reicht eine alleinige Haltung leider oft genug nicht aus. Werde aber noch was dazu schreiben. Das gehört aber unbedingt in ein neues Thread.... wegen Überlänge *gg*.

Aber was das ASR und das ABR betrifft. Def. Nein, es reicht das ABR nicht aus und auch mit dem ASR hat man nur dann handhabe, wenn man schnell genug reagiert. Alleine mit dem ABR kannst Du dem Flughafenzöllner leider gar nix und aber sowas von gar nix sagen, von den Landgrenzen will ich gar nicht reden (grüne Grenzen, etc.) :-((. Das interessiert den nicht. Allein das ASR interessiert. DAnn ist er bereit den werten Ausreisenden daran zu hindern das Kindlein mitzunehmen.

Und das weiss ich definitiv, weil das Kind einer Freundin auf diesem Weg auf nimmer Wiedersehen aus Europa verschwand... und ward nicht mehr gesehen. Haager Abkommen hin und her und auch ABR hin und her. Hat alles nichts geholfen. Formfehler? Nicht informierter Beamter? Was soll sie damit heute anfangen. An das Kind kommt sie nicht mehr ran und will das unter diesen Bedingungen auch nicht. Denn dann würde sie in der Tat gegen die Interessen des Kindes handeln. Irgendwann muss man akzeptieren, dass das Kind einem nicht mehr zugänglich ist um es vor weiterem Schaden zu bewahren. Eine Haltung, die ich erstaunlicherweise bei "entsorgten" Müttern sehr oft erkenne, bei Vätern aber wird viel zu oft polemisiert und Unrecht zu vermeindlichem Recht gemacht. Obs den kindern gerecht wird oder nicht.

Eine schönes Wochenende :-)
Grüsse
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.