Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 19.06.2017, 7:04 Uhr

Wieder London

England kommt ja zur Zeit gar nicht mehr zur Ruhe. Ein Anschlag nach dem anderen.

Jetzt, so scheint es und der Islamverband dort hat das so auch veröffentlicht, ist es wohl ein Anschlag gegen Muslime.

Wenn jetzt das Pendel anfängt, in die andere Richtung auszuschlagen und auf islamistische Gewalt mit Gegengewalt geantwortet wird, dann haben wir das, wovor ich Angst habe.

Besonnen reagieren, keine Vorverurteilungen u.s.w.,was nach jedem Anschlag gepredigt wird, hoffe das bleibt weiterhin.

Trösten tut mich, dass inzwischen die Anschläge nach zwei Tagen wieder vergessen sind

Wenn jetzt die Rechten auch noch anfangen, Islamisten reichen ja schon, dann bekommen wir ein Problem. Genau das will der Is.

Schade dass es nicht klappt Solidarität zwischen Muslimen und der westlichen Gesellschaft herzustellen. Diese Demo Samstag wäre dazu auch ein schöner Schritt gewesen. Wenn es jetzt eine Gegnerschaft wird, daran möchte ich nicht denken.

Und ich fürchte auch dass rechter Terror gegen Muslime nicht Besonnenheit hervor rufen wird. Das könnte ein Flächenbrand werden.

Mein Beileid den Opfern. Das ist echt schlimm was derzeit passiert.

Liebe Grüße

 
22 Antworten:

Re: Wieder London

Antwort von Trini am 19.06.2017, 8:17 Uhr

Typisch ist wieder mal, dass man nichts über den Täter erfährt, der ja verhaftet wurde.
Insofern ist das meit den Rechten noch reine Spekulation.
Die muslime sind sich ja auch untereinander nicht grün (sonst gäbe es ja dort keine kriege).

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von Tini_79 am 19.06.2017, 8:30 Uhr

Trini,
Das hat mich auch sehr gewundert, da kommt ja von gestörtem Phsycho über Islamgegner bis IS Mitglied alles in Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von Jessi757 am 19.06.2017, 9:01 Uhr

Mein Mitgefühl für Opfer und Angehörige.

Es ist einfach furchtbar, ständig von derartigen Anschlägen zu lesen.
Kann die Welt bitte mal zur Ruhe kommen? (Ein unrealistischer Wunsch, ich weiß...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Keine voreiligen Spekulationen.....

Antwort von Caot am 19.06.2017, 9:18 Uhr

..... zu den Tätern würde noch nichts gesagt. Daher verbietet es sich zu mutmaßen wer es denn jetzt war.

Schlimm genug ist es allemal. Egal wer, wie, wo und warum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, ein anderer Muslime wird es kaum gewesen sein...

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 9:29 Uhr

Wenn der Täter laut berichten schrie, dass er Muslime töten will.

https://www.theguardian.com/uk-news/2017/jun/19/several-casualties-reported-after-van-hits-pedestrians-in-north-london

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum?

Antwort von Caot am 19.06.2017, 9:57 Uhr

...ich mein, wir gehen einfach davon aus, weil er schrie, dass er Muslime töten will.

Was sagt uns das? Das es nahe liegt ... vielleicht. Reicht das? Nein!

Ich kann auch als Christ schreien, ich töte alle Muslime, ich kann als Linker das auch schreien, als Rechter oder als IS-Kämpfer, weil denen ja nichts zu radikal ist und die Moschee dort vielleicht recht tolerant? Ich könnte hier wild darauf los spekulieren......

Die Aufgabe der Polizei ist es in alle Richtrungen zu ermitteln. Das werden sie tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von Einstein-Mama am 19.06.2017, 10:03 Uhr

Ich finde es sehr vermessen zu bemängeln, dass man wenige Stunden nach so einem Anschlag nicht sofort über alle Details informiert ist.

Es macht schon Sinn, dass man damit erstmal abwartet bis die Täterherkunft bzw das Motiv sicher geklärt ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum?

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 10:11 Uhr

Ach komm. Im umgekehrten Fall "weiß" doch hier jeder immer sofort, dass es nur der IS gewesen sein kann...

Und du solltest richtig lesen: ich schrieb, dass es kaum ein Muslime gewesen ein kann. Der schreit dann was anderes... Ich will die Sunniten/Schiiten töten, oder Glaubensverräter oder sonst etwas in die Richtung.

Dass Christen/Linke (die eigentlich eher weniger)/Rechte explizit sowas schreien könnten, versteht sich doch von selbst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 10:13 Uhr

So ist es halt im Zeitalter des Livetickers. Alles, bis hin zur Geburtsurkunde, will sofort gewusst und gesehen werden. Ansonsten schafft man sich halt Alternative Fakten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es wird die Zeit kommen...

Antwort von LiLiMa am 19.06.2017, 10:30 Uhr

...in der Islamisten Muslime töten, um den Hass weiter anzufachen. Ob es in diesem Fall so ist weiß ich natürlich nicht, aber es wird passieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oder Christen andere Christen...

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 10:34 Uhr

Nichts Neues eigentlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na, akzeptabel fanden wir aber weder die Bartholomäusnacht

Antwort von Leewja am 19.06.2017, 10:38 Uhr

noch Nordirland, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na, akzeptabel fanden wir aber weder die Bartholomäusnacht

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 10:41 Uhr

Wo schrieb ich was von akzeptabel?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nirgends, aber klang so nach

Antwort von Leewja am 19.06.2017, 10:44 Uhr

laaaangweilig, war doch alles schon mal da.

mit dem augenrollenden Smilie.


Das mag ja alles sein, aber gerade Dinge, die schonmal da waren und die wir heutzutage als höcht unrecht und falsch betrachten, sollten doch irgendwie verhinderbar sein in der Wiederholung, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nirgends, aber klang so nach

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 10:46 Uhr

Wer aus der Geschichte nichts gelernt hat, ist dazu verdammt sie zu wiederholen, lautet eine wenig optimistische Ansicht, die ich teile.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wirklich, so viel macht bekommen andere dann über uns

Antwort von Leewja am 19.06.2017, 10:56 Uhr

dass wir das ganze Elend, diesmal mit unseren Kindern (und wegen unserer Emanzipation diesmal nicht nur mit den Söhnen)wiederholen lassen? 3. Weltkrieg?
Neuer 30jähriger Krieg?
Ich würde das ausgesprochen ungern mitmachen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wirklich, so viel macht bekommen andere dann über uns

Antwort von Malefizz am 19.06.2017, 11:02 Uhr

Die wenigsten werden gefragt, ob sie mitmachen wollen. Und ausbaden tun es immer die, die am wenigsten etwas für die Kriegstreibereien der daran interessierten Parteien können. Die allermeisten Menschen, die ich kenne, wollen jedenfalls einfach nur frei in Frieden und bescheidenem Wohlstand leben, ganz egal an wen oder was der Nachbar glaubt oder auch nicht glaubt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gut Ding will eben Weile haben ......

Antwort von Caot am 19.06.2017, 11:39 Uhr

..... ich kann das durchaus verstehen, vor allem, wenn man Betroffener ist, dass man schnell etwas präsentiert bekommen möchte, aber schnell ist oft nicht richtig und dann wirds "alternativ". Geduld ist die Mutter der Porzelankiste. Das fällt jedoch der jungen Generation immer schwerer. Diese ist es gewohnt alles sofort wissen zu müssen. Ob das das richtig ist oder nicht, das stört nur noch marginal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von anhaltiner am 19.06.2017, 11:59 Uhr

Ich vermute eher, dass es ein Verwandter eines Terroropfers war. Was werden manche Eltern wohl machen wenn sie bei einem Anschlag ihr vielleicht einziges Kind verlieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder London

Antwort von Bobby Mc Gee am 19.06.2017, 15:59 Uhr

Gut, es war Spekulation heute Morgen, wobei da schon der Verdacht da war.

Ich lese jetzt der Typ habe gebrüllt dass er alle Muslime töten will. Das ist ja beängstigend.

V.A.ist es die Strategie des Is, das hörte ich in einem Interview mit Todtrnhöfer, der unter Is Leuten gelebt hat und ein Buch darüber schrieb, dass Muslime gegen "uns" quasi einen Krieg führen sollen.

Und zwar sollen so viele Anschläge statt finden, bis sich die Menschen gegen Muslime wehren, weswegen die dann unterdrückt und diskriminiert werden und sich dann wiederum wehren.

Es ist furchtbar dass es so viele islamistische Anschläge gab und ein relatives Desinteresse von Seiten der Muslime bezüglich dieser.

Die Menschen sind nicht mehr so positiv dem Islam gegenüber eingestellt,und ich hoffe sehr, dass es jetzt nicht komplett eskaliert.

Die Terroristen werden sich jedenfalls sehr freuen wenn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ein 30-jähriger Imam hat den Attentäter beschützt...

Antwort von LiLiMa am 19.06.2017, 22:51 Uhr

...vor einem "wütenden Mob", der auf den Attentäter losgegangen ist, nachdem dieser mit Absicht in eine Gruppe Muslime gefahren ist.

Mohammed Mahmoud: "By gods grace we managed to surround him and to protect him from any harm. We stopped all forms of attack and abuse towards him, that were coming from every angle"

Was für eine verrückte Welt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ein 30-jähriger Imam hat den Attentäter beschützt...

Antwort von Bobby Mc Gee am 20.06.2017, 19:12 Uhr

Ich kann den wütenden Mob sogar verstehen. Der Imam ist ein Held.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.