Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lisa22 am 03.04.2006, 15:37 Uhr

Weiß nicht ob das hier das richtige Forum ist....

...aber ich könnte mich grade tierisch über unser tolles Krankenkassensystem aufregen!!!

Da wird Brandverletzten die nötigen OP`s verweigert und nicht bezahlt, obwohl diese notwendig wären um wieder einigermaßen "normal" auszusehen......

aber eine ABTREIBUNG wird einfach so bezahlt...... GGGGGGGGGGGGGRRRRRRRRRRRRR

Die betreffende Person hat seit Jahren wechselnde Bettpartner, keine Lust auf Kondome und angeblich kein Geld für die Pille.... HALLO????

Die Krankenkasse hat die Abtreibung bezahlt......

Ohne Worte

LG,lisa

 
25 Antworten:

Re: Weiß nicht ob das hier das richtige Forum ist....

Antwort von Jo2003 am 03.04.2006, 17:03 Uhr

Da kann ich dir nur Recht geben.

Oder diese Transen die bekommen eine Geschlechtsumwandlung bezahlt mit Busen usw. aber wenn wir Mütter die Kinder gestillt haben und eine Straffung wollen wird dies abgelehnt. Oder die Sozialhilfeempfänger bekommen neue Zähne... da könnte man Romane schreiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von pflaumenmus am 03.04.2006, 17:36 Uhr

hallo

bevor du dich so verächtlich über sog. transen äußerst würde ich mich vorsichsthalber informieren welche geschichte dahinter steht - diese leute machen es nicht aus purer gaudi - wie heißt es doch manchmal so schön - reden ist silber schweigen ist gold

mfg

pflaumenmus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von maleja am 03.04.2006, 18:00 Uhr

so dachte ich auch, als ich den Beitrag von jo2003 gelesen habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von LoveMum am 03.04.2006, 19:06 Uhr

Und Sozialhilfeempfänger kriegen neue Zähne??? Kannst du mir mal sagen, WO es das gibt? Da will ich dann auch hin... *tzzzz*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von Jo2003 am 03.04.2006, 20:19 Uhr

Es ist ja wohl bekannt, das die Sozialhilfeempfänger die Zähne bezahlt bekommen! Ist ja nichts Neues.

Ich finde es nur Schade:

1. Ich arbeite Vollzeit und muss jeden Monat 700 Euro an Betreuungskosten bezahlen.

2. Krippeplatz bekommen nur Sozialhilfeempfänger, Hortplätze genauso. Wenn eine allein erziehende arbeiten geht ist es selbstverständlich das sie vorgezogen wird, aber nicht wenn Leute ihre Kinder "abliefern" um sich den ganzen Tag die Talksendungen auszuschauen.

3. Warum werden wir (Arbeitende Bevölkerung) nicht mal gelobt? Wir bezahlen ja alles mit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von Brösel am 03.04.2006, 20:29 Uhr

hallo

woher weißt du denn das die den ganzen tag talksendungen sehen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von pflaumenmus am 03.04.2006, 20:37 Uhr

hallo jo

kann es sein das gerade du diese sendungen siehst ?!?!?

darf ich dich mal direkt fragen welche lektüre du so liest ???

wie bereits vorhin erwähnt du stellst behauptungen in den raum ohne jegliche grundlage/begründung oder informationsquelle da lohnt sich eigentlich keine weitere diskussion

mfg

pflaumenmus

(mein letztes posting zu diesem thema - es sei den es kommt etwas mit hand und fuß)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von horrend am 03.04.2006, 20:42 Uhr

Hallo Jo,
definiere doch bitte für uns alle mal das Wort "Sozialhilfeempfänger". Das würde zumindest mich mal brennend interessieren.....

LG Ilona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von Brösel am 03.04.2006, 20:42 Uhr

hallo

aber sicher schau ich den ganzen tag talksendungen*g*

wo ist das problem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja, ein busen

Antwort von brockdorf am 03.04.2006, 20:47 Uhr

sieht halt nicht immer aus, als ob er einer 17jährigen gehörte und das ist auch gut so- soviel zum körperkult!

das thema transsexuelle ist wohl etwas tiefgreifender!
viele wollen ja auch gar nicht operiert werden, aber sie müssen um rechtlich so anerkannt zu werden...
wie immer kann ein schnellschuß ordentlich in die hose gehen, gelle, gerade bei einem sooo vielschichtigem thema!

übrigens mal ein link:
http://www.lifeline.de/cda/page/center/0,2845,8-9349,FF.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry

Antwort von Brösel am 03.04.2006, 20:47 Uhr

hallo

ich dachte die frage war an mich gerichtet

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von LoveMum am 03.04.2006, 20:53 Uhr

Horrend, das kann ich wohl für Jo machen: Jo meint sicherlich die GANZEN ewig faulen Sozialhilfeempfänger die nur vor der Glotze hängen, noch nie gearbeitet haben und es ja sowieso nicht wollen. Sie kriegen alles in den Ar... geschoben ob Zähne oder GEZ-Befreiung.
Ich muß schon wieder würgen und höre jetzt lieber auf...

Jo, mach lieber die Klappe zu anstatt so einen Blödsinn zu verbreiten!

Heike (seit 7 Jahren Sozialhilfeempfängerin)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber hallo

Antwort von horrend am 03.04.2006, 20:56 Uhr

Schade, ich hätts gerne von ihr selbst gehört....;)). Weia, ich bin bestimmt ziemlich tolerant, aber das war ja wirklich ein Griff ins Klo....

LG Ilona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wobei ich in einem punkt

Antwort von brockdorf am 03.04.2006, 21:00 Uhr

zustimme(weiß allerdings nicht mehr ob das noch aktuell ist)

eine befreundete arzthelferin erzählte einmal, dass diejenigen für die das sozialamt zahlt abgerechnet würden wie privatpatienten, also höhere sätze!

da können die betroffenen zwar nix zu, aber erklären kann ich es mir auch nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wobei ich in einem punkt

Antwort von emmal j. am 03.04.2006, 22:44 Uhr

Das kann ich Dir erklären.....auch wenn Du es vielleicht so nicht hören willst...

Die Sozialhilfeempfänger werden von den Kassen nicht so überprüft wie die normalen Kassenpatienten.
Da wird um jedes Zehntel Prozent gefeilscht, weil der Kunde ja einen gewissen Teil selbst tragen muß, und die Kasse nur den Rest.

Beim Sozialhilfeempfänger muß der Staat eh die Rechnung tragen, daher guckt die Kasse da nicht so genau hin ;-))


Traurig aber wahr.

Und es stimmt wirklich, ich hab selber etlichen zahnersatz für Sozialhilfeempfänger gemacht, da kommt gleich der Rundumschlag, alles wird saniert, was zu sanieren ist, Scheckheft spielt schon mal gar keine Rolle.
Einzig auf Edelmetall wird weitestgehend verzichtet, also Gold oder Titan.


lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kann dich voll verstehen

Antwort von Claudia36 am 04.04.2006, 0:33 Uhr

Mich ärgert das auch manchmal total, das Sozialhilfeempfänger alles bezahlt bekommen und noch mej´hr wie Normalbürger der rechtschaffend auf Arbeit geht.
Zum Beispiel Zähne sanieren. Auch wissen die Meisten immer ganz genau wo und wieviel zu holen ist vom Staat. Der Dumme der nur 10 € unter den Sozialhilfesatz liegt muß alles aus eigener Tasche bezahlen.
Warum werden Kindergartenplätze bezahlt? Wenn die Eltern doch zu Hause sind?
Andere arbeitende Eltern wissen nicht was mit ihrem Kind wird, weil sie keinen Platz bekommen.
Vermieter nehmen lieber Sozialhileempfänger, weil sie wissen das auf jeden Fall das Sozialamt die Miete bezahlt... ( Ein Bekannter von uns vermietet und macht das auch ,...)Teure OPs werden gemacht...weil das Sozialamt zahlt ja...
Da werden Verwandte zum operrieren ( Teure HerzOPS) eingeflogen weil in dem jeweiligen Land z.B. keine Frauen operriert werden.... und bei uns operrieren lassen ...weil das Sozialamt zahlt ja.... oder die AOK! ( Habe das selbst bei uns auf Arbeit zu oft erlebt)
Unser Gesundheitswesen ist sanierungsbedürftig!!!
Ich hoffe auf eine PRO Kopf Pauschale so das jeder einzahlt auch Hausfrauen und nicht arbeitende und nicht arnbeitend wollende...........
Oder jeder versichert sich privat, da kann nur der was bekommen der auch bezahlt.... die anderen nur NOT´versorgung...... Aber dann hätten wir bald amerikanische Verhältnisse!!!!
Klar ist alles ärgerlich. Aber wer soll das ändern? Wenn was geändert wird passiert das nicht von jetzt auf gleich.
Wir wollen mal die Hoffnung nicht aufgeben das nun bald eine Reform kommt.
Man fühlt sich manchmal echt verarscht wenn man sein Geld mit Arbeit verdient und das muß geändert werden.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also, warum werden wir dann nicht alle Sozialhilfeempfänger?????

Antwort von maleja am 04.04.2006, 10:44 Uhr

Ich weiß schon lange, dass Sozialhilfeempfänger und Asylanten den Himmel auf Erden bei uns in Deutschland haben. Das wird mir schon seit langem von verschiedenen Menschen erzählt. Wenn ich sie aber frage, warum sie denn weder das eine noch das andere sein wollen, dann gibt´s leider doch keine Antwort.

Also, Jo, Claudia &Co, was hält Euch denn noch davon ab, endlich Eurem Traumleben als Sozialhilfeempfänger zu leben? Nie mehr Probleme mit der Kinderbetreuung, alle Zähne ohne zuzahlen zu müssen sanieren!!!

Hopphopp, auf zum Sozialamt.

Grüßle Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Darum geht es doch gar nicht

Antwort von Claudia36 am 04.04.2006, 11:01 Uhr

Nur darum das die Leute die vom Geld anderer leben, das bezahlt bekommen was andere arbeitende nicht bekommen.
Warum werden Zähne saniert auf Kosten des Sozialamtes? Man kann auch genaúso zuzahlen wie jeder andere auch, wer das nicht kann muß arbeiten oder kann es halt nicht machen lassen Punkt!
Warum werden Kindergartenplätze bezahlt wenn die Eltern doch zu Hause sind?
Es gibt so viel ungerechtigkeiten!
Eine Familie mit mehreren Kindern, wo die mutter zu Hause ist und der vater arbeitet mit normalen Durchschnittslohn hat am Ende weniger zur Verfügung als einer der sich sein Geld jeden Monat vom Amt holt. Weil der Fam. Vater muß seine Miete selber tragen und sostige Kosten, die Kinder gehen nicht in die Kita, weil sie es sich nicht leisten können!
Viele trauen sich garnicht weil sie sich schämen auf Sozialamt zu gehen oder sowieso nix bekommen.
Ich hatte einen Patienten auf Arbeit der hatte keine Zähne, auf meine Frage hin wio denn sein Gebiss wäre sagte er er könne sich kleine Zähne leisten es bezahlt ihm keiner.

Ich finde sowas ungerecht.
Sicher es kann jeder mal in so eine Lage kommen und vom Staat leben, das ist auich nicht weiter schlimm wenn diese Phase kurz andauert und man sich bemüht aus diesem Kreis wieder raus zu kommen.
Da muß man sich halt mal bissi drehen!
Es gibt sicher viele die das Tun und auch dann wieder Arbeit finden und ihr Leben mneistern, aber es gibt auch solche die einfach zu faul sind sich Arbeit zu suchen und das Leben als Sozialhilfeempfäger geniesen. Sie wissen ganz genau was sie wo bekommen können und bemühen sich nicht im geringsten nach Arbeit und schimpfen dann noch auf den Staat..
( wir haben selber so ein Exemplar in der Verwandschaft) und sowas finde ich zum K... ehrlich!!!

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darum geht es doch gar nicht

Antwort von LoveMum am 04.04.2006, 11:16 Uhr

>Wer das nicht kann muß arbeiten oder kann es halt nicht machen lassen Punkt!<

Soll ich mal ganz laut lachen???
Sind die letzten Jahre irgendwie an dir vorüber gegangen? Es GIBT einfach nicht genug Arbeit zur Zeit! Ich habe jetzt endlich mal nach jahrelanger Suche einen Minijob gefunden, oh wie toll! Sage mir, wo es eine Halbtagsstelle für mich als Alleinerziehende gibt und ich fange dort sofort an.

Womit wir wieder bei der üblichen Diskussion wären...
Und dieses Gelaber von wegen: Ja natürlich gibt es auch solche die gar nicht arbeiten wollen usw. Ich KANN es nicht mehr hören!! Im Endeffekt werden doch alle ALG2 Empfänger über einen Kamm geschert.

Claudia und alle, die der gleichen Meinung sind: Ich tausche gerne mal für ein Jahr mit euch, danach können wir uns erneut über dieses Thema unterhalten. Ich glaube aber, daß die meisten dann ihre Klappe nicht mehr so weit aufreißen...
Gruß Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nicht alle über einen kamm scheren

Antwort von nanni76 am 04.04.2006, 11:19 Uhr

ich denke da ähnlich. Aber man sollte nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt solche die Arbeiten wollen aber keine arbeit bekommen und solche die nicht arbeiten wollen... Meiner Meinung nach, sollten die die nicht arbeiten wollen( da sind meistens die sie noch (fast)nie gearbeitet haben keinerlei Unterstützung mehr bekommen. Denn die machen sich ein laues Leben auf Kosten der Steuerzahler.Die die arbeiten wollen aber keine Arbeit bekommen sollten auch Leistungen erhalten, denn die haben meistens über viele Jahre eingezahlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau

Antwort von Claudia36 am 04.04.2006, 11:31 Uhr

Sozialhilfe ja aber zeitlich begrenzt und mit Auflagen sich ständig und stets um einen JOB zu bemühen.
Ich kann schon die alleinerziehende Mutter mit MInijob verstehen wenn sie nicht weiter weiß und sich zusätzlich Geld vom Amt holt, aber die Kinder werden auch größer und dann ist man wieder flexible.
Aber die , die sich auf Kosten anderer ausruhen, sollten zeitlich begrenzt Hilfe erhalten, wer sich nicht bemüht und nicht will bekommt auch nix mehr.

Klar sieht es mit der Arbeit in Deuschland zur Zeit nicht rosig aus, aber wer sich redlich bemüht und noch nicht über 55 ist der bekommt auch was und wenn es nur vorübergehend ist.
Es gibt so viele Saisonjobs, die von Polen oder anderen Ausländern gemacht werden, welche extra nach Deutschland kommen um diesen JOB zu machen, weil die Arbeitgeber hier keine Leute finden (Z.B. Spargelstechen) da sind sich die Deutschen zu fein dafür, weil es anstgrengend ist!!!
Hallo für die anderen wohl nicht??
Nun da muß man seinen A: mal von der Coutsch bewegen!!!
Das wie gesagt gilt für die die sich ausruhen und nicht gewillt sind zu arbeiten.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Genau

Antwort von LoveMum am 04.04.2006, 11:49 Uhr

Das Problem liegt doch ganz woanders.
Spargelstechen... hmmm. Ich wiederum kann da auch die verstehen, die es nicht machen wollen. Für 5 € die Stunde den ganzen Tag mit der Nase auf der Erde, ich würde es auch nicht machen wollen. Für 10 oder 12 € schon.
Ein Freund von mir sucht auch schon lange eine Arbeit. Er ist arbeitslos geworden weil die Firma Konkurs angemeldet hat. Vor kurzem hat er sich bei einem Sicherheitsdienst beworben und hätte auch anfangen können. Was er verdient hätte? 4,50 € die Stunde!!
Wie soll er damit bitte eine vierköpfige Familie ernähren??

Ich verdiene in meinem Minijob 7 € die Stunde und kann mich damit wirklich glücklich schätzen. Meine Freundin ist Bäckereifachverkäuferin, ackert ziemlich hart und bekommt 6,45 € die Stunde.

Es läuft zuviel verkehrt aber das weiß ja jeder selber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimmt

Antwort von Claudia36 am 04.04.2006, 11:56 Uhr

Das Problem liegt viel tiefer da hast du Recht.
Und auch wie dú schreibst verdienen wirklich viele so wenig das sie gerade so über die Runden kommen.
Andere wiederum wollen garnicht arbeiten weil es so doch auch geht und das ist das was den Leuten stinkt!!!
Genau so habe ich es auch gemeint. Ich habe und wollte nicht alle Sozialhilfeempfänger über einen Kamm scheren.
Aber du siehst, viele die arbeiten, haben weniger in der Tasche und müssen dann ihre laufenden Kosten auch noch selber tragen, die wissen nicht wo sie das Geld hernehmen sollen ( und diese Leute können sich keine neuen Zähne leisten z. B.)
Es herscht zu viel Ungerechtigkeit und das macht die Leute so sauer!!!

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es lohnt sich immer einen Job anzunehmen

Antwort von nanni76 am 04.04.2006, 12:25 Uhr

denn dadurch steigt nicht nur das Selbstwertgefühl, sondern man hat auch wieder eine Aufgabe und etwas abwechselung.
Ich spreche da aus Erfahrung . Es ist immer besser einen Job anzunehmen auch wenn er nicht so gut bezahlt wird als nicht zu tun und nur zu jammern. Mag sein das der eine oder andere jetzt eschofiert ist aber diejenigen die wirklich arbeiten wollen, die gehen auch Spargelstechen, Kohlefahren und machen all die anderen Jobs die manch ein anderer aus bereits genannten Gründen nicht macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nicht alle über einen kamm scheren

Antwort von Brösel am 04.04.2006, 12:51 Uhr

hallo

da geb ich dir recht, ich versteh es nicht, es gibt keine arbeit hab selber 30 jahre einbezahlt, und nun bin ich zu alt, aber wer so ein SCHÖNES leben haben will kann gern mit mir tauschen

lg

PS: zu alt wär ich nicht aber für den arbeitsmarkt, da will dich keiner haben wenn du mal an die 50 kommst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.