Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dr.snuggles am 01.12.2009, 12:41 Uhr

verdauungsfrage (eher unappetitlich wg stuhlbeschreibung)

also, wer noch mittagessen möchte, lese nicht wieter

das kind ist seit samstag mit dem bfdw in ffm. er hat abends ins restaurant gebrochen und dann die ganze nacht weiter. bis nur noch galle rauskam.
montag ging es wieder, war nur schlappi. und hungrig ist er auch nicht gerade, nimmt freiwillig schonkost.
jetzt trug mit dbfdw gerade zu, dass der stuhlgang des kindes weiß ist. ist das vom brechen? war da nicht mal irgendwas mit der pankreas und verfärbtem stuhl? also, kommt die färbung vom erbrechen, quasi?

fragt, ferndiagnosen gerne habend,
snuggles
bin froh, dass die beiden heute wiederkommen...

 
14 Antworten:

Re: verdauungsfrage (eher unappetitlich wg stuhlbeschreibung)

Antwort von almut72 am 01.12.2009, 12:46 Uhr

Kann!
Aber auch bei Hepatitis kam es doch zur Stuhlentfärbung, oder?

Schmeiße nur mit vergessenem Halbwissen um mich......

Gute Besserung!




...und, Snuggles: Kann er das nicht endlich selber diagnostizieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verdauungsfrage (eher unappetitlich wg stuhlbeschreibung)

Antwort von dr.snuggles am 01.12.2009, 12:47 Uhr

hach, der macht doch nur in neurochirurgie...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verdauungsfrage (eher unappetitlich wg stuhlbeschreibung)

Antwort von almut72 am 01.12.2009, 12:50 Uhr

Das hab ich gern!

Ohne jedes Basiswissen höheren Sphären entschweben wollen!


Solange er halbwegs fit ist, nicht gelb und auch nicht fiebernd:

Alles gut...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Entfärbter Stuhl ...

Antwort von Jamu am 01.12.2009, 12:54 Uhr

weist immer darauf hin, daß mit Galle und Leber etwas nicht okay ist!

Ich würde zum Arzt gehen und ein großes Blutbild machen lassen!

Habe ein leberkrankes Kind hier ...

LG von Jamu und toi toi toi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verdauungsfrage (eher unappetitlich wg stuhlbeschreibung)

Antwort von charty am 01.12.2009, 12:55 Uhr

Ich würde mit ihm umgehend zum Arzt gehen, wenn er zurückkommt. Ursache von weißem Stuhl ist meist eine Störung des Gallenzuflusses zum Darm oder eine schwere Leberstörung, z.B. Hepatitis.
Ich würde empfehlen auf dem Heimweg an einer Apotheke anzuhalten, ein Stuhlröhrchen zu kaufen und beim nächsten Stuhlgang etwas in das Röhrchen zu füllen, so kann der Stuhl gleich beim Arzt untersucht werden bzw. umgehend ins Labor weitergeleitet werden.

Viel Glück und wahrscheinlich ist es gar nicht so schlimm, aber Vorsicht ist hier schon geboten.

Vg Charty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hepatitis

Antwort von dr.snuggles am 01.12.2009, 12:58 Uhr

da gehört doch ein bisschen mehr zu als nur farbloser stuhl! wegen des gallenzufluss: ist der denn nicht gestört nach der brecherei?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hepatitis

Antwort von Jamu am 01.12.2009, 13:03 Uhr

Nicht unbedingt!

Wie gesagt: ich weiß nicht, wann dein Söhnchen wieder zu Hause ist!
Dann beobachte es noch einmal 1 bis 2 Tage und fahr dann zum Arzt!
Er wird nicht umfallen wenn Du nicht sofort fährst, denn Du musst schon wissen, wie oft er so ausgschieden hat und vor allem auch: hat er ggf. entsprechendes gegessen?

Meine Tochter hatte trotz Medis Anfang Nov. wider dies Färbung und ich habe abgewartet - ca. 4 Tag - und auch im Kiga bescheid gegeben, daß sie es bobachten sollen!

Es normalisierte sich dann wider, wurde wieder heller - a rief ich in unserer Lberambulanz an und klärte s ab - wider beobachtet für 3 tage und jetzt ist alles normal! Sie bekommt aber auch ihre Medikation damit die Galle abfleißen kann!

LG Jamu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hepatitis

Antwort von almut72 am 01.12.2009, 13:04 Uhr

Wenn Galle erbrochen wird scheint mir auch logisch, dass es zu einer Stuhlentfärbung kommen kann.
Hepatitis muss man ja auch erstmal bekommen. Kriegste ja nicht durch Anhusten.
Oder ist Oskar Fixer oder hat er bereits GV?

Leo hat auch letztens mäßig Galle erbrochen, der Stuhl war daraufhin deutlich heller. Kann ja auch an der Schonkost liegen?

Nicht zu vergessen: Für Männer sind Farben manchmal auch ein Rätsel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag: mir sagte man auch, daß ...

Antwort von Jamu am 01.12.2009, 13:04 Uhr

es bei miner Tochter sein kann, daß sie bei einem Infekt trotz Medikament diesen Stuhl entwickeln kann. Sie hatte aber nur einen Tag Fieber ...

LG Jamu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Antwort von dr.snuggles am 01.12.2009, 13:09 Uhr

fixer, stricher und säufer - ganz die mama.

nee, gibt ja auch angeborene lebererkrankungen oder andere gründe für ne entzündung, so ist ja nicht.
aber ich habe gerade meine ki-ä angerufen und sie meinte, es läge am brechen und der schonkost - no problem!

er hat weder fieber noch ist gelb noch hat er oberbauchschmerzen noch, tja, was hat man denn noch so...?

danke!
snuggles

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hö

Antwort von Sternchen Dezember am 01.12.2009, 13:13 Uhr

Wollt ich gerade sagen...meine Beiden hatten neulich auch hellen Stuhl bei MD...jetzt wieder alles normal! Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hö

Antwort von almut72 am 01.12.2009, 13:21 Uhr

Erleichterung macht sich breit!

Ich geh jetzt mit erkältetem Bindehautentzündungskind zum Arzt.

Tschüß!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment mal: Hepatits A......

Antwort von SkyWalker81 am 01.12.2009, 14:12 Uhr

bekommt man ja nicht durch GV oder FixerNadeln. Das ist Hepatitis B.

Die Übertragung der Hepatitis-A-Viren erfolgt fäkal-oral (beispielsweise Kot/Urin – Hand – Mund) durch eine Kontaktinfektion oder Schmierinfektion.

Symptome:Nach einer Zeit von circa 28 Tagen entwickeln sich Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber, Durchfall, Abgeschlagenheit, häufig anikterisch (ohne Gelbsucht), selten schwer ikterisch (schwere Gelbsucht) mit dunklem Urin, hellem Stuhl und möglichem Gallestau.

Ist dein Sohn geimpft gegen A ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na, dann ...

Antwort von Jamu am 01.12.2009, 14:20 Uhr

kann es evtl. tatsächlich am MD liegen!

Angeborene lebererkrankungen werden meist direkt nach der Geburt erkannt! Zumindest immer häufiger!

Leider gibt es dann aber Erkrankungen, die manifestieren sich eben doch erst viel später - u.U. erst im Alter ab 40!

Davon gehen wir jetzt hier aber mal nicht aus und denken ganz profan und unschuldig an den bösen bösen MD - Virus, gelle?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.