Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maxi86 am 31.08.2011, 14:06 Uhr

Unangenehme Frage - med. Frage

Hallo zusammen,

ich heirate am 10.09., also genau in 10 Tagen und meine Vorfreude und Aufregung wird langsam wirklich zum kleinen Problem...

Ich gehe jeden Abend mit Kopfschmerzen ins Bett, weil meine Gedanken einfach den ganzen Tag um die Hochzeit kreisen. Dafür nehme ich schon Paracetamol, das hilft mir sehr gut und ich bin die Kopfschmerzen los.

Mein größeres Problem sind Magenschmerzen und Durchfall. Habt ihr einen Tipp, der euch hilft? Was kann ich da machen?

Kennt jemand solche Mittel wie ImodiumAkkut oder ähnliches und hilft das in meiner Situation evtl.?

Ich freue mich wenn jemand helfen kann!?

LG aus Hamburg,
Ana

 
8 Antworten:

soviel Vorfreude??

Antwort von Feuerpferdchen am 31.08.2011, 14:13 Uhr

ich würde nicht mit einer Kanone auf Spatzen schießen, statt Imodium vielleicht Heilerde fein von Bullrich oder Luvos nehmen, das hilft bestimmt und tut Magen und Darm gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unangenehme Frage - med. Frage

Antwort von like am 31.08.2011, 14:17 Uhr

Baldrian Passionsblume Hopfen......gegen die Aufregung
Magnesium gegen die Kopfschmerzen und
Pfeffermiztee für Magen / Darm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unangenehme Frage - med. Frage

Antwort von Fredda am 31.08.2011, 15:36 Uhr

Na, da würde ich zu Bachblüten greifen (bitte fachmännisch ausgewählt/ -getestet). (Klingt auch weniger nach Vorfreude als nach "Schiss", "Magenschmerzen", "Kopfzerbrechen"... gibt es bei der Feier irgendwelche Punkte, die dir Sorgen machen?)

Lg

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unangenehme Frage - med. Frage

Antwort von mams am 31.08.2011, 15:44 Uhr

psychosomatisch...

wäre interessant herauszufinden, was die seelischen ursachen dieser körperlichen symptome sind. das geht aber nicht so schnell und auch nur mit professioneller anleitung.

dennoch alles gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unangenehme Frage - med. Frage

Antwort von Carol25 am 31.08.2011, 15:47 Uhr

Vor allem: Versuche dir täglich wenigstens eine halbe Stunde "Auszeit" zu nehmen in der du nichts machst, was mit der Hochzeit zu tun hat...kann einfach nur daliegen, deine Lieblingsmusik hören und Luftschlösser bauen sein, oder was auch immer dich entspannt.
Bei länger anhaltendem Durchfall würde ich zum Arzt gehen!
Versuche auch möglichst Schonkost zu essen, damit dein Magen-Darmtrakt sich beruhigen kann (möglichst keine Milchprodukte, nichts Schweres und Scharfes).

LG!

Carol25

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zur Erklärung

Antwort von maxi86 am 31.08.2011, 16:16 Uhr

Es ist weder Schiss noch gibt es "Sorgen" was die Hochzeit betrifft... ich bin 25 Jahre alt, seit 7 Jahren mit meinem Verlobten zusammen und seit ca. 5 Jahren warte ich auf den Tag, denn ich wollte schon viel früher heiraten! Nun ist es also in 10 Tagen soweit, ich bin eh schon wahnsinnig emotional und nun wird mein großer Traum wahr! Der einzige Punkt der mich innerlich irgendwie "stresst" ist die Angst am Hochzeitstag noch mehr zu realisieren, dass mein geliebter Papa nicht dabei sein kann, weil er gestorben ist. Das wird für mich sehr emotional werden, aber ansonsten kann ich es einfach nicht mehr abwarten!

Ich danke euch für die Tipps!

LG!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zur Erklärung

Antwort von Fredda am 31.08.2011, 18:00 Uhr

Nunja - so eine Art von Emotionalität ist mir ziemlich fremd und ich fände eine "Freude" beängstigend, von der ich Durchfall bekäme. Ich würde aber auch nicht 5 Jahre auf was warten ;-) Daher hier nicht als Beispiel heranzuziehen... Trotzdem bleibe ich bei der Bachblütenempfehlung.

Lg
und fröhliches Heiraten,

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zur Erklärung

Antwort von huevelfrau am 31.08.2011, 18:34 Uhr

Frag einfach mal in der Apo nach, was die dir empfehlen. Ehrlich, ich war bei meinem Polterabend halb tod vor Nervosität, die Hochzeit hab ich völlig cool gemeistert. Musste ja nur noch ja sagen!

Mit deinem Papa kann ich verstehen. Habe meinen Vater vor fast 4 Jahren plötzlich verloren (Herzschlag). Leider konnte er dann auch nicht bei der Kommunion unserer Grossen dabei sein. Aber ich hab mir immer gedacht, er hält seine Hand über sie und so wird es dein Vater auch bei dir machen.

Dir bzw. euch eine schöne Hochzeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.