Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Alexa1978 am 16.09.2013, 16:49 Uhr

Erfahrungen/Tipps: knacken und haken nach Prellung (Ellenbogen)

http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/Fraktur-Handgelenk_572736.htm

Die offizielle Diagnose damals vor ca. 6 Wochen: Ellenbogenprellung mit Blockade beim Anwinkeln und schwere Zerrung des Handgelenks (Cont olecrani, Dist grav aritc man dext). Anwinkeln geht nun mit etwas mehr Kraft auch wieder.

Inoffizielle Diagnose: eventuell Fissur im Radiusköpfchen, auf dem Röntgen nicht eindeutig erkennbar und ohne weitere Beschwerden wurde kein MRT durchgeführt. Ich war auf der Uni-Klinik.

Ich habe keine wirklichen Schmerzen, aber gewisse Bewegungen sind manchmal unangenehm (blockiert?) und mit einem Knacken verbunden, einen Moment später geht die selbe Bewegung wieder ganz normal, dafür hakt es dann bei einer anderen Bewegung und ich spüre auch z.B. beim Heben einer Tasse, dass da etwas nicht stimmt. Schmerz ist ja bekanntlich subjektiv, mein Maßstab diesbezüglich ist nach meiner letzten OP aber ziemlich hoch ...

Das Handgelenk spüre ich auch noch (ähnlich wie bei einer Sehnenscheidenentzündung), da bin ich mir aber nicht sicher, ob ich mir nicht eine blöde Schonhaltung angelernt habe, die sich jetzt bemerkbar macht :-/

Normal ist das nicht, oder? (meint auch meine Hausärztin ...)

Ich habe nur die Befürchtung, dass auf der Uni-Klinik nicht wirklich weitere Untersuchungen gemacht werden, da die Beschwerden nicht schlimm genug sind ...

Tipps/Erfahrungen, damit ich mich auf eine Untersuchung bzw. Arztgespräch vorbereiten kann? Ich möchte mich nicht schon wieder mit Verband + Dolo-Gel bzw. Schonung abspeisen lassen

Lieben Dank und einen schönen Abend noch!

 
3 Antworten:

Re: Erfahrungen/Tipps: knacken und haken nach Prellung (Ellenbogen)

Antwort von HellsinkiLove am 16.09.2013, 18:10 Uhr

also eine RKF (radiusköpfchenfraktur ) würde ich von hier mal ausschliessen.ich hab davon 3 gehabt einmal beidseitig.

die schmerzen sind höllisch und ein bewegen des armes ist nicht mehr möglich.da hätt man nicht mal mehr ne tasse anheben können.

ich hab seit ca. nem vierteljahr einen tennis und golferarm.
das beschreibt deine probleme ganz gut von wegen es geht kaum ne tassen anzuheben und es hakt bissl und beim anwinkeln tuts weh.
sprich das sind die sehnenansätze am ellenbogengelenk.
vielleicht hat es was mit diesne musekln und sehnen zu tun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erfahrungen/Tipps: knacken und haken nach Prellung (Ellenbogen)

Antwort von Sakra am 16.09.2013, 19:19 Uhr

das mit der hand ist völlig normal, den ellbogen würde ich nochmal abklären lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke euch beiden! - ist tatsächlich eine Fraktur ohne Stufenbildung (max. 0,5 mm)

Antwort von Alexa1978 am 17.09.2013, 11:02 Uhr

Ich komme gerade aus der Ambulanz und ärgere mich gerade ein klein wenig. Der Arzt hatte das selbe Röntgen vor sich, wie ein anderer Arzt bereits bei der Kontrolluntersuchung (damals: "fragliche Fissurlinie im Bereich des Radiusköpfchens ohne Stufenbildung oder Dislokation") und hat heute gleich gesagt, das IST ist eine Fraktur und mich nochmals zum Röntgen geschickt, die Callusbildung hat den Befund heute eindeutig bestätigt.

Heilt aber gut und ich bekomme passive Physiotherapie verschrieben. Das Druck- und Spannungsempfinden ist normal und kommt wohl von einer Unausgeglichenheit der Muskeln. Bis auf schweres Heben und Abstützen auf gestrecktem Arm darf ich auch alles machen - UND ich fühle mich jetzt eindeutig wohler !!

Danke ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.