*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Himbeere2011 am 10.06.2014, 9:59 Uhr

darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

bringen ?
ich habe mir am Sa.zwei paar neue Schuhe gekauft,im Laden haben sie ein Super Tragegefühl bei mir erzeugt,hatte sie erst nicht gekauft,weil sie mir eigentlich zu teuer waren.
Habe mich dann den ganzen Tag drüber geärgert und habe sie somit noch kurz vor 20Uhr geholt.
Gestern hatte ich für einen Abendspaziergang ca.1h die neuen Schuhe an
Und ich kann keine Stelle an den Füßen finden wo nicht weh tut.
An den Fersen Blasen ,die Zehenballen rot und schmerzhaft..
Könnte ich sie zurück bringen oder wie soll ich sie einlaufen wenn alles auf ist ?

 
19 Antworten:

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von sojamama am 10.06.2014, 10:02 Uhr

Ich habe meine behalten, aber auch nur weil sie billig waren... hatte darin eine Ledersohle, die war etwas zu dick, daher hatte ich dann Reibung an der Ferse. Hab dann so eine Baumwollsohle rein, da ging´s besser.

Aber bei teueren Schuhen würde ich evtl. fragen, ob noch ein Umtausch möglich ist.

melli

Wenn man sie draußen getragen hat, ....

Antwort von Trini am 10.06.2014, 10:10 Uhr

kann man sie sicher nicht zurück geben.

Also - Füße abheilen lassen - später nasse Baumwollsocken rein und vorsichtig einlaufen.

Trini

PS: Ich habe ein Paar supertolle Wanderstiefel, die mit meinen Füßen nicht kompatibel sind. Das merkt man eben leider erst beim Wandern.

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von Nikas am 10.06.2014, 10:19 Uhr

Ob man die Schuhe wieder zurückbringen kann, die man mit wunden Füßen schon mal getragen hat, weiss ich nicht. Wer soll die denn noch mal tragen? Es wäre zu hoffen, dass der Laden, sollte er kulant sein, die Dinger danach nicht mehr in den Verkauf bringt...

Schuhe kauft man immer am besten nicht vor spätnachmittags; weil die Füße dann vom Tag etwas dicker sind und man nicht Gefahr läuft, sie zu klein zu kaufen. Und man trägt sie nach Möglichkeit auch erst mal nicht mit nackten Füßen, außer es sind Sandalen, und anfangs nicht auf längeren Gewaltmärschen.

Wie Du sie einlaufen sollst? Durch Laufen ;-) Tape die offenen Wunden mit entsprechendem Pflaster, zieh Feinstrumpfsöcklinge drüber und dann langsam und nicht grade auf längeren Spaziergängen eintragen.
Durch die aktuelle Hitze, die dicke Füße macht, und weil Deine Füße vielleicht noch nicht an die Sommersaison mit nackten Füßen in den Schuhen gewöhnt sind, ist es kein Wunder, wenn Du Dich wundgelaufen hast.

Notfalls kannst Du sie von einem Schuster weiten lassen. Aber ich weiss nicht, ob es diesen Service heut überhaupt noch gibt.

Also wenn Dir die Schuhe an sich gut gefallen, würde ich noch nicht aufgeben :-)

Übrigens habe ich mir im April....

Antwort von Trini am 10.06.2014, 10:24 Uhr

in meinen gut eingelaufenen Sandalen vom letzten Sommer Blasen gelaufen.
Hatte sie in Florida plötzlich an die nackten Füße gezogen.
Inzwischen sind sie mit den Füßen wieder kompatibel.

Für die neuen Schuhe ist also noch nicht aller Tage Abend.

Trini

Nein das geht nicht

Antwort von Birgit67 am 10.06.2014, 11:27 Uhr

denn die Schuhe sind ja getragen worden im Freien - haben von daher Tragespuren und können ja nicht weiterverkauft werden.

Blasen gibt es oft in neuen Schuhen - das ist nichts besonderes vor allem wenn man sie gleich so lange trägt und der Schuh noch nicht eingelaufen ist.

Was ist es denn für ein Schuh??? Kannst Du mir evtl. ein Foto senden und genau beschreiben wo am Fuß die Blase ist und die Rötung - dann kann ich Dir evt. Tips geben was Du machen kannst.

Ich habe das ganze mal gelernt!!!

Einen Fersensporn hast Du nicht oder??

Gruß Birgit

Wanderschuhe

Antwort von Alexa1978 am 10.06.2014, 12:32 Uhr

Ich habe mir einmal sehr teure Wanderschuhe gegönnt, die mir im praktischen Einsatz dann aber leider überhaupt nicht gepasst haben.

Bin dann zurück ins Geschäft und habe nachgefragt, was man da machen könnte. Sie haben mir die Schuhe tatsächlich umgetauscht !!

Weiß nicht, ob es am Preis lag, oder weil ich Stammkunde bin. Oder am Geschäft überhaupt (sehr kundenorientiert).

Viel Glück!

Re: Nein das geht nicht

Antwort von Maxikid am 10.06.2014, 12:34 Uhr

Eine Freundin von mir konnte auch ihre, auf der Straße getragenen, Schuhe ohne Probleme tauschen. Obwohl sie diese sogar Barfuß getragen hat. Ich denke, dass viele Geschäft heute sehr kulant sind.
Wenn Du nicht an diesen Schuhen hängst, würde ich es zumindest mal ausprobieren.
Gruß maxikid

Oooooooooooh!!!

Antwort von Trini am 10.06.2014, 12:36 Uhr

Das muss wirklich ein sehr tolles Geschäft gewesen sein.
Ich hab es allerdings auch gar nicht versucht, die Schuhe zurück zu bringen.
Hätte noch meine offenen Knöchel vorweisen können.
Eigentlich müsste ich die Schuhe im Winter im Büro tragen.
Vielleicht gewöhne ich meine Füße ja noch dran.
Habe regelrechte Angstzustände, obwohl ich 2013 auf der Gletschertour nur ein kleines Bläschen hatte. Das Pflaster hatte sich gelöst.

Trini

Eben, probieren kann man es doch...

Antwort von MM am 10.06.2014, 13:05 Uhr

... und wenn nicht, dann eben nicht.
Eine Stunde ist ja nicht sooo lang und wenn es auf ebenem, relativ sauberem Boden war und sie nicht irgendwie sichtbar "verformt" sind oder sonstige Spuren haben... Ich würde sie wohl saubermachen und es versuchen.

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von DecafLofat am 10.06.2014, 13:28 Uhr

wo hast du sie denn gekauft? (also deichmann oder richtig edler schuhladen, weil du was von höherpreisig schreibst, höherpreisig bedeuted für manche 70 EUR für andere hingegen 400 und aufwärts...)
material?
ich würde erst mal ne pause einlegen mit DEM schuh, und wenn die füße wieder heil sind den schuh mal mit ner socke tragen.

außerdem bin ich ein GROSSER freund von füße vorm schuhtragen ordentlich eincremen (body butter von body shop), als ich noch im büro war hab ich nie probleme mit welchen schuhen auch immer gehabt, so blöd es sich anhört, aber trockene füße sind anfälliger, also: gut fetten :o)

und in der zwischenzeit kannst du (sofern leder) den schuh zum schuster bringen, er kann ihn weichklopfen an den stellen an denen er drückt.
aber nein, umtauschen würde ich ihn deswegen nicht (als kunde) und wäre ich auf der andern seite der ladentheke, würde ich den umtausch auch verweigern, wäre ja noch schöner, was kommt als nächstes, vibratoren umtauschen weil sie nicht zum ziel führen? *kopfschüttel...*

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von Maxikid am 10.06.2014, 13:52 Uhr

Ich hatte schon Schuhe im Geschäft anprobiert, die eindeutig schon die Strasse kennengelernt haben. LG maxikid

nein, nein DL... erst bei Blasen...

Antwort von SchwesterRabiata am 10.06.2014, 13:55 Uhr

darf man die umtauschen...

Was Schuhe angeht, alles eine Sache der Perspektive.
Die getragenen Schuhe, die umgetauscht werden, was passiert mit denen? Landen die im Sack oder werden die wieder als NEU in den Verkauf gebracht? Wenn man als Kunde da umtauscht, sollte man sich andersherum dann auch bewußt sein, daß man eventuell auch selbst dort getragene Schuhe als NEU kauft....
Wenn die Schuhe in den Sack verschwinden oder als Second-Hand-Ware irgendwo verkauft werden, dann sollte man sich aber nicht wundern, wenn die Preise in dem laden höher sind, denn der Verlust muß ja auch irgendwie wieder wett gemacht werden. Und sicher ist es mehr wie ein Kunde, der dann mal auf Kulanz versucht umzutauschen...

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von shinead am 10.06.2014, 16:31 Uhr

Ich hoffe einfach mal, dass das nicht möglich ist.

Ich möchte bitte keine, barfuß getragenen, eingeschwitzten Schuhe als neu verkauft bekommen. *schauder*

Habe in allen neuen Schen zu Beginn Blasen,

Antwort von Hexenmami79 am 10.06.2014, 16:40 Uhr

egal wie bequem die beim anprobieren waren. Kaufe auch keine Billig- Schuhe- trotzdem.

Wunder mich also über diese Frage... (müsste ich doch quasi barfuß laufen, um Blasen zu entgehen...)

LG

Re: nein, nein DL... erst bei Blasen...

Antwort von Nikas am 10.06.2014, 16:43 Uhr

Bei Billigschuhern wie Deichmann schaut so manches Paar, das man anfasst, secondhandisch aus.
(hab allerdings auch schon in teuren Boutiquen getragenes und offensichtlich dann chemisch gereinigtes angedreht bekommen. Die Madame dort hat Klamotten an TV-Sender herausgegeben gegen Abspannerwähnung. Da war mir der Zusammenhang dann schon klar. Bin ich halt nimmer hin.)

Re: darf man eigentlich Schuhe die drücken und man sich Blasen läuft wieder zurück

Antwort von Butterflocke am 10.06.2014, 18:00 Uhr

Ich habe ja ganz schreckliche Füße...
Nach den Schwangerschaften sind die Füße außerdem von Größe 38/39 auf Größe 40 (manchmal sogar 41) mutiert:-(((
Ähhh ganz furchtbar!

Ich laufe mit neuen Schuhen deshalb erstmal zu Hause (mit Socken) - einen ganzen Tag lang. Wenn sie dann noch gut passen, ist alles ok. Wenn nicht, könnte ich sie noch umtauschen.
Frag doch einfach nach..., was solls. Die meisten Geschäfte werden allerdings danach gehen, ob die Schuhe schon draußen(!) getragen wurden.

Ich neige leider auch dazu, mir zu kleine Schuhe zu kaufen, wenn ich mich in sie verliebe. Entweder lasse ich sie dann im Geschäft nochmal weiten ODER ich ziehe mehrere Wollsocken an und laufe dann zu Hause damit herum - dann passt´s wieder;-)

Bei offenen Schuhen nötige ich auch schonmal meinen Mann, sie mir zu "weiten". Er hat Größe 46, so dass ich dann sogar aufpassen muss, dass sie nicht kaputt gehen. Auf alle Fälle sieht´s herrlich aus, wenn ich zu Hause mit Damensandalen herumwatschelt

bin auch nicht davon ausgegangen :-)

Antwort von Alexa1978 am 10.06.2014, 18:37 Uhr

Hatte eher mehr eine Art "Reparatur" z.B. Schuh erweitern, anpassen im Sinn

Danke für eure Antworten. Es sind

Antwort von Himbeere2011 am 10.06.2014, 22:33 Uhr

Rieker Schuhe.
Sie haben 49 Euro gekostet und ja,das ist für MICH teuer. Ich hänge schon etwas dran,da ich unbedingt auch Ballerinas haben wollte (und ich mich ja den ganzen Tag geärgert hatte,sie nicht schon Mittags mitgenommen zu haben) und ich mit Rieker einfach gute Erfahrungen gemacht habe,was das Laufgefühl usw.angeht.
Und da ich sie Abends nach nochmaligen längeren anprobieren und überlegen gekauft habe,war dann die Enttäuschung so groß. Eben weil ich das von den Rieker Schuhen nicht kenne,das mir was drin weh tut oder reibt.
Ich möchte natürlich auch keine getragenen Schuhe kaufen doch wenn ich sie nicht mehr anziehe (n) (kann) und 50 Euro praktisch in der Ecke stehen,das können wir uns eigentlich nicht leisten.
Aber da es Leder kann man da sicher was machen. Achso,es war der Schuhladen H&D.

@Himbeere

Antwort von Birgit67 am 11.06.2014, 14:09 Uhr

wenn du an der Ferse eine Blase hast schau mal wie hoch die Fersenkappe ist - wenn die etwas zu hoch ist Du also an der Ferse eine Blase hast kannst Du es mit ganz ganz dünnen Fersenkissen die ein gutes Schuhaus hat ausgleichen, damit der Rand etwas niedriger sitzt.

Wenn die Zehen betroffen sind dann wirklich wie einige schon geschrieben haben mit nassen dickeren Socken tragen - noch besser geht es beim Schuhmacher weil der auf den Leisten versch. Druckteile aufstecken kann so dass speziell der Teil gedehnt wird der Drückt - sei es der Ballen oder der kleine Zeh oder sonst wo.

Wie gesagt - wenn ich näheres wüsste könnte ich Dir bessere Antworten geben.

Gruß Birgit

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.