Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Falbala am 27.10.2018, 8:47 Uhr

Bezüglich ASB-Strang!

Diese eine Meldung, und im Internet ist Aufruhr

Es gibt so viele Vereinigungen, die einen EH-Kurs anbieten. Warum sie gerade diesen gewählt haben? Ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Ich bin dieser Schelm, denn ich denke, das war von langer Hand geplant. Warum sonst wählen sie gerade diesen Anbieter (mit seiner Vergangenheit)?

Warum stellen sie die Meldung ins Internet? Doch nicht, um zu zeigen, wie sehr sie gemobbt werden, sondern um in die Medien zu kommen, um genau das zu erreichen, was hier passiert. Sie können sich zurücklehnen und schmunzelnd zusehen, wie sich die Leute fetzen - sie müssen gar nichts selber tun, um die Gesellschaft zu spalten, das tut die schon selber. Sie ernten am Ende, was andere gesät haben.
Mission accomplished.

 
19 Antworten:

Die Geschichte mit dem Hammer

Antwort von Leena am 27.10.2018, 9:51 Uhr

Ich halte es auch für möglich, dass die AfD-Fraktion ganz bewusst gerade diesen Anbieter ausgesucht hat. War ja auch eine Steilvorlage... Andererseits - wenn der ASB so oder so in die Bredouille gedrängt wurde von der AfD, dann finde ich es sehr gut, wenn er so klar und deutlich Stellung bezieht.

Du findest ja anscheinend, man solle so etwas lieber gar nicht mehr kommentieren, um der AfD am Ende keine Ernte zu überlassen. Aber wenn ich dann unten im ASB-Strang lese, dass Menschen anscheinend ernstlich glauben, ein ASB-ler würde im Notfall einem AfD-ler nicht genau so helfen wie jedem anderen ("könnte ihm ja dann negativ angelastet werden, wenn er jemandem, den viele gerne 1,80 tiefer sehen würden, hilft... mich wundert nix mehr"), dann finde ich, so etwas kann ich nicht unkommentiert stehen lassen.

Das erinnert mich an Watzlawick und seine "Anleitung zum Unglücklichsein":

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar ihm den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er ihn nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt, und er hat etwas gegen ihn. Und was? Er hat ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von ihm ein Werkzeug borgen wollte, er gäbe es ihm sofort. Und warum sein Nachbar nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen ausschlagen? Leute wie der Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet der Nachbar sich noch ein, er sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht’s ihm aber wirklich. Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch noch bevor er „Guten Morgen“ sagen kann, schreit ihn unser Mann an: „Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!“

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang!

Antwort von memory am 27.10.2018, 9:57 Uhr

Am Ende haben ja jetzt beide Parteien " Werbung" bekommen.....kann sich der eine jetzt , moralisch überlegen, genauso entspannt zurück lehnen , wie der andere in seiner Opferrolle. Ein Schelm wer da jetzt denkt, dass war abgesprochen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Geschichte mit dem Hammer

Antwort von Falbala am 27.10.2018, 10:29 Uhr

Kommentieren ja, diskutieren ja. Aber manche Dinge kann man auch einfach mal stehen lassen. Die Behauptung, dass einer vom asb einen afdler nicht adäquat wiederbeleben würde, ist einfach nur blöde. Das muss ich nicht kommentieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang!

Antwort von Falbala am 27.10.2018, 10:31 Uhr

der übliche Spiess-Umdreh-Beitrag war zu erwarten.
Wer hat diese unwichtige Sache an die Öffentlichkeit gezerrt? Jepp.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang!

Antwort von memory am 27.10.2018, 10:34 Uhr

Eben...es war zu erwarten.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Geschichte mit dem Hammer

Antwort von Leena am 27.10.2018, 10:47 Uhr

Natürlich ist die Behauptung, ein ASB-ler würde einen AfD-ler im Zweifelsfall nicht adäquat wiederbeleben, komplett blöd. Und eine ausgesprochen ehrabschneidende Unterstellung.

Aber in den Köpfen mancher Menschen ist das anscheinend ihre Realität, und genau das finde ich ganz massiv bedenklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Geschichte mit dem Hammer

Antwort von memory am 27.10.2018, 11:01 Uhr

Tja wahrscheinlich auch eher ein Produkt der " Opferrolle" dieser Partei. Es gibt auch genügend Menschen , die kein Organspende Ausweis wollen , aus Angst , im Notfall wird dann nicht alles mögliche für sie getan , weil man an die Organe will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von cube am 27.10.2018, 11:23 Uhr

entnehme ich sowohl dieser Debatte unten als auch jeder anderen Debatte, die AfD beinhaltet:
alles, was die AfD tut ist per se böse (außer bzgl. der Asylfrage - da kann man ja dann doch mal ein Auge zudrücken. Wobei: ganz sicher ist der eigene Unmut über die Asylpolitik ganz sicher etwas viel Ehrenwerteres als der eines AfD-Mitgliedes). Jeder, der dort Mitglied ist, muß sich damit abfinden, dass er damit komplett selbst als Mensch nicht mehr geachtet wird. Jede seiner Handlungen werden mit der AfD verknüpft = böse. Jeder, der gegen die AfD ist tut etwas Gutes und ist über jeden Zweifel erhaben und damit ist auch gerechtfertigt, jemanden als Menschen in diese eine Schublade zu stecken.
Hey, und wenn es dem Menschen, der in der AfD ist nicht passt, wie er nun behandelt wird - dann soll er halt aus der AfD austreten. Ansonsten hat er alles verdient, was ihm unterstellt wird und wie er behandelt wird.
Toll. Was für eine Anmaßung und Überheblichkeit, die wir uns da in völliger Selbstgerechtigkeit erlauben. (Und damit der AfD natürlich auch genau in die Karten spielen.)
So - Feuer frei ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang!

Antwort von Sille74 am 27.10.2018, 11:42 Uhr

Genau: win-win-Situation und abgesprochen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von Leena am 27.10.2018, 11:44 Uhr

Hast Du Angst, dass Deine schöne Zusammenfassung unten nicht genügend gewürdigt wird, dass Du sie hier oben noch mal postest?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von cube am 27.10.2018, 11:51 Uhr

Ach, denk dir dir doch einfach einfach einen schönen Grund aus, der in dein Bild von mir passt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von Malus am 27.10.2018, 13:55 Uhr

Du hast recht. In allen Punkten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von kati1976 am 27.10.2018, 17:40 Uhr



Nenne doch ml was gutes was die AFDler machen? Ich habe mich vor den Wahlen im unserem BL mit allen Parteien befasst und konnte nichts sinnvolles finden.

Das die völlig geisteskrank sind ,sieht man an der Aktion das Schüler sich melden sollen wenn Lehrer was schlechtes sagen. Minderwertugkeitskomplexe hat das Pack. Wenn die nicht so ekelerregend dumm wären könnte man glatt Mitleid haben.


Also jeder der dort Mitglied ist ,findet den Müll toll,warum wird man sonst Mitglied? Also ist jeder dort Scheisse.

Jeder der das Pack bekämpft ist besser,denn ich will nicht das sich die Geschichte wegen solchen Lebewesen wiederholt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von Malus am 27.10.2018, 17:54 Uhr

Bekämpfen ja.
Stärken nein. Im Moment sind die Gegner der AfD die,die der AfD am meisten nützen.
Du schreibst selber dass von der AfD nichts sinnvolles kommt. Da könnte man doch ansetzen.
Sachlich wird aber gar nicht diskutiert-das würde die AfD als das entlarven was sie ist. Eine Horde inkompetenter Stänkerer.
Nein es wird sich auf genau das gleiche Niveau begeben so dass man sich fremd schämen muss wenn man manche "Argumente "der "Guten "mit bekommt. Keinen Deut besser. Voller Beleidigungen. Unterste Schublade.

Die AfD freut sich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von Malus am 27.10.2018, 18:09 Uhr

P.s.
inwieweit bekämpft man eine Partei indem man ihnen einen erste Hilfe Kurs verweigert?

Eben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bezüglich ASB-Strang! Zusammengefasst

Antwort von As am 27.10.2018, 18:21 Uhr

Man bekennt sich glasklar dazu, dass man mit dieser Klientel nichts zu tun haben möchte.
Es wäre gut, wenn dies gesellschaftlicher Konsens wäre, so wie lange Zeit gesellschaftlicher Konsens war, dass nationalsozialistische Ansichten in diesem Land mit dieser Geschichte nicht tolerierbar sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falbala FALSCH

Antwort von Hashty am 27.10.2018, 19:00 Uhr

Die AfD SÄT sehr wohl!!

Sie säen, "das Volk" beackert's und sie ernten dann wieder.
Eigentlich sehr clever. Und sehr gefährlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Falbala FALSCH

Antwort von Malus am 27.10.2018, 19:17 Uhr

Das Blöde ist halt dass die Afd genau weiß wie hysterisch inzwischen auf sie reagiert wird und das natürluch zu ihren Gunsten nutzt.
Irgendwie sind sie doch nicht doof.

Das Schlimme ist dass das einigen gar nicht bewusst ist und dass wirklich über jedes Stöckchen gesprungen wird das die AfD hin hält. Das ist unfreiwillig komisch. Weil man doch so blöd eigentlich nicht sein kann.

Ich musste fast lachen als ich hörte dass die AFD keine Puppen beatmen und stabile Seitenlage üben darf.

Das ist so doof.

Und das hat logischerweise die AfD sofort publik gemacht.

Richtig doof.

Verweigerung eines erste Hilfe Kurses als Statement gegen das Böse.

Mein Gott. Wir verblöden in großen Schritten......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Falbala FALSCH

Antwort von As am 27.10.2018, 21:07 Uhr

Ich wiederum finde eher, es ist ein Zeichen von "Verblödung", die Strategie dahinter nicht zu erkennen. Siehe ASB-Story.
Keiner Presseagentur sollte dieser nicht vorhandene Aufreger auch nur eine einzige Zeile wert sein.

Heute im Spiegel ein grosses Interview mit Höcke. Warum gibt man denen diese Plattform? Paradox, dass die von der "Lügen-und Systempresse" so profitieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.