*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von MamaundKiddis am 09.02.2003, 19:18 Uhr

Wir haben Probleme

Hallo, ich habe schon wieder Probleme mit meinem Sohn!!!Am Freitag hatten wir Elternsprechtag und das war gar nicht gut!!Die Lehrerin sagte das Adrian im Unterricht immer stört und sich nicht beteiligt, er blockiert, schreibt und rechnet nicht mit!! Sie sagte wenn sich das nicht ändert muß er die ertse Klasse nochmal machen1 Sie weiß aber auch das er es kann wenn er nur will aber das reicht ja nun nicht!
Was soll ich nur tun damit mein Sohn das begreift? Bisherige Gespräche stießen auf taube Ohren!!

LG Andrea

 
12 Antworten:

Re: Wir haben Probleme

Antwort von Schneeflocke am 09.02.2003, 22:09 Uhr

Huhu,

schade einen tipp dafür kann ich Dir leider auch nicht geben. Hatte das bei monique im 1. Schuljahr ähnlich sie rannte immer durch die Klasse während des Unterrichts, aber war ansonsten gut, hat also nicht total verweigert. Bei ihr hat auch ein gespräch mit mir geholfen und es wurde besser.
Jetzt hatten wir Mittwoch wieder ein Elternsprechtag, sie ist jetzt im 2. Schuljahr und sie ist wohl etwas unkonzentriert. Hoffe dass das Gespräch mit ihr wieder geholfen hat.
Was sagt denn die Lehrerin was man machen könnte. Weiss er das er sonst hängen bleibt??? Und vielleicht geht es über das Argument das ja seine freunde dann nicht mehr in seiner Klasse sind und er dann nochmal alles durchmachen muss. Wäre schön nochmal etwas von Dir zu hören

Liebe Grüße Natalie

Re: Wir haben Probleme

Antwort von Benedikte am 09.02.2003, 23:15 Uhr

Also,
ich kann verstehen, dass die Lehrerin Dir androht, dass Dein Sohn bei seinem Verhalten die Klasse wiederholen muss- denn so wie Du ihn beschreibst, ist er ja für Lehrerin, Mitschüler und Atmosphäre untragbar. Nur : Hinnehmen brauchst Du das nicht, wenn seine Leistungen in Ordnung sind. Das schlechte Benehmen würde er ja gernauso wieder zeigen, nur halt mit dem angenehmen Effekt für die Lehrerein, dass es nicht in ihrer Klasse ist.

Wenn er sich wirklich so hammerhart daneben benimmt, solltet Ihr vielleicht zu einer Erziehungsberatungsstelle gehen oder zum Schulpsychologen oder Du und Dein Mann solltet Euch mal ernsthaft mit ihm unterhalten. Aber zurücksetzen- nein.

Auch wenn sich das immer doof anhört...

Antwort von Mony am 10.02.2003, 8:11 Uhr

...ist er vielleicht unterfordert?

Auch wenn sich das immer doof anhört...noch mal, ich war zu schnell

Antwort von Mony am 10.02.2003, 8:19 Uhr

...ist er vielleicht unterfordert?
Bei meinem Lucas war es nämlich im ersten Schuljahr ähnlich. Jeden Mittag, wenn ich ihn geholt habe, konnte ich mir wieder anhören, was er alles veranstalt hat. Seine Hausaufgaben hat er zu Hause aber immer ruck zuck und ohne Probleme gemacht. Das kam mir komisch vor, denn ich dachte, wenn er nur Blödsinn macht und nichts mitmacht, woher weiß er dann immer so genau, was er machen muß und wie es geht.
Ich habe das dann mal ganz vorsichtig angesprochen, weil irgendwie kommt man sich immer blöd vbor, wenn man so ein "schlimmes" Kind hat und dann auch noch meint es wäre eben besonders schlau...
Zum Glück bin ich da bei der Lehrerin offene Türen eingerannt. Er hat dann immer so ein paar Bonus Aufgaben bekommen, die nur er machen DURFTE.
Außerdem durfte er, wenn er mit irgendetwas fertig war5 die Blumen gießen, den Müll schon mal raußbringen...zu Hause würde er das ja nur unter Protest machen, aber in der Schule sind diese Dinge ein Privileg.
Wir haben ihn dann noch testen lassen. Er ist nicht hochbegabt, hat aber eine extrem hohe Auffassungsgabe. Er merkt sich Dinge, die im Unterricht besprochen wurden bereits beim ersten Mal. Und das für immer. Wenn also Dinge zum zweiten oder dritten Mal erklärt wurden, wurde es für ihn langweilig und er hat nicht mehr zugehört.
Seid das die Lehrerinnen wissen, haben wir keine Probleme mehr.
Ich muß noch dazu sagen, er geht in eine Klasse mit 26 Kindern. 6 davon sind Deutsche, der Rest ausländische Kinder. Da muß halt vieles oft wiederholt werden.
Außerdem ist Lucas extrem energiegeladen. Seid er nachmittags 2x zum Sport geht und einmal eine Schach AG besucht ist er zufrieden und ausgelastet.
Vielleicht wäre das bei Euch ja auch eine Erlklärung.
Moni

Ach ja, er ist jetzt in der zweiten Klasse oT Moni

Antwort von Mony am 10.02.2003, 8:26 Uhr

Hallo! Genau das was Mony schrieb, habe ich auch gedacht...

Antwort von Kerstin Nie. am 10.02.2003, 10:14 Uhr

Unser Großer kommt zwar erst nach den Sommer zur Schule, fällt aber im Kiga total auf.
Mir wurde dann gesagt, daß er besser zur Vorschule gehen sollte (s. unten mein Posting).
Nun höre ich aber von meiner Familie (Schwestern, Schwägerin, Bruder,...zwei davon selber Erzieherin), daß das gar nicht sein könne, dafür wäre er viel zu pfiffig und ich würde ihm damit keinen Gefallen tun.
Nun wollte ich mal mit seiner Erzieherin sprechen, ob sie das nicht mal austesten könne, indem sie ihm extra-Aufgaben gibt. Wenn es sich dann bessert, hätten wir ja den Grund für sein Verhalten.
Er wirkt eben schon so vernünftig. Klar, er spielt auch, vor allem mit Lego, aber er hat noch nie so getobt, wie andere und war auch nie so laut. Und, er kann es nicht haben, wenn andere Kinder sehr laut sind.
Mittlerweile denke ich, daß es einfach seine Art ist und das mit einem Jahr Vorschule auch nicht "besser" würde.
Ich habe mittlerweile Bedenken, daß er sich nach einem Jahr Vorschule so verhalten könnte wie dein Sohn jetzt.
Ich würde das einfach mal bei der Lehrerin ansprechen und mich mit einem Zurücksetzen, wenn er es doch kann, nicht zufriedengeben!
Überlege mal, wie es ihm dann im nächsten Jahr erst gehen würde...
Und vor allem, wie er sich dann fühlt, wenn er die erste Klasse "ohne triftigen Grund" wiederholen muß.
Vielleicht hat die Lehrerin da noch nicht dran gedacht?
Klar es ist leichter, ihn erstmal "abzuschieben", aber besser ist es, sich mit ihm auseinanderzusetzen.

Ciao, Kerstin!

Siehst Du Kerstin...

Antwort von Mony am 10.02.2003, 10:56 Uhr

...das hatte ich damals versucht, Dir in dem ersten Posting deswegen im RuB Forum zu erklären, wie Du Dich über Deinen Männe so aufgeregt hast, da ich aber mit meiner Meinung ziemlich allein dastand hab ich nicht mehr nachgehakt.
Lucas ist ja als Mai Kind nur gerade noch so ein Muß Kind. Auch er sollte damals unbedingt auf Anraten des Kiga und der Schulärztin noch ein Jahr Vorschule machen.
Heute bin ich heilfroh, das ich mich auf mein eigenes Urteil und das der Lehrerinnen verlassen habe. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was wir für ein Theater bekommen hätten.
Moni

Boa, *vergesslichbinheute* noch mal Kerstin

Antwort von Mony am 10.02.2003, 11:04 Uhr

Im Kiga war Lucas im Übrigen auch immer total auffällig. Aber nur etwa das letzte 3/4 Jahr. Jeden Mittag konnte ich ihn aus einer anderen Gruppe holen, weil er da wieder strafverbannt war. Mich hat das damals total geärgert, denn das er nach so langer Zeit im Kiga keine Lust mehr hatte jeden Mittag dieselben Puzzels zu machen war mir schon klar. Aber für besondere Förderung von Kiga Kindern fehlte die Zeit und das Personal.
Mir hat das ddamlas auch mega schlaflose Nächte bereitet. Aber wie gesagt, jetzt ist er in der zweiten Klasse und hat überhaupt keine Probleme. Er liest inzwischen super und stillt so ganz allein seinen riesen Wissensdurst. Vertrau auf Dein Gefühl! Das ist immer das Beste! Andere Menschen müssen das Kind immer nach der Tagesform beurteilen, das kann täuschen!
Moni

Re: Wir haben Probleme

Antwort von MamaundKiddis am 13.02.2003, 11:14 Uhr

Hallo Natalie,
Danke für deine Antwort!!Ich habe mit meinem Sohn geredet und es ihm alles klargemacht, seit der Untzerredung bemüht er sich sichtlich und ich hoffe das es so bleibt!!

Grüßle Andrea

Re: Wir haben Probleme

Antwort von MamaundKiddis am 13.02.2003, 11:17 Uhr

Hallo, nein wir werden das auch nicht hinnnehmen!!Ich denke das es auch der Trennung von meinem Mann und mir liegt(er ist im Juni ausgezogen)!
Adrian bemüht sich sichtlich nach unserem Gespräch und die Lehrerin hat ihn auch schon vor allen Kindern gelobt!!Ich will hoffen das es so bleibt!!

Grüßle Andrea

Re: Auch wenn sich das immer doof anhört...

Antwort von MamaundKiddis am 13.02.2003, 11:19 Uhr

Hallöle, das hört sich keineswegs blöd an, denn den Gedanken hatte ich auch schon!! Er kann den Lehrstoff ja auch!!!


Grüßle Andrea

Re: Hallo! Genau das was Mony schrieb, habe ich auch gedacht...

Antwort von MamaundKiddis am 13.02.2003, 11:37 Uhr

Hallo Kerstin, ganz genau so sehe ich das auch!! Ich werde mich auch damit nicht zufrieden geben!!Seit unserem Gespräch bemüht sich mein Sohn sichtlich und die Lehrerin lobt ihn vor allen anderen, er ist Stolz wie Oskar!!

Danke für deine Meinung, es hat mir sehr geholfen
Grüßle Andrea

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.