1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Patti1977 am 01.12.2009, 8:25 Uhr

Weihnachtsmann ade.

Hallo,

mein Sohn meinte vor ein paar Tagen zu mir: Mama, ich bin groß, ich weiß nun, es gibt keinen Weihnachtsmann oder Osterhasen sondern die Geschenke kommen von den Eltern. Haben mir meine Freunde aus der 4. erzählt. Ist okay, dann bekomme ich wenigstens das richtige Fussballshirt. Ihr wisst ja genau, was ich will.

Okay, was sagt man dazu. Gut, dann wird es wohl so sein aber ne schöne Bastel- und Backzeit machen wir trotzdem. Ja und die Begeisterung für die Zeit ist die gleiche.

Bin ich was froh. Hatte als Kind immer Horror vor Weihnachten, grade Anfang der Schule, dass ich für nicht so gute Leistung bestraft werde. Mir ist eine Last runter gefallen.

Lg

 
7 Antworten:

Re: Weihnachtsmann ade.

Antwort von zweimam am 01.12.2009, 8:41 Uhr

Wenn du Horror vor Weihnachten hattest, weil man dir offenbar erzählt hat, dass der Weihnachtsmann die lieben, fleißigen Kinder beschenkt und die faulen, frechen bestraft, warum erzählst du dann deinem Sohn den gleichen Quatsch? So interpretiere ich deine Sätze: "Bin ich was froh." , "Mir ist eine Last runter gefallen."

Weihnachten soll doch Spaß machen, und voller Spannung und Ungeduld erwartet werden, gerade von Kindern.

Oder interpretiere ich dich falsch, und du bist nur heilfroh, dass dein Sohn auch ohne Glauben an den Weihnachtsmann die Advent- und Vorweihnachtszeit genießen kann? Dann freu ich mich mit dir, und hoffe, dass es bei uns auch so wird, wenn mein Sohn (wohl im nächsten Jahr, ist jetzt 8) ankommt, dass es kein Christkind gibt.

Grüße
zeimam

Re: Weihnachtsmann ade.

Antwort von Patti1977 am 01.12.2009, 9:06 Uhr

Ich bin froh, weil mein Sohn so genießen kann ohne die Illusion.

Ich habe meinem Sohn sowas eben NIE erzählt. Das wäre falsch gewesen. Absolut und davon halte ich auch nichts. Mir tun Kinder leid, die gesagt bekommen, wenn du böse bist, dann bekommst ne Rute vom Weihnachtsmann oder Kohlen. Mein Opa war Meister darin und hat viel verdorben. Habe deshalb auch nie zu meinem Sohn gesagt, dass nur die Guten was bekommen, genau um diesen Druck zu vermeiden. Dieses guter W-Mann, böser W-Mann habe ich gelassen. Habe ihn auch immer abgelenkt, wenn mein Opa damit anfing. Dabei meint er es ja garnicht so aber alte Leute sind da nicht zu belehren.

Habe gemerkt, dass es ihm gut tat im Kindergarten dieses Fest nicht so zu sehen. Er war der einzige der Gruppe, der keine Panik hatte und nicht weinte. Sondern er ging vor, sagte seinen Spruch und strahlte. Der Rest hatte Panik wie ich damals als Kind. Daher bin ich froh, dass es ihm jetzt niemand mehr einreden kann. Das ist die Sache mit der Last.

Nein, er genießt es, freut sich drauf, liebt seinen Kalender, ist gespannt was er bekommt und ist locker damit. Darüber bin ich froh. Keine Panik, wenn im Kaufhaus der große rote Mann um die Ecke kommt sondern strahlen.

Lg

sorry

Antwort von zweimam am 01.12.2009, 10:08 Uhr

Sorry, dass ich dich zuerst falsch verstanden habe!! Und tut mir auch leid, dass dir dein Opa die kindliche Freude genommen hat.

Aber komischer Kiga, und komische Eltern,wenn die Kinder Angst vorm Weihnachtsmann haben. Ist mir völlig fremd, solche Weihnachts-Panik. Weder ich selbst habe das erlebt, noch hab ich jemals ein Kind geseheh, das Angst vor dem Nikolaus/Weihnachtsmann hat. Deshalb mein teilweise kritisches Posting.

Liebe Grüße
und ein schönes Weihnachtsfest
zweimam

Ich kenne eine Mutter, die droht zur Zeit immer mit der Rute...

Antwort von supermampfi am 01.12.2009, 10:08 Uhr

...die der Nikolaus mitbringt, wenn eins ihrer Kinder nicht brav ist. Komischerweise sind - zumindest die Kleine - dann immer SOFORT brav.
Ich finde das völlig bescheuert.

Re: sorry

Antwort von Patti1977 am 01.12.2009, 10:20 Uhr

ne kein Problem, drücke mich auch manchmal komisch aus.

Am lautesten geweint haben die Kinder im Kiga, die wirklich nicht hörten. Denke, da kam einiges von den Erziehern rüber. Aber die Mamas fanden es witzig, wie die Kinder Angst hatten. Ich fands nicht witzig. Ich fand es furchtbar.

a Töpfl und a Krügl und die Huck voll Prügel. Hat mein Opa immer um die Zeit gesagt.

Antwort von Patti1977 am 01.12.2009, 10:21 Uhr

. Ja Rute und Kohle im Schuh. Kenn ich auch solche Sätze. Nur schlimm für die Mutter, dass nur dann das Kind brav ist. Würde mir zu denken geben.

Lg

Re: a Töpfl und a Krügl und die Huck voll Prügel. Hat mein Opa immer um die Zeit gesagt.

Antwort von wickiemama am 01.12.2009, 10:46 Uhr

bei uns war der Glaube an Christkind und Nikolaus immer etwas schönes, auf die hat man sich gefreut. ICh schon als Kind, und mein Sohn auch...
Ich finde es fast ein bißchen schade, daß dieser Zauber jetzt nicht mehr da ist. Er ist plötzlich so ein kleiner Realist geworden, der ganz klare Vorstellung von seinen Geschenken hat. Vorher war das immer so ein kleines Geheimnis... Er sagt jetzt auch, daß er am Hl.Abend mit der Oma zusammen mit den Hunden rausgeht, damit ich die Geschenke aufbauen kann . Ich vermisse diese Aufregung ums Christkind....

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Zahnfee, Weihnachtsmann, Osterhase... Sorry lang!

Hallo, Jetzt ist es soweit! Heute verlor mein Sohn (7, 1. Kl.) seinen ersten Schneidezahn im Hort, und bekam von seiner Erzieherin ein Taschentuch, um den Zahn für die Zahnfee aufzuheben. Darauf ein Freund (berichtete die Erzieherin) meinte: "was? Du glaubst noch an die ...

von Nathalie B. 31.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Weihnachtsmann

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.