*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Biggi+Jungs am 19.04.2004, 15:18 Uhr

Schultest , Rad schlagen können

Hallo,

heute war mein Sohn beim Kennenlerntag (Schultest) in der Schule. Die Anmeldung im Herbst (Hessen) war ok, die schulärztliche Untersuchung auch super verlaufen.

Jetzt kam er jedoch völlig deprimiert nach Hause. Es war wohl alles ok, man war erstaunt, dass er schon gut rechnen kann und die Uhr lesen kann.

Aber: Es ging in den Turnraum und die Kinder sollten ein "Rad schlagen" und gleich danach Purzelbaum. Rad schlagen kann er nicht (ehrlich gesagt, habe ich das auch noch nie mit ihm gemacht) und deshalb wollte er nicht mitmachen. Er wurde dann wohl etwas gedrängt, es wenigstens zu versuchen und fing dann wohl an zu weinen. Naja, es hat dann auch nicht geklappt und der Purzelbaum hintendran (den er kann) dann auch irgendwie nicht.
Jetzt hat er etwas Panik, dass er deshalb nicht in die Schule darf, bzw. weil er geweint hat. Gut, davon gehe ich mal nicht aus habe aber jetzt einige Fragen.

Mein Sohn ist schon sportlich. Hat mit 4 das Seepferdchen-Abzeichen gemacht, vor 2 Monaten den Freischwimmer. Fährt gut Rad, hat große Ausdauer, kann sehr gut mit Bällen umgehen, kann auch dieses auf einem Bein hüpfen usw.
Diverse Trainer von Vereinen haben mir gesagt, er sei sportlich.
Er kann aber nicht Seilspringen, Rad schlagen, hat Angst, sich über eine Reckstange mit dem Kopf nach unten zu hängen, kann auch keine Rolle über die Reckstange und kein Salte vom Trampolin runten. (Können einige Kindergartenfreunde).

Jetzt bin ich doch verunsichert. Wann muss ein Kind das alles können. Gibt es eine Übersicht. Wie war das bei euch???

Vielen Dank
Birgit

 
9 Antworten:

Re: Schultest , Rad schlagen können

Antwort von RenateK am 19.04.2004, 15:30 Uhr

Hallo Birgit,
also da mach Dir mal keine Sorgen, unser Urs hat auch mit 4 das Seepferdchen gemacht, schwimmt aber eher wie ein Hund, er rennt den ganzen Tag darußen rum, kann gut Inliner fahren und Roller, ab z. B. Fahrrad fahren interessiert ihn überhaupt nicht, hat er bisher nur einmal versucht und kann es auch nicht. Am Reck (haben wir Garten) kann er auch nicht viel, da fehlen die Kräfte, weil er sehr schmal und klein ist. Radschlagen kann er sicher nicht, ich konnte das z. B. auch noch nie in meinem Leben (auch einen Überschlag am Reck habe ich z. B. noch nie gekonnt, auch nicht in der Schule).
Ich wunder mich nur, was bei vielen von Euch an Untersuchungen läuft. Bei uns war die Anmeldung in der Schule, da wurden nur Formulare ausgefüllt, schon im November war die Untersuchung im Schulamt, das dauerte 15 Minuten, war kein Problem. In der Schule ist nichts mehr (jedenfalls nicht für schulpflichtige Kinder), sondern nur im Juni oder Juli ein Schnuppertag, damit die Kinder die Schule schon mal kennenlern, hat aber nichts mehr mit einem Test zu tun. Ich würde mich da auf keinen Fall verrückt machen lassen.
Schöne Grüße, Renate

Re: Schultest , Rad schlagen können

Antwort von monika 77 am 19.04.2004, 18:44 Uhr

Ohje, Rad schlagen kann ich heut noch nicht. Weiß gar nicht, wie ich die Schule geschafft habe *ggg*.
Wir wohnen übrigens auch in Hessen, und meine Tochter (7J.) musste kein Rad schlagen. Sie kann es jetzt auch noch nicht.

lg monika

Radschlagen?!?!

Antwort von Biene am 19.04.2004, 20:15 Uhr

als Vorschüler? WIr hatten auch keine Tests....das waren nur die Formulare, die die Eltern ausgefüllt hatten und im Kiga war mal ein Hör- und Sehtest. Mehr aber nicht!
Und Radschlagen konnte ich noch nie! Und ich bin ehrlich gesagt auch noch nicht drauf gekommen meinen Kindern das in dem Alter beizubringen.....
Wusste gar nicht, dass es solche Tests gibt.

LG

Re: Schultest , Rad schlagen können

Antwort von like am 19.04.2004, 22:20 Uhr

Das, was dein Kind nicht kann, muss kein Kind in dem Alter können, ob es später nötig ist, ist auch diskussionsfähig. Welcher D... hat denn diesen Test wieder gemacht...

Ich nochmal!

Antwort von Biggi+Jungs am 20.04.2004, 21:16 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Ich habe auch nochmal in der Nachbarschaft gefragt und dort kann auch noch kein Kind Rad schlagen.

Also bei uns in der Stadt war im September die Anmeldung. Man mußte Formulare ausfüllen und während ich mich mit dem Direktor unterhalten habe, hat eine Lehrerin mit meinem Sohn gespielt und sich viel mit ihm unterhalten. (Das war eben gleichzeitig dieser Sprachtest). Dann war jetzt mit März die schulärztliche Untersuchung. Seh-Hörtest. Malen. Auf einem Bein hüpfen. Messen, wiegen. Schlangenlinien nachschreiben, Formen nachmalen.

Ja und eben gestern war der Kennenlerntag. Alle Schulanfänger wurden in Gruppen von 8-10 Kindern 3 Stunden in der Schule "geprüft". Die Grundschüler hatten frei. Es wurde eine Geschichte vorgelesen, den Kindern wurden dann Fragen gestellt. Die mußten basteln (ausschneiden, anmalen). Über ihre Familie erzählen. Namen schreiben. Es wurde gefragt, wie weit sie schon zählen können und mussten dies dann machen. Spiele gemacht. Naja, eben geschaut, wie sich die Kinder in einer völlig fremden Umgebung mit fremden Personen so machen. Und dann kam eben auch der sportliche Teil. Da sollten sie ein Rad schlagen. So lief es bei uns.

Ich dachte eigentlich es wäre überall so.

Liebe Grüße
Birgit

Warum eigentlich??

Antwort von like am 20.04.2004, 21:30 Uhr

Manchmal frage ich mich schon ein wenig, was der ganze Zinnober eigentlich soll. In die Schule müssen sie ja doch alle gehen, egal ob sie beim Test gut oder schlecht abschneiden (außer vielleicht die Kann-Kinder). Die Lehrerin oder der Lehrer lernt die Kinder ohnehin meist schnell kennen mit ihren Stärken und Schwächen - da bräuchte man die Kinder der ganzen Testerei am Anfang mit Aufgeregtsein und richtigen "Ängsten" doch gar nicht aussetzen. Nur mal so ein paar Gedanken...

Re: Warum eigentlich??

Antwort von ConnyP. am 21.04.2004, 6:47 Uhr

Mal ehrlich, bei uns in der Schule gab es auch einen Kennenlern-Vormittag. Und Janine hat sich super drauf gefreut und fand es ganz toll! Und wenn sie irgendwas nicht "konnten", dann eben nicht...
Ich würde mir da jetzt nicht übermäßig viele Gedanken machen, die Lehrer "testen" ja nicht wirklich, sondern versuchen, die Kinder etwas einzuschätzen. Und das kann ja nicht schaden. Ich habe diesen Vormittag nie als "Test" gesehen, denn in die Schule muß sie ja so oder so!

Nicht bös gemeint, nur mal als Denkanstoß... :-))

LG, Conny

naja, also zumindest hier

Antwort von Rike.p am 21.04.2004, 11:19 Uhr

ist es nicht ganz so 100 % sicher, daß ein Pflichtkind auch in die Schule kommt - wenn es bei diesen vielen Tests auffällt, weil es halt große Defizite irgendwo hat und als nicht schulfähig gilt, muß es in die Vorschule - von daher ist die Testerei auch bei den nicht-Kann-Kindern sinnvoll...

Aber ich würde den einzelnen Untertests auch nicht ZU viel Gewicht beimessen - es zählt sicher der Gesamteindruck.

Außerdem bekommen bei uns die Kinder zumindest von der schulärztlichen Untersuchung her manchmal schon so "Vermerke", die dann dazu führen können, daß sie z.B. am Förderturnen teilnehmen sollen (wobei das für unsere eher ein "dürfen" ist, das ist schwer beliebt *g*)

Ach Menno, und ich warte hier immer noch auf die Einladung zur schulärztlichen Untersuchung *grummel* - in 14 Tagen ist bei uns in der Schule Schnuppertag - und die Untersuchung???
Meiner ist nämlich ein Kann-Kind und ich finde es soooo nervig, so lange da doch noch eine Restunsicherheit zu haben, ob er in die Schule darf :-(

LG
Rike

Re: naja, also zumindest hier

Antwort von mama,patrick,robin am 22.04.2004, 23:22 Uhr

Hallo!

bei uns gab es nur eine schuleinschreibung und keinen schnuppertag. die kids gingen mit einer lehrerin mit und malten und haben gesungen und wir haben formulare ausgefüllt. dann sind wir erst am ersten schultag wieder in die schule.
wir hatten auch nur die üblichen vorschuluntersuchungen. unser grosser ist jetzt in der zweiten klasse und kann auch kein rad schlagen. er spielt aber ausgezeichnet eishockey und fussball, fährt fahrrad und inliner wie ein verrückter.
ich glaube das hat gar nichts zu sagen, manche kapieren es eben und ander brauchen halt länger, oder trauen sich halt nicht.
ich glaube da musst du dir keinen kopf machen. freut euch lieber auf die schule.
viel glück noch
heike

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.