1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mibu am 02.12.2009, 10:28 Uhr

Freundschaften in der Klasse

Hallo,

unsere Tochter (6) wurde im September eingeschult.
Sie war schon immer sehr zurüchhaltend, brauchte auch im Kindergarten lange bis sie Anschluss fand, Es haben sich dann drei Freundschaften entwickelt, von denen leider keine gehalten hat, ein Mädchen zog im Sommer weg, die beiden anderen sind noch nicht in der Schule.
Ach auf Anfragen meinerseits, ob sie sich verabreden möchte, kommt meist ein "Nein". Mit Glück spielt sie einmal in der Woche mit einer Freundin, aber das scheint ihr zu reichen.
Sie ist sehr gern zu Hause, spielt und malt in ihrem Zimmer oder spielt mit ihrer Schwester (4).
Zweimal in der Woche geht sie zum Karate, was ihr viel Spass macht. In der Gruppe sind auch drei Mädchen aus ihrer Klasse, aber mit denen hat sie keinen weiteren Kontakt.
Mehr als sie zu ermutigen, kann ich nicht, aber ich finde es schon wichtig, dass sie mehr mit anderen Kindern spielen würde.
Unsere kleine Tochter ist sehr oft verabredet, aber auch dann sagt unsere Grosse, dann würde sie eben allein spielen, das macht ihr nichts.

Mimi

 
3 Antworten:

Re: Freundschaften in der Klasse

Antwort von Patti1977 am 02.12.2009, 10:54 Uhr

Hallo,

dann lass sie einfach.

Mein Sohn hat auch keine Verabredungen zu Hause, tobt sich bis 16 Uhr mit seinen Kumpels im Hort aus. Danach ist eh kaum noch Zeit. Meiner geht auch zum Karate und vorm Training hat er dort noch 2 Leute, mit denen er gern rumrennt. Reicht ihm auch. Die, die sich mit ihm verabreden wollen, will er nicht zu Hause haben (seine Banknachbarin) und da wo er will, da sind die Eltern so, dass sie nicht anrufen (Lehrerin meint, es ist besser so). Also macht er viel mit uns (Großeltern auch im Haus) oder spielt allein. Er findet es okay so.

Wenn sie nicht will, dann zwing sie nicht. Ist doch nicht schlimm.

Lg

Re: Freundschaften in der Klasse

Antwort von Heike-SU am 02.12.2009, 11:01 Uhr

Hallo Mimi,
ich kann Dich sehr gut verstehen - ich habe ein ähnliches Exemplar zu Hause. Bei uns ist es aber die Kleine (auch 1. Klasse), die sich sehr wenig verabredet hat.
Ich habe sie zunächst versucht vorsichtig auszuhorchen: Wen sie nett findet, neben wem sie in der Klasse sitzt, neben wem sie gerne sitzen möchte, was sie in der Pause macht, mit wem sie in der Pause spielt usw. Auch habe ich sie morgens vor der Schule beobachtet, mit wem sie sich unterhalten hat, wer sich zu ihr gesellt hat. So haben sich nach und nach Kinder heruaskristallisiert. Und dann habe ich etwas "nachgeholfen". Und zwar anders rum: Ich habe die anderen Kinder gefragt, ob sie mit unserer Kleinen mal nachmittags spielen wollen. Zwar hat sich am Anfang unsere Kleine gewehrt ("Ich mag nicht mit XY spielen."), dann aber doch mal nachgegeben. Und nun? Gestern war sie verabredet, heute ist sie es - und die Große (8) schaut mal in die Röhre...

Im übrigen ist unsere Kleine eher nicht schüchtern, aber in der Schule war es zunächst anders. Außerdem hatte sie zur Not ja ihre große Schwester und deren Freundinnen (mit denen sie sich sehr gut versteht...). Also war sie in den Pausen nie allein.

Wenn Du aus ihr nichts rausbekommen solltest, würde ich um ein Gespräch mit der Klassenlehrerin bitten (oder morgens vor der Schule mal kurz ansprechen) und diese fragen, mit wem Deine Tochter in der Pause spielt. Die haben das meistens gut im Blick. Und wenn nicht, dann achtet sie bestimmt in den nächsten Tagen vermehrt darauf und kann Dir berichten.

LG
Heike

Re: Freundschaften in der Klasse

Antwort von trisha0570 am 02.12.2009, 11:25 Uhr

Wenn ich das richtig verstehe, bist allein DU es, die unter dieser Situation leidet? Aber es gibt eben Menschen, die ständig von anderen Leuten umgeben sind und es gibt welche, die sind gerne allein. Einmal in der Woche Spielbesuch finde ich total ok, da sie ja auch noch ins Karate geht. Wenn sie gerne alleine zu Hause spielt - lass sie! Wenn sie allerdings signalisiert, dass sie gerne Kinder treffen würde, sich aber nicht traut - unterstütze sie!

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Freundebuch, Freundschaften

Hallo, also ich weiss echt nicht mehr weiter.... meine Tochter findet einfach keinen Anschluss an die Mädchen. In der Schule ist es wohl momentan okay, aber Nachmittags hat sie überhaupt keine Kontakte mehr, nicht zu ihren Klassenkameradinnen, auch nicht zu Kindern hier im ...

von Nordlicht34 18.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaften

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.