*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Nadine&Krümelchen am 04.10.2007, 14:05 Uhr

Alina will nicht mehr in die Schule!:-(((

Hallo ihr lieben!

Vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen und tipps geben?

Also Alina( Junu 01 geb.) geht nun seid dem 1.09 in die Schule! Seid Mai 07 wissen wir, daß sie eine Auditive Wahrnehmungsstörung hat, daüfr aber einen IQ von 117!
Sie hat nun seid März 07 Logo und hatte nun 10 mal Ergo! Bei der Ergo stellte sich durch die diversen Tests noch heraus,daß sie probleme in der visuellen Wahrnehmung hat, in der motorik...was man ihr auch eigendlich immer anmerkt, denn sie ist sehr langsam in allem, unsicher, übervorsichtig, ängstlich...Sie ist halt in allen breichen eher untergrenze,oder sogar unter dem durchschnitt!
LEIDER mußten wir Alina aber ja einschulen, da sie ein MUß kind ist, ansonsten hätte ich das bei diesen Problemen auch nicht gemacht!

Nun fangen die probleme an, allerdings nicht wie erwartet mit dem Schulstoff( sie kommt super mit bis jetzt, auch die lehrerin ist sehr zufrieden), daüfr aber hat alina probleme sich in die klasse einzufügen!Sprich, sie hat mit niemanden aus ihrer klasse so richtig kontakt, ist in den pausen viel allein, weil keiner mit ihr spielen möchte...und das tut sooo weh, mir und alina vorallem! sie geht immer ungerner zur schule, weint immer mehr zu hause weil sie nicht hin möchte! und ich bin am verzweifeln! Ich werde heute abend mal die lehrerin anrufen, aber ob die mir bei diesem problem weiter helfen kann?

Geht es jemanden hier genauso, bzw hat die gleichen probleme mit seinem kind? Wie soll ich mich verhalten? Habt ihr tipps für mich?Ich weiß einfach nicht weiter...

traurige Grüße,

Nadine

 
5 Antworten:

Re: Alina will nicht mehr in die Schule!:-(((

Antwort von SimoneB am 04.10.2007, 14:19 Uhr

Oje, das hört sich schlimm an. Die Arme! Ist natürlich wirklich unglücklich, dass du sie einschulen musstest - aber ob diese Probleme im nächsten Jahr nicht wären ist ja auch nicht klar.
Vielleicht kann die Lehrerin ja versuchen, Sie besser zu integrieren? Unserer Lehrer haben da sehr viel in den ersten Wochen gemacht, da es eine große Gruppe Kinder gab, die bereits in der Vorschule zusammen waren, doch die Neuen wurden toll eingefügt (häufiger Platzwechsel, immer im Wechsel Junge und Mädchen), viel Arbeiten in immer anders gemischten Gruppen, viel Partnerarbeit....

Vielleicht kannst du ja auch immer mal ein Kind zu euch einladen (mal ausprobieren), frag Alina, mit wem sie gerne spielen möchte und dann würde ich die Mutter des Kindes ansprechen. Vielleicht braucht deine Kleine da eben auch ein wenig länger Zeit? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die anderen Kinder sie nach so kurzer Zeit bewusst ausgrenzen.

Viel Glück wünscht
Simone

Re: Alina will nicht mehr in die Schule!:-(((

Antwort von Pebbie am 04.10.2007, 15:12 Uhr

Hallo Nadine !

Ist euch kein Wechsel der Schulform empfohlen worden ?
Bei uns im Kreis gibt es z.B. eine Grundschule, die besonders fördert. Das heisst dann "Förderschule für Emotionale und soziale Entwicklung".
Mein Sohn geht auf eine Sprachförderschule, die eine ähnliche Schulform darstellt. Er hat auch einen IQ von 120, und würde sprachlich nicht mitkommen auf einer normalen Grundschule. Aber auf dieser Schule wird der normale Grundschulstoff vermittelt so das er wechseln kann, wenn seine sprachlichen Probleme beseitigt sind.

Erkundige Dich doch einmal bei Eurem Schulamt ob es bei Euch so etwas gibt. Dann kann Deine Tochter in der Schule gefördert werden.

LG und alles Gute

Ute

Re: Alina will nicht mehr in die Schule!:-(((

Antwort von rosalene am 04.10.2007, 21:14 Uhr

Hey!
uns ging es genau so :(
Ich habe versucht mit autogenes Mentalprogramm für Kinder und auch die Lehrerin angesprochen.Es ist besser geworden:)
LG

Re: Alina will nicht mehr in die Schule!:-(((

Antwort von Hofi2 am 05.10.2007, 5:44 Uhr

Annika ist auch nicht gerade ein Kind, daß superviele Freunde hat - aber sie erstaunlicherweise relativ schnell Anschluß gefunden in der Schule, obwohl nur ein Kind aus ihrer KiGa-Gruppe in ihrer Klasse ist.
Es liegt an der Schulbetreuung nach dem Unterrichtsende. Da sind weniger Kinder und diese Kinder können sich besser kennenlernen. Außerdem machen sie zusammen Meditation etc.
Gibt es sowas bei euch evtl. auch?
Nicole

Re: Haben auch keinen Kontakt!

Antwort von meinkrümel am 05.10.2007, 10:59 Uhr

Hallo Nadine,

da hört sich wirklich schlimm an!

Mein Sohn ist jetzt in der zweiten Klasse. Er hat zum Glück nur ADHS.

Auch er kommt eigentlich gut mit ist manchmal etwas zu langsam und zu unkonzentriert.
Genau wie deine Alina, hat er keine Bezugsperson in der Schule, ist in den Pausen sehr oft allein. Zu Besuch kommt auch keiner, darunter leidet er sehr.

Die Lehrerin meinte aber, dass er in der Klasse sehr angesehen und beliebt ist, leider bleibt es mir verborgen!
Sie meinte auch ich solle in die Offensive gehen, und selbst die Eltern der Kinder anrufen, sie einladen etc. z.B. zum Kindergeburtstag.
Zum Geburtstag sind sie auch gekommen, bis auf einen, Kontakt gibts aber trotzdem keinen.

Ich finde es sehr schwer Kinder einzuladen, wenn ich nicht einmal weiß in welchen Bezug sie zu meinem Sohn stehen.

Vielleicht hilft es aber DIR weiter.

LG
Dany

P.S.
Kläre doch bitte ab, weshalb deine Maus nicht in die Schule möchte, fühlt sie sich nur ausgeschlossen oder wird sie gehänselt, geärgert oder gar gehauen.
Das ist nämlich bei meinem der Fall, er will auch nicht mehr zur Schule, aufgrund solcher Vorfälle.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.