Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Bübchen Kids
 
Grundschule - Forum Grundschule - Forum
Geschrieben von Daffy am 24.02.2013, 13:44 Uhr.

Re: Türkischer JUNGE - das ist nicht nur rassistisch....

Doch, kann es - sowieso in Zeiten des Internets, wo jeder an fast jede Information rankommen kann und sich irgendwann rumspricht, dass die gefassten Schläger, in der Presse mit ´Hans S. und Marco G.` bezeichnet, tatsächlich Mahmud und Hamid hießen... Inzwischen ist mal von dieser Strategie auch wieder ab, und die Vornamen stimmen.

Man kann der Meinung sein, dass ein Verbot, die Herkunft eines Menschen zu nennen (natürlich nur bei Straftaten; dass die Tochter türkischer Eltern Ministerin wird, ist gleich mehrfach erwähnenswert) dazu führt, dass die Menschen sich veralbert vorkommen. Wie machen wir das dann bei ´Ehrenmorden`? "Da wurde jemand erschossen?"

Gerade Dein Rassismus-Vorwurf ist veräterisch wie nur was - offensichtlich gehst Du ja davon aus, dass, wenn die Nationalität genannt wird (auch wenn das nur bei Ausländern geschieht) ein Überhang an gewissen Nationalitäten auffällig wird. Wenn man das nicht benennen darf ("Ausländer werden nicht häufiger kriminell als Deutsche und in jedem Fall dürfte es solche Statisitiken gar nicht geben, weil die rassistisch sind"), kann man aber auch keine Ursachenforschung betreiben.

Dabei wären sowohl die Fragen "Kann man frühzeitig im Leben von Migrantenkindern Weichen anders stellen, als das bisher der Fall ist?" ebenso wie "Wen lassen wir eigentlich in unser Land und liegt es bei Problemen an der Nationaliät oder an den Eigenarten einer bestimmten Gruppe?" - bis zum Islamischen ´Frühling` hat es gereicht, in Nordafrika für einen Islamischen Staat zu kämpfen, diese Leute waren natürlich politisch verfolgt - sowohl für die Deutschen als auch die sich gut integrierenden Migranten (die oft am wenigsten verstehen, womit ihre Landsleute hier durchkommen) wichtig.
Rassismus ist eben nicht nur ein Problem der Deutschen; der Totschlag am Alexanderplatz war ein rassistischer Angriff genauso wie bei die Jagdszenen mit ´Glatzen` in MeckPom.

Kind mit EisLesen Sie auch zu diesem Thema:  Taschengeld - ab wann und wie viel?
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Grundschule - Forum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia