Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Julia+Christopher am 13.10.2017, 10:46 Uhr zurück

Re: Wo bleibt die Solidarität mit anderen Müttern und unseren Töchtern?

Ich möchte gerne ein Arbeitsumfeld, wo die Belange JEDER Mitarbeiterin / JEDES Mitarbeiters berücksichtigt werden. Die von Müttern genauso wie von Vätern. Die von Singles genauso wie von Verheirateten, Familienmitgliedern usw.

Leider erlebe ich es aber gerade bei Müttern gerne, dass sie sich auf ihre Mütterrolle zurück ziehen. "Wenn das Kind krank ist MUSS aber die Mutter zuhause sein" (das kann der Vater auch oder auch mal die Oma, Tante, ältere Geschwister...)... "ICH brauche aber Urlaub in den Ferien".(der Kollege möchte aber gerne zu einer Hochzeit in Australien, die nunmal in den Ferien ist oder hat eine Lehrerin als Frau)... "ICH kann aber nicht länger arbeiten, ich habe ein Kind" (die Kollegin hat vielleicht auch einen Termin)
Wenn wir dahin kommen die Bedürfnisse ALLER zu berücksichtigen und nicht nur auf unsere Rechte pochen, kämen wir vielleicht etwas weiter.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job