Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Niki1980 am 19.09.2017, 11:52 Uhrzurück

Tagesmutter oder Kita

Hallo,
ich steh gerade ein bißchen auf dem Schlauch bzw. drehe mich im Kreis und bräuchte mal ein paar Denkanstöße.
Kurz zu der Situation: Ich bin verheiratet, habe eine Sohn 3 Jahre. Ich habe zu seinem 1. Geburtstag wieder angefangen zu arbeiten. 2 Tage in der Woche, er wurde durch meinen Papa betreut. Meine Mama lebt nicht mehr, die Schwiegereltern wollen ihn nicht betreuen. Mit 3 Jahren habe ich auf 28 Std aufgestockt. Einen Tag (fest) im Büro (8 Std), der Rest von zu hause im Homeoffice. Der Tag an dem ich ins Büro muss kann mal variieren, aber bisher war das vielleicht 3x/Jahr der Fall. Seit August geht mein Sohn vormittags 07:30-12:00 Uhr in den Kindergarten. An den Tagen an denen ich voll arbeite (2/Woche) holt mein Papa ihn ab, den Rest arbeite ich nur vormittags.
Nun ist Kind 2 unterwegs (Termin Anfang März). Auch hier würde ich gerne wieder ab dem 1. Geburtstag arbeiten gehen. Einen Tag fest im Büro mit 8 Std. Das geht nicht anders, da mein Arbeitgeber ein ganzen Stück weg ist und es sich für weniger nicht lohnen würde. Den Rest kann ich wieder im HO arbeiten. Wieviele Stunden in der EZ insgesamt steht noch nicht fest, max 28 Std. da ich ja jetzt nach der EZ nur noch einen TZ-Vertrag von 28 Std habe.
Das Problem ist, dass es meinem Vater gesundheitlich nicht so gut geht. Für die Betreuung von Kind 2 (und nachmittags mit Kind 1) können wir ihn nicht mehr einplanen. Eventuell als Backup für Schließtage/Ferien usw.
Wir sind uns nun nicht sicher, was für eine Betreuungsform wir wählen sollen. Ich weiß, dass es sowieso nicht einfach ist, einen Platz zu bekommen.
Variante Kita:
Kind 1 und 2 (es wären übrigens unterschiedliche Kitas, da der KiGa von Kind 1 erst Kinder ab 2 Jahren nimmt) einen Tag/Woche 9 Std. und die restlichen Tage um 12 Uhr abholen
Variante Tagesmutter:
Kind 1 zwei Tag/Woche 9 Std. und den Rest um 12 Uhr abholen und Kind 2 zur Tagesmutter für 2 Tage/Woche.
Oder eventuell eine Kinderfrau, die mit Kind 2 2 Tage in der Woche zu hause ist und Kind 1 dann immer um 12 Uhr vom KiGa abholt. Aber da habe ich gar keinen Ahnung, was das kostet und wie man so eine Kinderfrau findet.
Habe auch schon überlegt, ob wir eine nette Nachbarin in der Nachbarschaft haben, die so was machen könnte, aber da fällt mir auch nicht wirklich was ein.

Habt ihr Ideen/Vorschläge, was man noch machen könnte bzw. welche Variante ihr gemacht habt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

Vielen Dank und liebe Grüße
Niki

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*4 Antworten:

Re: Tagesmutter oder Kita

Antwort von Steffi528 am 19.09.2017, 12:25 Uhr

Wie wird es später zur Schulzeit werden? Denke bitte soweit im Voraus ;-)

Wir haben seit vielen Jahren die Variante Kita/ Schule und Randzeitenbetreuung durch eine Nanny (also Kinderfrau). Mein Mann hat Wechselschicht und ich ziemlich chaotische Arbeitszeiten, so dass eine Nachmittagsbetreuung eh nicht gereicht hätte. Die Nanny ist extrem flexibel (wohnt mit in der Straße) mit Festgehalt (und Über- oder Minusstunden, die dann immer im Jahresverlauf ausgeglichen waren) Angemeldet über die Minijobzentrale (Bescheinigung für die Steuer kommt automatisch) Bei zwei Kindern lohnt sich das dann auch schon. Es gibt auch Jugendämter, die die Nanny sogar in bestimmten Fällen mit finanzieren.
"wir" wachsen langsam raus aus der Randzeitenbetreuung, weil Kind 2 nun auch schon in der 5. Klasse ist. Trotzdem war es immer schön für die Kinder, das mittags jemand da war und ich hatte den Kopf frei.

Bei weiteren Fragen kannst du mir gerne eine PN schicken

 

Auch Kinderfrau

Antwort von emilie.d. am 19.09.2017, 21:02 Uhr

Nicht günstig, aber schön fürs Kind und auch für uns. Unsere Kinderfrau hat die Kinder auch krank betreut, wenn es 'nur' Erkältungen und Co waren, wo man sie aber in eine Krippe nicht hätte bringen können.

Ich würde allen, die Du kennst, erzählen, dass ihr eine Kinderfrau sucht. Meist findet man so jemanden über Mund-zu-Mund Propaganda.

 

Re: Tagesmutter oder Kita

Antwort von omagina am 20.09.2017, 18:07 Uhr

moin..versuch eine kinderfrau zu finden....habs selber viele jahre gemacht....die eltern waren zu allen zeiten auf der sicheren seite das ihr kind bzw ihre kinder betreut waren....schau das die chemie passt und das sie halt flexibel ist....viel glück

 

Re: Tagesmutter oder Kita

Antwort von Murmeltiermama am 21.09.2017, 10:43 Uhr

Kinderfrau ist natürlich am praktischsten. Aber man muss wohl schon durchrechnen, ob sich das dann wirklich lohnt, denn billig ist das nicht. Wenn der Opa notfalls einspringen kann, ist eine Kinderfrau sicherlich nicht zwingend erforderlich.

Tagesmutter oder Krippe ist eine individuelle Entscheidung. Hat beides Vor- und Nachteile. Ich hatte bei Kind 1 und 2 eine Krippe und bei Kind 3 eine Tagesmutter. Im Nachhinein würde ich mich immer wieder für Tagesmutter entscheiden. Man muss halt ein bisschen suchen, bis man eine findet, bei der die Chemie stimmt. Und man muss einen Notfallplan für Krankheit der Tagesmutter haben. Dafür ist die Betreuung viel individueller und das Kind hat nicht so viele ständig wechselnde Bezugspersonen (das ist in vielen Krippen leider Realität). Auch die viel kleinere Kindergruppe (hier maximal 5) kommt vielen Kindern entgegen.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge:

Tagesmutter und KITA?

Hallo zusammen! Es ist zwar noch früh für die Frage aber ich mache mir jetzt schon so meine Gedanken, bzw. muß mich ja auch schon bald anmelden.... Ich bekomme im April 2014 mein zweites Kind und werde wohl ab August 2015 vorraussichtlich drei Tage die Woche arbeiten gehen. ...

icki   25.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tagesmutter, Kita
 

Kita oder Tagesmutter?

Hallo, Ab November geh ich wieder arbeiten, meine Tochter ist dann ein Jahr alt. Jetzt weiß ich nicht ob ich sie in unsere Betriebskita geben soll (sehr Kindergerecht und modern und neu und direkt neben dem Krankenhaus wo ich arbeite) oder zu einer Tagesmutter (wohnt quasi ...

schnubbelline   18.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tagesmutter, Kita
 

Kind mit zwei bei der Tagesmutter lassen oder in die Kita wechseln?

Hallo, ich gehe seid dem Ende des Mutterschutzes wieder arbeiten im ersten Jahr war er zwei ganze Tage bei meiner Mutter, nun ist er Dienstags den ganzen Tag bei meiner Mutter und Mi.-Fr. Vormittags bei einer Tagesmutter. Jetzt überlege ich ob ich ihn mit zwei direkt in die ...

faehnchen77   06.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tagesmutter, Kita
 

Tagesmutter oder KiTa?

Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Meine Tochter ist 7 Monate alt und ich plane in Kürze wieder arbeiten zu gehen -- halbtags vormittags. Jetzt bin ich mir nicht sicher welche Betreuung besser ist, Tagesmutter oder KiTa? Welche Erfahrung habt Ihr gemacht? Die ...

Carlchen07   07.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tagesmutter, Kita
 

Tagesmutter hat Probleme mit dem Füttern und droht nun mit der Kündigung

Hallo zusammen, ich habe ein massives Problem und bräuchte mal euren Rat. Mein Sohn ist jetzt 12 Monate und ein seehhhrrr schlechter Esser. Über mehrere Monate hat er Brei komplett verweigert und isst nur sehr kleine Mengen an Fingerfood. In der Regel lutscht er es ab und ...

ZaubermausM   28.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter
 

3 jährige EZ vorbei u. kein Kitaplatz

Liebe Community Ich bin am Verzweifeln u. bräuchte mal eure Tips/Ratschläge u. euer Wissen. Im Mai diesen Jahres ist meine 3 jährige Elternzeit zu Ende gewesen. Wohne in RLP u. hier ist es sehr ärgerlich, was die Kitaplätze angeht. Das ...

C.B   26.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita
 

Kind zu früh in Kita

Ich bin so unendlich traurig, weil ich meinen Großen schon mit 13 Monaten in die Kita geben musste und er hat jeden Tag geweint, wenn ich ihn abgegeben habe. Die Erzieherinnen waren unmöglich und völlig uneinfühlsam mit ihm und ich hatte den gesamten Arbeitstag über ein ...

mamatanne   03.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita
 

Kita Platz beantragen, Vater erhält Elterngeld und das Kind ist unter 9 Monate

Hallo Zusammen, entschuldigt bitte die etwas umständliche Betreff Zeile. Folgende Sachverhalt liegt vor: Unsere Tochte ist Ende Mai 2016 geboren und meine Frau wird ab dem 01.01.2017 wieder Vollzeit arbeiten gehen. Im Zuge dessen habe ich sowohl bei meinem Arbeitgeber als ...

Chris1   06.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita
 

Wiedereinstieg nach Elternzeit/ Kind wann in die Kita

Hallo ihr Lieben, bevor ich schwanger war wollte ich mein Kind mit 3 in die Kita gegeben und auch so lange zu Hause bleiben.. Jetzt ist unser Kleiner 9 Monate alt und mich beschäftigen immer mehr die Gedanken ob ich ihn schon früher in die Kita geben soll, so mit 2 !? Und ...

PüppiLangnerStrumpf   21.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita
 

Wer kann mein Kind zur Kita und meinen Mann in die arbeit Fahren

Hallo Mein Mann hat keinen Führerschein sonst gibt es in unserem Dorf, außer den Schulbus keine Fahrtmöglichkeiten, daher bringe ich in zur Arbeit und unseren Sohn in die Kita ich habe vielleicht eine neue Arbeitsstelle und müsste schon schon um 6 anfangen . jetzt brauchte ...

LovelessHeart   29.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job