Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von MeStMa am 11.09.2017, 10:20 Uhrzurück

Gefahrenbewertungsbogen

Hallo,

ich befinde mich in meiner 12. SSW und erhielt aus unserem Personalbüro nun einen Fragebogen, den ich bitte ausgefüllt zur Weiterleitung an die Betriebsärztin zurückgegeben möchte.
Ein Punkt verunsichert mich allerdings.
Ich arbeite im Büro im Krankenhaus. Mein Schwerpunkt ist die MDK-Problemfallbearbeitung. Deswegen bearbeite ich eine Vielzahl an Akten; jeden Tag. Auf dem Gefahrenbogen wird unter Anderem nach Kontakt zu Blut oder Körperflüssigkeiten gefragt.
Da unseren Patienten zum Beispiel die Akten mit ins Bett gelegt werden (auf dem Weg zum OP, MRT usw) sind die Akten teilweise sehr in Mitleidenschaft gezogen und ich hoffe meist, dass es sich bloß um Kaffeeflecken handelt! Ich bin aber sicher, dass dies im Großteil nicht der Fall ist!
Besteht auch bei getrockneten Körperflüssigkeiten ein erhöhtes Ansteckungsrisiko? Wird dieser Punkt demnach mit "ja" oder "nein" beantwortet?
Vielen Dank
LG
MW

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*1 Antwort:

Re: Gefahrenbewertungsbogen

Antwort von cube am 11.09.2017, 10:28 Uhr

Hi. Nach bestem Wissen und Gewissen ankreuzen, evt. auf einem zusätzlichen Blatt kurze Erklärung, falls dir das nötig erscheint. Bei Unklarheiten wird der Betriebsarzt oder die Personalabteilung eh einfach rückfragen. Zumindest war das bei mir so. Andere Branche zwar, aber auch Unsicherheiten bzgl. mancher Antworten. LG

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job