Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Yaramin84 am 12.09.2017, 22:54 Uhrzurück

Vater, Mutter & Job

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage und würde gerne wissen, wie ihr das macht ...

Mein Mann arbeitet Vollzeit im Einzelhandel. Schichten zwischen 5 und 24 Uhr.
Ich könnte einen neuen Job anfangen ab 01.11. ... Öffnungszeiten sind 7 bis 21 Uhr und dazwischen wäre auch meine Arbeitszeit. 25 Std die Woche.

Mein Sohn geht in die Krippe. Betreuungszeiten sind zwischen 7 und 16.30 Uhr für Berufstätige.

Mein Arbeitsplan wird immer 14-tägig erstellt. Montags.
Der von meinem Mann allerdings nur wöchentlich und wird auch erst zwischen Montag und Mittwoch mitgeteilt.

Ich frage mich, wie soll ich so planen?

Eine andere Betreuung außer der Krippe ist kaum gegeben. Meine Eltern wohnen 50km entfernt und die von meinem Mann arbeiten selber viel.
Mir geht es vor allem auch um die Samstage... da ist ja nicht mal die KiTa offen :(

Wie macht ihr das?
Wenn ich sage das ich nur wochentags zwischen 7.30 und 16 Uhr kann und samstags gar nicht, kann ich den Job ja wohl vergessen...

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*5 Antworten:

Re: Vater, Mutter & Job

Antwort von marijanam79 am 13.09.2017, 6:48 Uhr

Hi,

ist dein evtl neuer Job auch im Einzelhandel? Wenn ja, lass es!!! Ich war 15 Jahre im Handel und ich denke nicht dass es bei euch funktionieren wird. Auch wenn du in Teilzeit arbeitest, kann es sein, dass du von 5 Tagen 3-4 mal bis 21 Uhr arbeiten sollst. Und diese schichtpläne können sich so schnell ändern, was völlig normal ist im Handel! Und es wird schwer sein, dass sich eure AG aufeinander abstimmen sollen. Und als Kunde weißt du ja selbst, wie es samstags läuft! Freitag und Samstag sind nun mal die stärksten Tage im Handel! Und brückentage....

Ich glaube es reicht, wenn einer von euch so besch.... Arbeitszeiten hat.
Ich mein, vielleicht lässt sich ja dein potenzieller AG darauf ein, kann ich mir aber nicht vorstellen. Das ist meine persönliche Meinung! Der Handel ist nicht zu unterschätzen. Viel Erfolg!

Grüssle Marijana

 

Re: Vater, Mutter & Job

Antwort von memory am 13.09.2017, 8:01 Uhr

Am besten wäre es gleich feste Arbeitszeiten im Zeitrahmen der Krippe zu vereinbaren! Ansonsten geht das meistens nicht lange gut:-( Meinen Großen Sohn hatte ich wegen meiner Schichten oft 2 komplette Tage in der Woche bei den Großeltern (tat dem Kind aber nicht gut). Beim Kleinen hatte ich dann feste Zeiten mit dem AG vereinbart (ging aber auch nicht lange gut........könnten Sie nicht...Sie müssten mal.... da haben wir niemanden ....bla bla bla )
Versuchen würde ich es ,aber wie gesagt ,nur mit festen Zeiten ,leider ist es immer schwer wenn beide so inkompatible Arbeitszeiten haben !

 

Re: Vater, Mutter & Job

Antwort von Yaramin84 am 13.09.2017, 9:42 Uhr

Ja, wieder Einzelhandel.
Eigentlich arbeite ich im gleichen Betrieb wie mein Mann ... aber zwischen 5 und 24 Uhr sind noch beschi**** Arbeitszeiten als 7 und 21 Uhr :(
Außerdem wurde ich da ständig gemobbt als ich schwanger war, würde da ungerne zurück. Habe schon an Kündigung gedacht und dann nach was neuem suchen ... aber dann bekomme ich ja von der Arbeitsagentur eine Sperre :( und sitze ganz ohne Geld da ...

Habe Samstag das Gespräch und werde das mit den Zeiten mal ansprechen ... vielleicht ist da ja was machbar...

 

Re: Vater, Mutter & Job

Antwort von mellomania am 13.09.2017, 14:02 Uhr

ich würde dan icht arbeiten gehe . im vorfeld war es schon blöd, mit der schicht ebenfalls, da gebt ihr euch die klinke in die hand. hast du noch elternzeit übrig? dann nimm die JETZT bzw. hänge dran und suche dir was im büro vormittags . du darfst bis zu 30 h während der elternzeit auch woanders arbeiten. das wird dir nicht guttun sonst....

 

Re: Vater, Mutter & Job

Antwort von marijanam79 am 13.09.2017, 14:54 Uhr

Zum Thema Sperre vom Arbeitsamt: Du wirst keine bekommen. Wenn du bzw. ihr als Eltern keine Kinderbetreuung nach den normalen Kita-Zeiten (i.d.R. 17 Uhr) nachweisen könnt aufgrund eurer Arbeitszeiten, darfst Du kündigen und wirst keine Sperre bekommen. Das habe ich auch so gemacht. Während der Elternzeit mit Kind 2 (2015), habe ich mich rechtzeitig mit der Arbeitsagentur in Verbindung gesetzt und meinen Fall geschildert. Habe dann gekündigt und habe keine Sperre bekommen. Mein damaliger AG wusste da schon, dass ich unmöglich in den Handel zurückkomme mit 2 Kleinkindern.
Mach Dich schlau vor Ort!!! Ich war Gott sei Dank nur 3 Wochen arbeitslos und arbeite seitdem im Büro von 08.30-15 Uhr ohne Samstage. Viel Glück!

Grüssle Marijana

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge:

Vater füllt Mutterrolle aus - und ich?

Hallo, ich bin total unglücklich mit der "Rollenverteilung" zu Hause und hoffe, hier ein paar Ratschläge zu erhalten und vielleicht sogar Mütter zu finden, denen es ähnlich geht. Ich wollte immer unbedingt Kinder haben, hab mich wahnsinnig auf unser Baby gefreut. Als meine ...

Verelisabeth   08.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vater, Mutter
 

Mutter in Elternzeit, Vater in Ausbildung

Hallo, wir sind neu hier und auch neu im Thema Baby. Wir sind schwanger geworden und freuen uns sehr darüber. Leider hat sich uns sofort die Frage gestellt wie wir das finanziell stemmen können. Wir sind beide 26. Sie hat eine Festanstellung mit 1600 € netto, ich bin ...

kp4188   25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vater, Mutter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job