Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 19.02.2006, 13:22 Uhrzurück

@maleja: Übetrtreibungen?

Hi Silvia,

nun mal gemach. :-)

Wir sollten nun wirklich aus einer Mücke keinen Elefanten machen.

Daß irgendetwas vorgefallen ist, ist wohl angesichts des Verhaltens des Mädchens später sehr wahrscheinlich. Von daher wäre ich auf das Mädchen zugegangen und hätte ihm die Chance angeboten, sich anzuvertrauen (ob ich als Mann da nun der richtige wäre, steht dahin). Daß mit dem Jugendtrainer darüber hätte gesprochen werden müssen ist auch klar.

Aber: Es war vorher nun mal hoch hergegangen, was zwar keine Entschuldigung ist, aber dennoch das Ganze für meine Begriffe etwas entzerrt.
Ich sehe hier ganz sicherlich ein Vergehen aufgrund seiner Stellung, aber weder ist er für mich zu diesem Zeitpunkt oder nähere Fakten zu kennen geistig gestört, noch allgemeingefährlich. Das ist doch nun nicht vergleichbar mit dem Sexualstraftäter, der sich an 10jährigen vergreift.

Viel schlimmer finde ich das Verhalten seitens der Vereinsebene. Nicht das Verhalten Eures Jugendtrainers ist für mich der eigentlich große Skandal, sondern das Verhalten der Menschen, die da hätten intervenieren müssen, um ihn auf seine Stellung und Lage unmißverständlich hinzuweisen, evtl. auch unter Androhung von (strafrechtlichen) Konsequenzen.

Du würdest ihn nicht als Lehrer Deiner Kinder haben wollen? Meine Güte, Silvia, genaues weißt Du nicht, vielleicht ist da wirklich nur eine Grenze relativ harmlos überschritten worden und im Grunde das Ganze eine Bagatelle im Vergleich zu den Tätern, über die hier so häufig diskutiert wird.
Ganz ehrlich, ich würde das so, wie Du es geschildert hast, eher als verspätete "Jugendsünde" sehen, über die in Verbindung mit seiner Leitungsfunktion zu sprechen gewesen wäre. Denn ohne diese wäre sein Verhalten strafrechtlich überhaupt nicht relevant gewesen. Deshalb: Die Relationen sehen und wahren! :-)

Mir paßt Dein Fall aber trotzdem sehr gut in unsere Todesstrafendiskussion hinein. Der hätte doch nach Gusto der Befürworter am besten gleich die Rübe ab haben müssen, denn VIELLEICHT steigert er sich ja noch, oder? Und dann wäre das doch eine prima Lösung, Todesstrafe als Generalprävention sozusagen... :-)

Oder soll er doch noch nicht auf's Schafott? Dann aber bitte Begründung, warum dieser gerade nicht, und zusätzlich bitte weiter formulieren, ab wann dann z.B in diesem Fall die Todesstrafe unerläßlich gewesen wäre.

Ich bin gespannt! Du auch? ;-)

Viele Grüße nach BW
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten