Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Strudelteigteilchen am 30.08.2011, 0:05 Uhrzurück

Re: privates vom geschäftlichen trennen?

Zitat:
"Das Geld (1000 Euro ungefähr) haben wir ihr quasi geschenkt ! Die Sache war für uns gegessen PUNKT"

Na ja, offensichtlich ist die Sache nicht gegessen, wenn sie jetzt doch wieder als Argument für das Nichtzahlen während der Ferien herhalten muß.

Hast Du ihr das Geld wirklich gerne und aus liebevollem Herzen geschenkt? Oder war es vielmehr so, daß Du in der Situation einfach das Geld nicht von ihr fordern wolltest? Zu feige, zu nett, zu "Das macht man doch nicht!"

Natürlich ist das auch ein Konflikt, der entsteht, wenn man Freundschaft und "Geschäftliches" vermischt. Aber überlege doch mal, wie es bei einer nicht-befreundeten Lehrerin gewesen wäre. Okay, wahrscheinlich hättest Du die nicht zu Arztterminen gefahren und an ihrer Seite gestanden - aber hättest Du von ihr die 1.000,- Euro zurückgefordert? Doch irgendwie auch nicht, weil "man" sich doch scheut, von kranken Leuten Geld zu fordern. Hättest Du da die Stunden trotz 20 km Entfernung nachgeholt? Doch wohl auch eher nicht.

Du möchtest eine "Bezahlung" für das Zur-Seite-Stehen. Und Du möchtest, daß diese Bezahlung "von selber" kommt. Ich finde beides schräg.

Und ich glaube, daß Du vor allem sehr konfliktscheu bist.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten