Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tomsmum am 29.08.2011, 21:02 Uhrzurück

privates vom geschäftlichen trennen?

Einen schönen guten Abend Euch allen

ich brauche mal kurz eure Einschätzung.

Eine gute Freundin von mir erteilt meinem Kind und mir Klavierunterricht. Der Unterricht kostet 180 Euro im Monat. Würdet ihr von eurer Freundin Sonderkonditionen erwarten?

Es ist so, daß sie letztes Jahr für 6 Monate, wegen einer schweren Krankheit ausgefallen ist und wir ihr das Geld trotzdem weiterhin überwiesen haben. Mittlerweile ist sie längst wieder gesund und der Unterricht sollte nachgeholt werden, das hat aber unsererseits wegen Zeitmangel und aus organisatorischen Gründen nicht so gut geklappt. Das Geld (1000 Euro ungefähr) haben wir ihr quasi geschenkt ! Die Sache war für uns gegessen PUNKT

Ich hab sie in der schweren Zeit, trotz eigener Familie, unterstützt wo ich nur konnte, sie zu den Arztterminen gefahren, zig mal mit ihr einkaufen gewesen, ich war bei jeder Chemo dabei, ich hab mir auf gut Deutsch "den Arsch aufgerissen"! Es kam vom Herzen. Ich muß dazu sagen, daß meine Freundin alleinstehend ist, kein Mann, keine Kinder, kein Auto, Familie wohnt weit weg.

So nun zum eigentlichen Problem: Jetzt waren Sommerferien, der Klavierunterricht hat nicht stattgefunden, doch laut Vertrag muß man den Beitrag ganz normal weiterzahlen. Ich dachte sie würde auf das Geld verzichten, aber nein, heute erinnerte sie mich an die 360 Euro die ich ihr für die letzten zwei Monate schulde. Bin gerade ein bißchen enttäuscht. Oder wie seht ihr das? Sollte man das eine vom anderen trennen? Würdet ihr von einer "guten" Freundin generell Sonderpreise erwarten? Wie findet ihr ihre Reaktion?

Liebe Grüße,

Julia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten