Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MiniMama am 24.03.2006, 11:43 Uhr.

Re: @sonnenwunder und die anderen wegen einnässen

Ich denke man muss unterscheiden zwischen richtigem, problematischen Einnässen und der Version (die glaube ich v.a. Mädchen haben), dass sie oft einfach zu lange warten bis sie aufs Klo gehen. Weil da Spiel so spannend war. Oder weil sie sich nicht getraut haben im Unterricht zu fragen. Oder oder oder. Diese weite Variante ist denke ich normal und wird sich von selbst regeln, sobald es dem Kind peinlich genug ist. Ich kenne einige Mädels, bei denen das ab und an noch vorkommt.

Wenn es aber nicht nur daran liegt, wenn es oft nachts passiert, wenn das Kind schon trocken war und es jetzt neu auftritt, wenn das Kind sich "richtig" einnässt also nicht nur ein paar Tropfen daneben gehen etc. etc. Wenn man also rein vom Bauch raus das Gefühl hat, hier liegt ein echtes PRoblem vor und nicht nur die "letzten Ausläufer" dieses Themas, dann sollte man sich (und dem Kind) psychologische Hilfe holen.

Nicht nur deswegen, weil vielleicht ein schweres PRoblem dahinterstehen kann. Das kann sein, muss aber nicht. Oft sind es Kleinigkeiten, die ein Kind irgendwie durcheinander bringen. Meist ist es aber viel hilfreicher für das Kind, mit einem/einer Fremden darüber zu reden, als mit den eigenen Eltern. Wenn das für uns auch schwer ist(wo wir doch alle unseren Kindern so gerne helfen wollen), ich denke man muss das akzeptieren. Geht sogar mir so und ich bin selbst Therapeutin. Aber beim eigenen Kind müsste ich da auch passen und bei KollegInnen um Hilfe bitten.

Sehr effektiv (d.h. nicht belastend für das Kind und nur wenige Sitzungen nötig) ist bei der Enuresis-Behandlung die Hypnosetherapie.

Adressen u. Infos gibt's hier:
www.hypnoseverband.de
oder hier www.meg-hypnose.de

gruß
minimama

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia