Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MiniMama am 18.11.2004, 21:24 Uhr.

Re: Nun ist es soweit, Elterngespräch in der Schule.

hi Daggi,

genau wg. dieser "Nervenzusammenbruch-Sache" hab' ich meiner Schwester das Buch empfohlen. Denn sie ging auch schon in die Richtung "jetzt werde ich aber SOO streng sein wie noch nie" oder "dem werd' ich's jetzt aber endlich mal zeigen". Also genau das andere Extrem von dem, was Sie die letzten 7 Jahre falsch gemacht hat. Aber das kann auch nicht die Lösung sein, wir haben unsere Kids doch lieb. Und bislang hat dieser Weg auch nur dazu geführt, dass meine Schwester (alleinerziehend mit Säugling) extrem nahe am Wasser gebaut ist und zum Beispiel das Hausaufgaben-machen jeden Tag mit Tränen endet und das wo der Kleine nun erst seit grade mal 8 Wochen in der Schule ist und sich monatelang tierisch auf die Schule gefreut hatte!! :-((

Nein, das kann's doch wirklich nicht sein. Lies das Buch, das steht wie es auch anders geht. Hier ein Beispiel das sich total bescheuert anhört aber es funktioniert: wenn ein Kind etwas machen soll (etwas was jetzt wirklich sein muss und wirklich nicht aufschiebbar ist), aber rumtrödelt oder durch Diskussionen verzögert, oder oder oder. Dann höre auf damit mit ihm darüber zu diskutieren, denn wenn Du es schon eimal erklärt hast (z.B. warum man Zähne putzen muss oder so) dann weiss das Kind warum das sein muss, das genügt. Kinder sind schlauer als wir denken und meistens genügt es, Dinge einmal zu erklären. Die lassen uns aber einfach gerne reden, darum denken wir oft, wir müssten die Dinge tausendmal erklären, bis die Kids es endlich begreifen. Irrtum!

In so einer Situation soll man dann den Dialog völlig einstellen und dem Kind immer nur diesen immer gleichen Satz sagen "Bitte, putz' jetzt Deine Zähne." (wobei das "Bitte" dabei sehr wichtig ist!). Nichts anderes mehr. In einer ruhigen, gleichmässigen Stimme, mit einem ruhigen freundlichen Gesichtsausdruck. Und wenn es 30mal sein muss. Zunächst wird das Kind schimpfen, dann vielleicht anfangs mal ausflippen. Aber irgendwann wird es merken, da geht nix bei Mama. Du musst wie eine Stahlwand sein. Irgendwann macht er es dann weil ihm das einfach zu langweilig wird und er anders nicht weiter kommt. Es ist nämlich stinklangweilig, wenn Du nichtmal mit ihm streitest. Wenn er/sie dann macht, worum Du gebeten hast (also z.B. Zähne putzen), dann schaltest Du in der gleichen Sekunde um auf völlige Begeisterung und stürmisches Lob, so als ob er es gleich bei der ersten Aufforderung ganz brav gemacht hätte. Du musst nicht schreien, drohen oder bestechen. Nichts davon. Immer nur diesen gleichen Satz sagen. Wie eine Stahlwand.

Ich fand das anfangs so bescheuert, hab's aber trotzdem probiert und es ist genial! Vor allem: das mit dem 30mal musst Du nur anfangs machen, bis er das Spiel kapiert hat. Dann musst du dieses Verfahren nur noch in großen Ausnahmefällen anwenden.

Was mir selbst immer in Krisen- und Streitsituationen hilft, ist das Erinnern daran, dass mein Kind das nicht aus Absicht oder Bosheit macht, das meine Tochter mich jetzt nicht bewusst ärgern will, dass ich es nicht persönlich nehmen darf, dass Sie ein Kind ist und aus ihrer Position heraus jetzt logisch handelt. Denn wenn man ruhig und ausgeglichen im Sessel sitzt und über diese Dinge nachdenkt ist das ja jedem vollkommen klar. Aber in der Krise, wenn der Zorn in uns Müttern hochsteigt, so kurz vor der Schrei-Grenze, da vergessen wir diese Dinge. Da steigen uns die Tränen in die Augen, weil wir denken "warum ist mein Kind so gemein zu mir, warum ärgert es mich so, warum tut es mir das an?"

Daher: Auszeit nehmen (am besten auf dem Klo, nur da hat man seine Ruhe....), 3x tief ein- und ausatmen und darüber nochmal nachdenken.

Übrigens: nicht dass Du denkst, ich hätte das alles perfekt im Griff. mitnichten. Aber gute Frisöre sind meistens schlecht frisiert, Lungenfachärzte rauchen wie die Schlote und Zahnärzte haben schiefe Zähne....... ;-)

Grüße
MiniMama

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia