Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von schneggal am 25.10.2007, 10:56 Uhr.

Re: Nein Schneggal...

aber klar stehe ich dazu, dass ich autoritär erziehe, jedefalls so autoritär, wie ich es für gut finde.

Was das aber mit engem Horizont oder meinen Kindern meine Meinung eindoktrieren zu tun haben soll, kann ich nicht verstehen.

Autoritär heißt für mich, dass ich es nicht möchte, dass meine Grenzen übergagen werden und schon immmer darauf bestand, dass meine Kinder das respektieren und dass ich aber auch genauso drauf achte, wo die Grenzen meiner Kinder sind und sie dementsprechend behandle. Und da sind meine beiden Kinder sehr unterschiedlich und das ist auch schön so.

Einflüsse die mit meiner Einstellung nicht konform gehen, schauen wir gemeinsam an, finden Dinge daran, die wir ( also ich UND meine Kinder gut finden ) und nehmen die in unser Leben auf. Wenn es einen Weg gibt, den ich schlecht finde, sage ich das meinen Kindern aber auch, wobei ich bisher nie auf die Idee gekommen bin, etwas GEGEN die Meinung eines Lehrers zu tun. Warum auch, wir sind im Moment beide erziehende, gemenisam ist das einfach der bessere Weg.

ABER wenn ein Lehrer nun wie in diesem Fall etwas möchte, wo ich einfach nicht das Gefühl habe, das tun zu können, was mein Inneres "verlangt", nämlich meinem Kind eine einfache ehrliche Antwort zu geben, dann werde ich mir die Freiheit heraus nehmen zu sagen, was ich meinem Kind sagen möchte und gegebenfalls, wenn die Lehrerin damit wirklich ein Problem haben sollte, dann werde ich mich mit ihr in dem Punkt gerne zusammen setzen und einen Weg versuchen zu finden.

Aber ein definitives ich DARF nicht, weil die Lehrerin das verbietet, lass ich so nicht stehen.

Wenn du mich damit als Übermutter, die ihre Kinder einengt und ihrer Freiheit beraubt bezeichnen willst, bitte schön, das steht dir frei zu denken, denn du kennst mich nicht, du hast mich und meine Familie noch nie gesehen, geschweige denn erlebt.....also denk doch was du möchtest ;)

lg schneggal

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia