Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ka_tharina am 11.01.2020, 5:59 Uhr

Namen zu häufig?

Hallo

Anfang März bekommen wir unser drittes Kind, einen Jungen. Wir tun uns wahnsinnig schwer mit einem Namen. Generell gefallen mir fast keine und die verbliebenen sind dann doch sehr im Trend.
Mein Herz schlug schon immer, ach, schon bevor das Thema Kinder je auf dem Tisch lag, für Emil. Plötzlich gibt es eine Flut an Emils. Ich fände es schade wenn überall Kinder mit selben Namen herum liefen. Zudem gefällt uns Levi. Der sfheint auch sehr im Kommen zu sein.

Wie ist das in eurer Region? Sind diese Namen dort häufig vertreten oder eher nicht? Vielleicht hat jemand noch andere Ideen? Grundsätzlich gefallen mir eher weiche Jungennamen.

Danke euch schonmal!

 
28 Antworten:

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Phila83 am 11.01.2020, 7:36 Uhr

Mein Kleiner ist 15Monate und mir ist kein einziger Emil begegnet. Ich glaub die "Flut" hier war so vor 3-5 Jahren. Dafür hab ich in meinem Babyschwimmkurs 2x Levi (und 2x Elisabeth). Bei 8 Kindern. Niedersachsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Jayjay am 11.01.2020, 9:51 Uhr

Mir sind zwei Emils bekannt: einer ist ca. 12, einer ca. 6.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von CarmenMS am 11.01.2020, 9:59 Uhr

Ich kenne einen Levi (2 Jahre alt ca) und als Emil nur meinen vor vielen Jahren verstorbenen Opa.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von CarmenMS am 11.01.2020, 10:00 Uhr

Achso: komme aus Ba-Wü

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von subidu am 11.01.2020, 10:05 Uhr

Huhu, ich favorisiere im Moment auch Emil.
Wir haben vorher in Bayern gewohnt, da hätte ich den Namen nicht vergeben, dort gab es min. 3 emils bzw einen emilian (der aber Emil gerufen wurde)

Hier gibt es einen Emil im kiga meines Sohnes der nächstes Jahr in die Schule kommt.

Levi hört man hin und wieder aber wirklich häufig ist er (noch nicht)


Mir geht es ähnlich mit dem Namen Emma.. (ich weiß noch nicht was es wird) der ja leider sehr im Trend ist, aber ich finde ihn einfach super.

Ich gebe dir den Tipp mal in den babygalerien der nahegelegenen Krankenhäuser zu gucken wie häufig die Namen in letzter Zeit vergeben wurden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Liz_NGC2070. am 11.01.2020, 10:05 Uhr

Münchner Raum: ich kenne einen Emil (5 Jahre) und keinen Levi.

LG!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 11.01.2020, 10:44 Uhr

Ich kenne im näheren Umkreis mind. 4 Emils im Alter von 2 bis 9. Levi kenne ich keinen.

Mir würde noch einfallen ...

Lian
Luan
Leander
Marian
Manuel
Fabian
Benjamin / Benno
Daniel
Julian

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 11.01.2020, 10:44 Uhr

Rheinhessen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Marieli-e am 11.01.2020, 11:33 Uhr

Freunde in Berlin haben einen Levi, da scheint der Name im Kommen. Kenne auch einige die Levi als Zweitnamen vergeben haben. Hier (Region Bodensee) ist er auch häufig, im Kindergarten und Schule meiner Kinder gibts gleich mehrere, aber keinen Emil. Also hier ist Levi häufiger.

Andere Vorschläge:

Noah
Lois
Basil
Enea
Lionel
Luis
Noé
Mael
Lian
Marlo
Linus
Elia / Elias
Jona
Jannis
Jonas
Johann
Hannes
Milan (hier vermehrt osteuropäisch)
Nelio
Levin
Valentin
Lauri
Valerian
Simon
Livio
Lysander
Philemon
Finn
Raphael
Gabriel
Aurel
Silvan
Maurin
Aurelian
David
Damian
Marius
Laurin
Loris
Marian
Andrin
Simeon
Flurin
Leonas
Lorin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von dann am 11.01.2020, 12:53 Uhr

BW, ich kenne bei uns im Dorf 4 Emils im Alter von 1 bis 9 und 3 Mal Levi im gleichen Alter. Dazu noch 4 Levin. Anton und Oskar ist hier noch häufiger.
Die Frage ist eben, ob es einen wirklich so stört und wie es sich entwickelt. Bei einer meiner Töchter stand zum Beispiel Mila in der engeren Auswahl, so hieß hier niemand den ich kannte. Innerhalb der nächsten 3 Jahre kamen aber 4 Milas auf die Welt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von HSVMarie am 11.01.2020, 13:31 Uhr

Hier in Schleswig-Holstein gab es vor etwa 8 Jahren einige Kinder, die Emil und Levi genannt wurden. Mittlerweile nicht mehr so viele.

Meine Töchter 1 und 2 haben Namen, die wir kurz nach der Geburt ständig in den Babygalerien der Krankenhäuser immer häufiger gesehen haben. Trotzdem hatten wir in der Kita kein Kind mit diesen Namen und auch auf der Grundschule trifft man selten Kinder mit den Namen. Und es gehen etwa 400 Kinder auf die Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Jayjay am 11.01.2020, 13:50 Uhr

Den Namen Levi habe ich übersehen. Ich kenne einen knapp 20-Jährigen, der so heißt. Sonst mir der Name noch nicht untergekommen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von babyMAU am 11.01.2020, 13:51 Uhr

In den Babygalerien sind allerdings auch nicht alle Kinder drin, die dort zur Welt kamen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von subidu am 11.01.2020, 14:20 Uhr

Ja klar, ich finde aber man kann bei uns zumindest eine Tendenz sehen wenn Namen wirklich häufig vorkommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Carmar am 11.01.2020, 14:47 Uhr

Ich werfe noch die Bedeutung der Namen in die Waagschale:

In der Bibel ist Levi der dritte Sohn von Jakob und Lea und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels. Die Leviten waren für das Einhalten der Regeln zuständig. Die Redewendung „jemanden die Leviten lesen“ stammt auch daher. Der Name kommt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie „anhänglich“ oder „zugetan“.

Der Name Emil stammt vom lateinischen Nachnamen „Aemilius“ ab. Dort steht Emil auch für „der Eifrige“. Der Name war nach dem Altertum völlig untergegangen und so gut wie gar nicht mehr bekannt. Erst nach 1762 wurde der Name aufgrund des Erziehungsromans „Émile ou De l'éducation“ von Jean-Jacques Rousseau wieder bekannt.



Ich mag den Namen Emil lieber und kenne keinen, obwohl ich beruflich mit Kindern zu tun habe. Ich kenne aber einen Emilio und ich kenne einen Levi.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Bava am 11.01.2020, 16:44 Uhr

Hallo
Wir leben im Bayrisch-Schwaben. Emil kenn ich bei uns im Dorf keinen und auch in den Schullaufbahnen meiner Jungs ist keiner bekannt. Levi kenne ich ebenfalls keinen, weder im Dorf noch in den Schulen meiner Jungs ist uns bisher einer begegnet.
Mein Mann ist Erzieher und hatte bisher keinen Levi in seiner Einrichtung, dafür aber einen Emil.
Insgesamt finde ich die Bilanz ziemlich gut.
Zu Emil fällt mir ein das der ursprüngliche Michel aus Löneberga von Astrid Lindgren, Emil hieß. Allerdings war das wohl für Deutschland damals zu "unspektakulär" und es wurde ein Michel draus gemacht.
Mir persönlich gefällt Emil besser als Levi.
Ach und zu Levi weiß ich das vor 19 Jahren eine Freundin ihren Sohn so nennen wollte nach einem bekannten Eishockey Spieler. Bei meiner Freundin wurde es damals aber spontan im Kreißsaal ein Nils.
Liebe Grüße
Bava
Beruflich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von wowugi80 am 11.01.2020, 17:28 Uhr

Emils gibt`s hier (HH) wie Sand am Meer. Leider, es ist wirklich ein schöner Name. Levi ist auch stark vertreten. Kenne allein zwei im nahen Freundeskreis, insgesamt vier im erweiterten Bekanntenkreis. Außerdem gerade total beliebt hier und deshalb mittlerweile schon fast nervig:

Paul
Theo
Hugo
Willem
Fritz
Karl


Ist echt schwer, wir haben auch lange nach einem Namen für unseren zweiten Sohn gesucht. Nun haben wir zwei in der engen Auswahl und werden ihn uns ansehen müssen, bevor wir wissen, was er wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Lillyfee236 am 11.01.2020, 20:19 Uhr

Nordbayern: Ich kenne keinen einzigen Emil in diesem Alter (ältere schon ein paar), dafür aber gleich 4 Levis in der Kita.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Kinderschokolade?! am 11.01.2020, 20:57 Uhr

Hallo,

in meiner Region (Niedersachsen) habe ich schon einige Emils kennengelernt. Bei uns im Kindergarten gibt es einen Emil und einen Levi.
Das große Kind hat auch einen Namen der sehr häufig ist, das war uns damals aber gar nicht bewusst. Inzwischen ist es mir egal, wir finden den Namen schön und das ist mir am Wichtigsten.

Viele Grüße...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von ihetdhl am 11.01.2020, 22:30 Uhr

Hier in unserer Kleinstadt (mittleres Ba-Wü) gibt es beide Namen sehr häufig. Ich kenne direkt jeweils mehrere Kinder jeweils so etwa zw. 0-10.
Levi finde ich selber auch schön, Emil gefällt mir gar nicht...

Aber wenn euch die Namen gefallen ist es doch nicht so wahnsinnig wichtig wie häufig sie sind, oder? Meine Tochter hat einen sehr seltenen Namen, meine Söhne hingegen haben ziemlich gängige Namen, die durch alle Generationen bekannt sind. Uns stört das gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Johidesi am 11.01.2020, 23:28 Uhr

Man kann auch mit vorher selten gehörten Namen Pech haben.

Hier gab es vor 15 Jahren Leonie sehr selten. Unsere Tochter bekam den Namen. Die Idee hatten dann einige und es waren im Kindergarten dann 3 Leonie in einer Gruppe. Wir Mütter haben dann festgestellt das wir alle den selben Gedanken hatten.

Nehmen was einem gefällt und was man sich auch bei älteren vorstellen könnte.

Unsere drei heißen Leonie, Luca und Lynn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von subidu am 12.01.2020, 6:20 Uhr

Ja das stimmt
Meine Schwiegermutter hat auch immer seltene Namen ausgesucht.
2 mal ging es gut.
Bei meinem Mann hat das leider nicht funktioniert, in einer Schule hatte er 4 andere in seiner Klasse die den selben Namen trugen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von bellis123 am 12.01.2020, 17:50 Uhr

Ich kenne hier (Berlin) einen 5jährigen Emil. Levi habe ich neulich mal gehört, aber weiß das Alter des Kindes nicht.

Mich würde es nicht stören, wenn mir der Name gefällt.

Einen Namen den man noch nie vorher gehört hat und nicht weiß wie er zu schreiben oder auszusprechen ist, würde mich eher stören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von LittleMissMoonshine am 12.01.2020, 21:28 Uhr

Hier Emilt es an allen Ecken und Enden. Mir fallen 5 im Kindergarte ein und 3 die ich noch so kenne. Levi habe ich noch keinen persönlich kennen gelernt.
BL Sachsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von nita83 am 13.01.2020, 0:37 Uhr

Ich kenn hier einen Emil. Komm aus MV hier ist louis/Luis, Luca und lennard total im Trend. Plus Mia und Emma . LG nita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von nils am 13.01.2020, 11:23 Uhr

Ich kenne 1 Emil (20 J.) und einen um die 60 J.
Levi kenne ich einen ca. 16 J.
Finde beide Namen schön.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von Carinchen1105 am 15.01.2020, 17:04 Uhr

Ich hatte vor 15 Jahren meinen Sohn Fynn-Luca genannt da hieß noch kaum jemand so. Danach kam der Boom.

Hier in NRW gibt es viel Emil und Levi.

Wir haben uns auch für Levi entschieden bislang meinem Mann gefällt nichts.

Lasse
Matze
Levin
Nilas
Julian
Tim
Jannis
Alessio

Waren hier auch Thema.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Namen zu häufig?

Antwort von ak am 17.01.2020, 14:02 Uhr

Kenne nur einen Levin....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.