Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mony am 30.11.2007, 19:03 Uhr

Kein Morbus Schlatter *puh* (Wen´s interessiert)

Ihr Lieben

heute war nun endlich unser Termin beim Orthopäden - und wir haben Entwarnung bekommen!
Mein Sohn hat KEIN Osgood Schlatter im rechten Knie.

Es ist eine Spätfolge seiner diversen Hüftoperationen. Durch die Rotationen des Beines ist das Knie schief. Wenn er ganz gerade auf dem Rücken liegt und die Fußknöchel zusammen drückt zeigt die linke Kniescheibe wunderbar nach oben, wie es sich gehört, die rechte zeigt nach Außen. Und bei dem Leistungssport den er macht führt das zu Knieproblemen ist ja irgendwie logisch.

Er bekommt nun Einlagen und muß Krankengymnastik machen. Ich war erschüttert wie wenig Koordination er hat. Im Grunde ist sein komplettes Körpergefühl auf der rechten Seite gestört.Ohne den Sport hätte er wahrscheinlich heftigste Probleme, so hat er es schon relativ gut im Griff.

Er darf ( und soll sogar) den Sport in dem Umfang weitermachen. Ihm ist sichtlich ein Stein vom Herzen gefallen. Er hatte wohl befürchtet alles aufgeben zu müssen. Das erklärt auch seine depressive Stimmung der letzten Woche.

Ich bin auch sehr erleichtert! Ich hatte echt Angst was passiert, wenn sie ihn "stillgelegt" hätten.

Moni

 
4 Antworten:

Gott sei Dank!!! Das freut mich sehr fuer euch!

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 30.11.2007, 20:31 Uhr

Habe deine Geschichte nicht verfolgt, aber das sind einfach tolle Nachrichten!

Wie alt ist dein Sohn?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Morbus Schlatter *puh* (Wen´s interessiert)

Antwort von like am 30.11.2007, 21:40 Uhr

Schön!!! Solche "Entwarnungen" sind immer wahre Geschenke, die einen das Leben wieder richtig genießen lassen, stimmst´s?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gott sei Dank!!! Das freut mich sehr fuer euch!

Antwort von Mony am 01.12.2007, 9:38 Uhr

Er ist 12.
Mit vier Jahren hatt er Morbus Perthes, eine Knochenkrankheit bei der die Hüftkugel abstirbt. Er musste mehrfach operiert werden.
Die Diagnosen waren damals sehr negativ, dass er jemals ohne Schuherhöungen würde laufen können, von Sport mal ganz zu schweigen.
Er hat sich durchgekämpft, spielt in der besten Mannschaft des Kreises hier im Tor Fussball, ist im DFB Stützpunkt Kader. Eine Entwicklung die unseren "Othopädenstab" erstaunt. Sein persönlicher Jackpot.

Dieser Osgood Schlatter wäre nun eine Nekrose ( absterbendes Gewebe) im Knie gewesen also dasselbe in Grün. Und da er diese Vorgeschichte hatte und die Symptome eben so waren stand der Verdacht nahe.
Er wusste natürlich genau was dann auf ihn zugekommen wäre.

Das ist natürlich jetzt super!

Wir freuen uns und brauchen eigentlich für heute keinen Lottoschein mehr ausfüllen, wir haben unseren Jackpot im Grunde gestern schon zum zweiten Mal geknackt, da wird kein Glück mehr über sein!

Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Glückwunsch auch von mir!!

Antwort von Trini am 03.12.2007, 10:03 Uhr

Und trotzdem (wenn Du magste) auch noch ein Tipp.

Bei meinem Kleinen ist eine Innenrotation des Beines immer ein sicheres Zeichen für eine Halswirbelsäulenblockade.

Wenn Du mehr wissen möchtest, frag ruhig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.