Gesunde Ernährung
*
Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

 

Geschrieben von SokleinmitHut, 14. SSW am 05.12.2018, 11:48 Uhr

Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Hallo!

Ich habe mal wieder eine Frage, auf die ich nicht wirklich Antworten finde und hoffe, dass hier mir jemand weiterhelfen kann.

Nach erfolgter Kinderwunschbehandlung (5. IVF), die durch täglich 3x Progesteronzäpfchen unterstützt wurde, sollte ich diese langsam ausschleichen. Erst war die Reduzierung auf 2x1, dann 1x1 (eigentlich nur bis 10./11. Woche lt. Arzt der Kiwu-Klinik). Habe dann seit ca. 1 Woche weitergemacht mit jeden 2. Tag 1x1. Seit dem habe ich den Eindruck, dass sich mein Körper wieder verändert. So blöd es klingt, aber die Brüste sind z.B. wieder kleiner geworden.

Meine Angst ist nun, dass mein Körper vielleicht gar nicht genug eigenes Progesteron produziert. Das Problem dabei ist, dass sich mein FA nicht wirklich für die Medikation interessiert, die mir vorher im Kiwu-Zentrum verordnet wurde. Er äußert sich dazu nicht und hält auch nichts von den Zäpfchen.

Meine Fragen an euch:
Habt ihr Ähnliches erlebt? WIe lang habt ihr die Progesteronzäpfchen genommen und habt ihr nach dem Absetzen Veränderungen festgestellt?

Ist hier jemand mit Progesteronmangel nach der 12. SSW? Wie wurde das festgestellt?

Ich bin mal wieder hibbelig und achte auf jede kleine Veränderung....

Liebe Grüße
Tina (heute 13+2)

 
5 Antworten:

Re: Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Antwort von Glücksfee am 05.12.2018, 12:03 Uhr

Hallo,

Ich hab auch Progesteron genommen und wir waren auch in Kinderwunschbehandlung.
Allerdings wegen vieler Aborte. Schwanger geworden bin ich immer so.

Ich habe von Anfang an Progesteron 2 x 200 mg genommen und dies auch bis zur 24. SSW fortgesetzt.
Es schadet (nachweislich) ja nicht.
Und ehrlich gesagt hatte ich ein besseres Gefühl, wenngleich es medizinisch dafür keinen Hintergrund gibt.

Bezahlen muss man es eh selbst....

Nach Absetzen gab es keine Veränderungen.
Ich denke auch, du steigerst dich da (verständlicherweise!!!:-) Kenne ich ja!) etwas rein.

Alles Gute!

Re: Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Antwort von Banu28 am 05.12.2018, 12:33 Uhr

Bei mir war es ähnlich: Schwanger nach Kiwu-Behandlung (kleine OP plus Hormonbehandlung, keine künstl. Befr.) und Progesteron-Einnahme bis zur 12. Woche. Ich hatte auch etwas Bammel, weil man manchmal liest, dass manche Ärzte bis zur 16. Woche Progesteron verschreiben.

Aber: Offizieller medizinischer Stand ist, dass der Körper spätestens mit der 12. Woche genug eigenes Progesteron herstellt, so dass fast kein Arzt mehr länger Progesteron verschreibst.

Ich muss gestehen, dass ich mir damals auf eigene Faust im Internet eine Progesteron-Creme für den Bauch besorgt habe (Progesteron wird auch gut über die Haut aufgenommen, in den USA ist das z. B. gängige Praxis bei Gelbkörpermangel). Es war sicher mehr so für die Psyche - ich weiß nicht, ob es wirklich nötig gewesen wäre.

LG

Re: Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Antwort von Eve-lin am 05.12.2018, 13:01 Uhr

Ich kenne das Gefühl, hab es wegen Gelbkörpermangel in Verbindung mit Endometriose in der 2. ZH verschrieben bekommen. In der 12 ssw habe ich dann von 2x 200g auf 1x200g reduziert. Hier hatte ich gleich dass Gefühl es verändert sich was und meine Schmerzen von den Endo-Herden kommen zurück. Hab es deshalb weiter genommen und mein FA meinte dann in der 14ssw, dass ich es wirklich absetzen kann. Hab dann noch 3 Tag 1x100g genommen und es abgesetzt. Bis jetzt ist alles gut gegangen und ich bin in der 17SSW.

Re: Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Antwort von FrauStorch am 05.12.2018, 13:30 Uhr

Du kommst jetzt ins zweite Trimester. Da ist es normal sich anders zu fühlen. Es heißt ja nicht umsonst das Wohlfühltrimester. Deine Plazenta produziert genug eigenes Progesteron, keine Sorge. Du wirst dich noch dauernd anders fühlen, dass ist in der Schwangerschaft normal.

Re: Progesteronmangel nach Absetzung von Vaginalzäpfchen? (Nach 12. SSW)

Antwort von SokleinmitHut am 06.12.2018, 7:54 Uhr

Ich danke euch allen für die Rückmeldungen. Ich bin jetzt etwas beruhigter. Man nimmt sich zwar immer vor, etwas lockerer zu sein, aber man kann es nicht abschalten. Daher bin ich für dieses Forum sehr dankbar ;-)

Ist halt komisch, wenn man plötzlich sieht, dass die Brust wieder geschrumpft ist. Daher dachte ich sofort an die abgesetzten Zäpfchen....

Liebe Grüße
Tina

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Vagi Hex Vaginalzäpfchen

Hallo Ihr Lieben, ich war heute im KH, wg. Juckreiz und Brennen im Intimbereich. Habe leider einen Pilz. Meinem Bienchen geht es aber zum Glück gut. Nun hat der Arzt mir nach der Pilzbehandlung die Vagi Hex Zäpfchen empfohlen. Ich soll diese bis zum Ende der Schwangerschaft 2x ...

von Srila, 14. SSW 01.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vaginalzäpfchen Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.