Gesunde Ernährung
*
Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

 

Geschrieben von betuel20, 21. SSW am 27.09.2017, 19:59 Uhr

Baby zu weit unten?

Hallo Leute,

ich bin jetzt in der 21.ssw. In letzter Zeit sagen mir Bekannte und Freunde, dass das Baby sehr weit unten liegt, das sieht man angeblich an meinem Bauch und sie machen mir Angst wegen einer Frühgeburt. Ich hatte letzte Woche eine Kontrolle beim FA, dieser meinte aber alles sei in Ordnung. Irgendwie spüre ich die Tritte auch eher im Unterbauch. Ich mache mir trotzdem irgendwie Sorgen, ich sehe irgendwie auch, dass mein Bauch eher nach unten ausgerichtet ist. Ist das schlimm?

Bin für jede Antwort dankbar.

LG

 
 
 
6 Antworten:

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von Cherrykiss am 27.09.2017, 20:59 Uhr

Hallo,

je nach dem wie herum das Baby liegt spürst du die Tritte logischerweise im Unterbauch. Außerdem wandert in deiner Woche und in den folgenden der Fundusstand auch noch weiter nach oben. Würde mich eher auf das Urteil vom FA verlassen- wenn der gut ist.

Lg

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von Minimina88 am 27.09.2017, 21:06 Uhr

Zu dem Zeitpunkt ist die Gebärmutter eigentlich noch unter dem Bauchnabel. Dein Baby liegt also auch eher unten. Zudem sieht jeder Bauch anders aus. Meiner ist in der 26 ssw schon recht groß und rund während man bei anderen nich garnicht so viel sieht... lass dich wegen solchen Sprüchen nicht verrückt machen. Dein Arzt oder eine Hebamme können das definitiv eher beurteilen! Meinen kleinen spüre ich übrigens auch eher im unteren Bauchbereich... er liegt momentan nich so, dass er mir auch eher Richtung schambein, Blase und so tritt

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von Zaspi am 28.09.2017, 10:35 Uhr

Hallo!
Ja, die hilfreichen Hinweise der Freunde und Bekannten ...
Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich den Eindruck, dass sich plötzlich mein ganzes Umfeld spontan zu Experten entwickelt hat, die mir laufend ( und gerne auch ungefragt ) irgendwelche Hinweise gaben. Zum Beispiel war mein Bauch offenbar allen zu klein und ich habe lange deswegen Angst gehabt, dass mein Kind vielleicht nicht richtig wächst.
Ich hab dann auch viel darüber nachgelesen und zwei Dinge für mich entdeckt:

1. Das Wachstum des Bauches hängt von dem Körperbau der Frau ab, sprich Skelett, Muskeln etc.. Dein Bauch wächst also genau so, wie es für deinen Körper vorgesehen ist.

2. Die Hinweise der Freunde und Bekannten kann man ganz getrost ignorieren. Mich haben die immer nur völlig unnötig gestresst. Lieber verlässt man sich ausschließlich auf das eigene Empfinden und die Meinung der Experten.
Das ist im Übrigen auch eine gute Übung für nach der Geburt, wenn dann alle plötzlich auch Baby-Experten sind.

Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit!
Liebe Grüße, Zaspi

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von Maroulein am 28.09.2017, 10:49 Uhr

Das man das von außen beurteilen kann ist Quatsch, bei der Jüngsten hatte ich eine riesige Murmel die fast bis unter die Brust stand, trotzdem ist die Gebärmutter nicht über Nabelhöhe gekommen, meine Tochter war sehr klein und da hat ihr der Platz unten vollkommen gereicht,von außen hätte man meinen können ich bekomme Zwillinge,drin war ein Mäuschen von etwas über 2kg zum Termin

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von sunny2382 am 28.09.2017, 13:38 Uhr

Hi ja das mit den "Experten" ist so ne Sache...
Mir hat auch ne bekannte gesagt mein Bauch wäre tief. Es war meine erste schwangerschaft und ich hatte keine Ahnung. Aber mit der Zeit merkte ich es auch. Denn sogar Umstandshosen haben mich am Bauch gedrückt...
Was ich sagen will es ist doch egal wo dein Bauch sitzt. Hauptsache dem Baby ging es gut. Unser Sonnenschein kam bei 37+3 und das auch nur weil ich der Meinung war ich müsste das ganze Haus putzen nachdem die Handwerker weg waren. Und das hatte nen Balsensprung verursacht.

Ich wünsche dir und dem Baby alles gute

Re: Baby zu weit unten?

Antwort von betuel20 am 01.10.2017, 9:27 Uhr

Ich danke euch echt für die Antworten. Ja es ist wirklich anstrengend, jeder der mich sieht möchte gleich mein Bauch sehen und muss gleich ein Kommentar dazu leisten. Weil das meist ältere Leute sind, denkt man halt, die sind erfahren und wissen wahrscheinlich mehr als ich und man lässt sich verunsichern. Aber ich hatte vor 2 Tagen eine Hebammenberatung und sie hat auch ausführlich gesagt, dass ich einfach nicht hinhören soll. Solange der Arzt sagt, es ist alles in Ordnung, ist es das auch. Mit dieser Einstellung möchte ich da durch.

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.