Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Medea, 32. SSW am 05.11.2008, 12:11 Uhr

..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Liebe alle
ich hab irgendwie grad die Krise! Ich weiss, für die die gern schwanger werden würden, ist das sicher unverständlich oder es sind Luxussorgen, aber ich hab grad einen Heultag. Dies ist meine erste Schwangerschaft, ich wurde im Sommer 38. Obwohl ich keine weiteren Kinder zu versorgen hab (bloss Lebenspartner und zwei aufsässige Katzen..) und drei Tage in der Woche arbeite plus phasenweise freiberufliche Tätigkeit ausübe und einen Tag zwecks neuer Ausbildung in der Schule verbringe, wird mir zZ alles zuviel. Klar, ich muss daneben lernen und die meisten Vorbereitungen aufs Baby bleiben an mir hängen. Trotzdem frage ich mich, wie ich das nachher schaffen soll - mit Abschluss der Ausbildung und baldigen Wiedereinstieg in den Job.. Die Schweiz ist bekanntlich betreffend Familienpolitik ein Entwicklungsland (mit hohen Lebenshaltungskosten), wir sollten am besten bis zur Geburt arbeiten und nach 14 Wochen wieder damit anfangen, und ich weiss irgendwie nicht, wie ich das schaffen soll. Manchmal denke ich, ob ich doch kräftemässig etwas zu alt bin? Oder ob wir alten Mütter einfach perfekt sein wollen und alles bis ins Detail vorbereiten, und uns darum selber unter Druck setzen?? Ich renne rum und kaufe Babysachen ein, organisiere alles (Rechtsberatung usw. - wir wollen nicht heiraten), evaluiere Versicherungen... Und bin doch schnell müde, kann mich nicht mehr so gut bewegen und schlafe schlecht..
Sorry, dass ich Euch damit langweile, jetzt gehts mir schon besser! Es ist nur manchmal so schade, dass ich mich vor Überforderung gar nicht mehr richtig freuen kann, dabei ist der Kleine doch ein Wunschkind, mit dem ich nicht mehr so ganz gerechnet hab.
Liebe Grüsse
Medea

 
9 Antworten:

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Deanna31, 28. SSW am 05.11.2008, 12:36 Uhr

Liebe Medea, ich habe deinen Beitrag gelesen und muss dir sagen, dass ich den Hut vor dir ziehe. Ich bin selbst 37 Jahre alt, aber schaffe es bei weitem nicht, so viel zu organisieren und zu wursteln wie du. Oft ist mir der Spaziergang zu anstrengend, ich habe Kreuzschmerzen und liege dann auf der Couch, mein Freund muss mir bei vielen Dingen helfen. Aber ich fühle mich keinen Augenblick zu alt für ein Kind. Nach der Schwangerschaft werde ich wieder so fit sein wie früher. Auch jüngere Schwangere fühlen sich überfordert, können sich nicht mehr gut bewegen und sind sich unsicher bezüglich der Zukunft. Wie gesagt, Respekt vor deiner Power. Als Ratschlag kann ich nur sagen: Versuche nicht alles perfekt zu machen. Im Haushalt muss man nicht vom Boden essen können, die Fenster können dreckig bleiben, im Job Dinge delegieren, auch deinen Lebenspartner mehr einspannen. Drücke dir alle Daumen, viele liebe Grüße, Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von mani0405 am 05.11.2008, 12:45 Uhr

Hallo Medea,

Das, was Du schilderst, sind ganz normale Symptome einer Schwangerschaft.
Man ist dann immer müder und schlapper und es erscheint einem, als ob das Gehirn schrumpft.
Glaube mir, sobald Du Dein Baby abgestillt hast (denn in der Stiollzeit bleibt der Schwachsinn-ich spreche aus Erfahrung) , wird Dein Gehirn wieder richtig arbeiten können.
HAbe keine Angst, genieße Deine Schwangerschaft.

LG,Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Medea, 32. SSW am 05.11.2008, 16:27 Uhr

Danke für Eure Antworten!
Hab mir einen ruhigen Tag gemacht mit ein wenig Haushalt und amerikanische Wahlen gucken und bin etwas entspannter! Ich tendiere manchmal zu Multitasking und hab immer ein bisschen zuviel zu tun - es fällt mir wohl auch schwer zu akzeptieren, dass ich nicht mehr so leistungsfähig bin und mein Hirn phasenweise wirklich neben der Spur, genau wie du beschreibst, Annette! Wahrscheinlich bilde ich mir nur ein, dass Jüngere immer soviel besser zurechtkommen mit den Belastungen einer Schwangerschaft...
Alles Liebe und herzliche Grüsse
Medea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das geht alles glaubt mir!!!!!

Antwort von Bellamama am 05.11.2008, 16:53 Uhr

Hallo, als ich vor 2 Jahren ss war ging es mir gleich. Ich hatt eine Risiko-SS
sollte arbeiten und hatte einen 6 jährigen der nicht zur Schule wollte (ich musste ihn 2 Wochen jeden Tag ins Klassenzimmer tragen) und einen
halbtags Job. Hätt auch oft heulen können, half aber nichts. Mein Mann war
dauernd geschäftlich unterwegs und ich stand allein da.
Hab mich sehr oft überfordert gefühlt auch wil es eine Risiko-SS war, hätte ab
der 21 Woche liegen sollen ging aber wegen des grossen nicht.
Ich glaube die Ängst sind ganz normal, war in der SS supersensibel und eine
Heulsuse.
Wünsch Dir eine schöne SS und geniesse sie und lass einfach mal was liegen......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Nathalik am 05.11.2008, 22:55 Uhr

Medea,
erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.
Du setzt dich einfach zu sehr selber unter Druck und versuchst Deine Erwartungshaltungen zu erfüllen.

Eine alte Mutter in spe kann genauso hysterisch und unsicher oder umgekehrt genauso gelassen und selbstbewusst sein wie eine junge Mutter in spe. Und sie hat genauso viele oder wenig Kräfte wie eine junge Frau. 38 ist jung.

Und sowieso: Alles kann. Nichts muss!!!!!!!!!!!

Jetzt atme mal tief durch, dass Du wieder einen klaren Blick bekommst. Du siehst im Moment vor lauter Bäumen den Wald nicht.


Allerdings!!!!!!!!!!! : Kann es sein, dass Dein Partner ein bisschen schwächelt und als Vater in spe nur schwer in die Puschen kommt??????????????????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Medea, 32. SSW am 06.11.2008, 11:56 Uhr

Ach, ihr seid so lieb!
Hab manchmal vor lauter (selbergemachtem) Stress nur noch Magendarmbeschwerden...
Nathalik, du hast ja recht mit meinem Partner, er hilft zwar jetzt viel im Haushalt (Waschen, Putzen usw.), aber den Karren bezüglich Baby ziehe klar ich. Alles Organisatorische und Administrative bleibt an mir hängen, er macht einfach, was ich ihm sage. So kann ich kaum je richtig abschalten.. Muss mir mal ein paar Gedanken dazu machen!

Liebe Grüsse
daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Deanna31, 28. SSW am 06.11.2008, 14:03 Uhr

Hallo Daniela, da ich Streß nicht so gut vertrage und es mir und meinem kleinen Krümel auch nicht antun will, habe ich beschlossen, immer eins nach dem anderen zu machen und immer dann, wenn es nötig ist. Ich bin dann meistens fast zu spät, aber ich habe es geschafft, eine Hebamme zu finden, einen Geburtsvorbereitungskurs, einen Säuglingskurs. Just in time. Es ist mein erstes Baby. Gerade diese Woche sind wir umgezogen und ich bin froh, wenn wir bis Ende November alle Kartons ausgepackt haben. Alles nacheinander. Alles mit Ruhe. Alles, wenn es notwendig ist. Damit bin ich bisher gut gefahren. Früher war ich auch so ein Mensch, der alles auf einmal machen will, aber es geht einfach nicht mehr so viel auf einmal bei mir, weil es mich zu sehr anstrengt. Wünsche dir viel Glück, viele Grüße, Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag

Antwort von Djina am 07.11.2008, 10:39 Uhr

Also ich sag jetzt mal rundheraus: Macht Ihr Euch den Stress nicht selber?

Sorry, wenn das nun in den falschen Hals kommt, aber wenn ich mir die Beiträge hier durchlese...

Ich bin 41, mit meinem 5. Kind schwanger (20j.-7j.-5j.-4j.). Mein Mann ist auch nur am WE wirklich da, ich habe noch 9 Tiere zu versorgen, ein grosses Haus und mit den 3 kleineren bin ich auch ständig zwischen Kindergarten, Schule und zuhause unterwegs.

Ich arbeite halbtags - zwar zuhause - aber es muss auch erledigt werden.

Es ist alles eine Frage der Organisation ! Einfach mal tief durchatmen !

Vielleicht sehe ich es auch nur so, weil wenn mir morgens total schlecht ist, interessiert es im Prinzip keinen, denn mein Mann ist schon weg und die Kids müssen trotzdem in den Kindi und die Schule - also heisst es Augen zu und durch.

Lasst Euch nicht so hängen ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ..bin ich doch zu alt??? Sorry, Jammerbeitrag: So war das nicht gemeint!

Antwort von Medea, 32. SSW am 07.11.2008, 13:23 Uhr

Ich hab überhaupt nicht beabsichtigt, dass hier jetzt ein Leistungsvergleich losgeht - im Sinne von: wer kann mehr Dinge nebeneinander bewältigen und ist dazu noch schwanger.. Jede Frau hat andere Grenzen, physische und psychische, jede Schwangerschaft ist unterschiedlich belastend, das ist doch wohl klar! Mir gings nur drum zu fragen, ob andere Schwangere auch so an sich zweifeln und ob sie an sich auch eine Veränderung der Leistungsfähigkeit wahrnehmen. Ich war halt 20 Jahre berufstätig und hab daneben einen Uni-Abschluss gemacht und stelle fest, dass Schwanger-Sein und Mutterwerden teilweise ganz andere Fähigkeiten fordern als das Berufsleben und ich glaubte, ich hätte mir doch schon eine gewisse Zähigkeit zugelegt... Drum bin ich froh zu lesen, dass andere das auch so empfinden! Liebe Grüsse
Medea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.