Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hexe75 am 17.07.2009, 21:35 Uhr

Alpro Soja - Erfahrungen?

Hallo,

seit einigen Monaten hat mein Kleiner (2,5) ganz matschigen, weichen Stuhlgang. Oft soviel auf einmal, dass es bis auf den Body geht... Und das so 1-2 mal am Tag (also kein wässriger Durchfall, sondern total weiches AA).

Ich hatte schon mit meinem Kinderarzt gesprochen. Der meinte, solange ein Kind gedeiht und fit ist, dann soll man sich keine Gedanken machen, könnte ne Lebensmittelunverträglichkeit sein, wahrscheinlich Milch.
Er isst wenig Obst, und auch sonst ist er kein besonders guter Esser, aber er ist total fit und auch nicht grad dürr (97 cm, 14,6 Kg).

Mein Sohn trinkt morgens und abends 150 ml Milch/Kakao, also nicht DIE Menge, finde ich.. ich habe es auch noch nicht geschafft, das mal wegzulassen, weil mein Kind schon morgens im Bett zuallererst nach seinem Kakao ruft. Bringe es nicht übers Herz.

Soll ich mal ne Woche lang diese Milch "Alpro Soja" testen (falls er die trinkt)?? Was meint ihr? Wenn es dann besser wird, weiß ich ja, woran es lag.

Hat jemand Erfahrungen? Kinder dürfen die auch trinken, oder?

 
8 Antworten:

Re: Alpro Soja - Erfahrungen?

Antwort von BelgienJanine am 17.07.2009, 22:14 Uhr

Hallo,

ich finde, dass du das schon mal probieren kannst. Ich kenn mich mit Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten nicht aus, aber eine Woche Sojamilch kann auf keinen Fall schaden!
Wenn dies dann deutlich Besserung zeigt und du langfristig auf Sojamilch (zum Tip, es gibt auch Reismilch mit Calcium) umsteigst, musst du dich noch mal gut erkundigen, ob man noch was zusaetzlich geben musst (zB Calcium...).

LG,
Janine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Test machen

Antwort von Joni76 am 17.07.2009, 22:39 Uhr

Bevor ich mit irgendwelchen Milchsorten rumprobiere, würde ich doch lieber mal einen Test machen, ob er wirklich so eine Unverträglichkeit hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Test machen

Antwort von Wayrita am 18.07.2009, 0:04 Uhr

Ich hab hab meiner Tochter auch mal 2 Wochen lang Sojamilch gegeben, da sie oft nen Hautausschlag hatte und die Diagnose Neurodermitis gestellt wurde. Der Hautarzt meinte es könnte von Milch kommen,also habe ihre geliebte Milch durch Sojamilch ersetzt um zu testen. Als der Ausschlag weg war hab ich wieder normale Milch gegeben und gemerkt das diese nicht der Auslöser ist/war (sondern Zitrusfrüchte).

ALSO: Ich würde mal auf Sojamilch umsteigen und wenn die Beschwerden weg sind wieder normale Milch geben. Dann wirst du merken ob es an der Milch liegt. Es gibt übrigens auch Sojapudding den meine Maus gerne gegessen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Test machen

Antwort von Tixtax am 18.07.2009, 6:07 Uhr

Morgen!

Also wir haben Alpro -Produkte im Haus.
Den Pudding (dunkel Schokolade ) und die Kakaumilch.
Mein Sohn mag sie gerne essen.
Auf normale Milch hat Tobi bis er ca 2.5 Jahre war auch reagiert.
Aber nicht zweck Unverträglichkeit ansich ,sondern weil seine Dram die normalen MIlchbakterien noch nicht verdaunen konnte.
Schaden kann es deine Kind nicht ,die Sachen schmecken lecker.
Deswegen hol ich sie noch .Mit ca 3 Jahren trank Tobi auch normale Milch und andere Milchprodukte ohne Probleme.
Bei uns konnte diese Milchschwierigkeiten auf Zahnen zurück geführt werden.
Er war eine schweres zahnungkind mit hohen Fieber ,Erbrechen ;Durchfalle und standigen Infekten die dann zu Mittelohrentzündung(Ohren vereitern immer) übergingen.
Sein imunsytem war stark geschwächt und der Körper auch der Magen reagierten da auf sehr viele Lebensmittel vorallem aber auf Milchsachen.

Test es einfach schaden tuts net und schmecken tus auch lecker:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alpro Soja - Erfahrungen?

Antwort von Nase am 18.07.2009, 9:43 Uhr

Wenn du das tatsächlich probieren willst, mußt Du eine Woche lang konsequent alle Milchprodukte weg lassen und oder ersetzen, also auch kein Joghurt, keine Sahne im Essen, kein Käse und so weiter...
Keine Milchschnitte, nichts wo Süßmolkepulver enthalten ist, also auch kein Wassereis und so weiter.. Die Alpro Soja Milch schmeckt pur ziemlich schlimm, wie wäre es mit Minus L produkten..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für eure Antworten

Antwort von Hexe75 am 18.07.2009, 10:01 Uhr

Ich kann es ja mal ausprobieren.

Aber ihr habt ja Recht - Milchschnitten, Jogolinos.... Vanilleeis vom Eismann, oh Mann, da habe ich ja gar nicht dran gedacht, wie soll das denn funktionieren... Nun...

Zumindest ist es echt nervig mit dem AA, besonders wenn man irgendwo ist und Sohnemann wieder die Windel dermaßen voll hat!

Allerdings bekommt er auch seinen letzten Backenzahn und hat da eh grad Probleme mit, vielleicht hängt das ja doch irgendwie alles zusammen.

Milchunverträglichkeit wäre schon übel, aber mein Mann veträgt Milch auch nicht in Mengen, schlägt ihm auch direkt auf den Magen/Darm. Dann liegt es ja auch irgendwie nahe, dass Söhnchen das geerbt hat..

Ich schau mich mal im Supermarkt um, gibts das überall??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für eure Antworten

Antwort von dhana am 18.07.2009, 13:00 Uhr

Hallo,

ich hab auch nen Sohn, der ziemlich lange Probleme mit Milch hatte - bekam Bauchschmerzen und Durchfall

Bei uns hat es ausgereicht, das die normale Milch aus dem Essen verbannen, sprich zum Trinken oder zum Müsli gab es die Soja-Milch, meinem Sohn schmeckte die auch richtig gut.
Käse oder kleine Mengen Eis haben ihm noch nie was ausgemacht.

Ausprobieren schadet zumindest nicht.

Und bei meinem Sohn ist die Unverträglichkeit im Blut immer noch nachweisbar - aber inzwischen hat er keine Probleme mehr mit Milch - also weder Bauchschmerzen noch Durchfall. Kleine Mengen sind kein Problem mehr.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alpro Soja - Erfahrungen?

Antwort von Skyla am 18.07.2009, 14:07 Uhr

Hallo,

da könnte schon eine Nahrungsmittelunverträglichkeit dahinter stecken - allerdings muss es nicht oder nicht nur/immer Milch sein (Milchzucker/Lactose)! Es könnte auch Fruchtzucker (Fruktose) sein - vor allem, wenn er von sich aus Obst ablehnt!!
Oder auch Getreide bzw. Gluten-Unverträglichkeit (nennt man Zöliakie oder auch Sprue)!

Es gibt hierzu ein sehr sehr gutes Buch: "Wegweiser Nahrungsmittel-Intoleranzen" von Univ.-Doz. Dr. med. M. Ledochowski
Kann ich nur wärmstens empfehlen.

Ansonsten gib bei Google mal Zöliakie oder Lactose-Intoleranz ein oder auch Fruktose-/Fruchtzuckerunverträglichkeit - da wirst du einige informative Seiten finden (z.B. libase.de oder auch die Seite der Deutschen Zöliakie Gesellschaft).

Dass man sich keine Sorgen machen müsse, finde ich eingermaßen verantwortungslos - denn die Kinder leiden da durchaus drunter - vor allem ist es auch für die Zukunft (die Ernährung) wichtig zu wissen, ob dein Sohn etwas nicht verträgt - und was!! Bei Zöliakie z.B. haben viele auch gleichzeitig eine Lactose- und Fructose-Unverträglichkeit!!

Würde das ärztlich nochmal genau abchecken lassen - bei einem Arzt, der sich mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten auskennt!

Wenn Milch nicht vertragen wird, wird häufig auch Soja nicht vertragen - deshalb würde ich es statt mit Sojamilch etc. eher mit Reismilch/Reisdrink versuchen! Den bekommt man z.B. in Drogeriemärkten (dm, Budni...) oder auch in Supermärkten - auf jeden Fall in Reformhäusern und Bioläden! Gibt auch Haferdrink - aber Hafer darf man bei Zöliakie nicht zu sich nehmen, da Hafer glutenhaltig ist (genau wie Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste - und alle daraus hergestellten Produkte: Kekse, Kuchen, Mehl, Pfannkuchen, Brot, Brötchen, Müsli...)!!!
Viele Grüße und gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.