Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dany89 am 31.05.2020, 18:42 Uhr

Kita

Hallo ihr lieben,

Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem und hat noch irgendeinen Rat den wir noch nicht probiert haben .

Letztes Jahr im Sommer habe ich mich von den Vater meiner Tochter getrennt ( Er hat sich sowieso nie wirklich um seine Tochter gekümmert). Seid Ende August habe ich einen neuen Partner der meine kleine auch voll akzeptiert. Im Januar sind wir dann zusammen gezogen allerdings in einer anderen Stadt. Seid Februar geht meine Tochter hier zum Kiga allerdings mit Schwierigkeiten. Morgens lässt sie sich weder anziehen noch hin bringen nur mit viel Mühe und Geduld hat es dann doch funktioniert. Seid Mai gehe ich nun aber wieder Arbeiten und da ich schon um 6:30 Uhr anfangen muss, muss mein neuer Partner die kleine in den Kiga bringen und da geht's los: Sie macht jeden Morgen so ein riesiges Theater und lässt sich einfach nicht von meinem Freund morgens fertig machen und weg bringen so, dass sie immer zu Hause bleibt zur Zeit. Wir haben absolut keine Ahnung warum sie nicht in den Kiga möchte zu mal sie dort auch schon Freunde gefunden hat. Vielleicht hat ja noch jemand von euch ein paar Tipps? Lg Dany89

 
6 Antworten:

Re: Kita

Antwort von Königin am 31.05.2020, 18:57 Uhr

Wie alt ist denn das Kind? Ich würde sagen, wenn sie schon mindestens 3 ist, dann kann man mit ihr reden. Und dann würde ich ihr sagen, dass sie das nächste Mal im Schlafanzug abgegeben wird, wenn sie sich weigert sich anzuziehen bzw. sich anziehen zu lassen. Die Kleidung gebt ihr dann einfach im Kindergarten ab, wir wissen dann schon Bescheid und ziehen das Kind dann später um.
Wenn das Kind aber unter 3 ist, dann würd ich mir an deiner Stelle überlegen, ob sie nicht generell zu jung für die Fremdbetreuung ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von Chillimohn am 01.06.2020, 7:08 Uhr

Wieviel Zeit habt ihr morgens? Ewigund sie kommt ins spielen? Keine und sie muss durchgehend 'gehorchen'? Darf sie gewisse Dinge mitbestimmen? Es gibt auch die Phasen, in denen Übergänge sehr schwierig sind, ist es unmöglich die Schuhe erst im Auto anzuziehen? Versucht es mal mit einer Anziehstraße, dann macht das Anziehen vielleicht mehr Spaß. Muss sie sich erst von dir, dann von ihm verabschieden, kann das am Morgen einfach zuviel sein hintereinander?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von Ich-bins am 02.06.2020, 7:46 Uhr

Eure Tochter war ja jetzt Corona-bedingt wahrscheinlich auch eine Zeitlang zuhause, oder? Und wenn sie erst im Februar in dem Kiga gewechselt ist, dann war sie ja erst ein paar Wochen dort. Evtl braucht ihr noch mal eine kleine Eingewöhnung? Das Problem habe ich nämlich schon von mehreren Familien gehört.

Wie ist es denn wenn sie dort ist? Lässt sie sich von den Erzieherinnen schnell beruhigen? Spielt sie während des Tages mit den anderen Kindern? Dann man ja mit ihr drüber sprechen was sie alles spielen will etc.

Hat dein neuer Partner sie von Anfang an in den neuen Kiga gebracht oder erst jetzt? Vielleicht ist das ja zu viel Veränderung.

Hat deine Tochter die Möglichkeit sich in der Früh von dir zu verabschieden oder bist du schon weg wenn sie aufwacht? Das bewusste Verabschieden ist für viele Kinder ganz wichtig.

Ich würde auf jeden Fall auch mit den Erzieherinnen darüber sprechen und schauen was sie raten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von ramalamadingdong am 02.06.2020, 9:13 Uhr

Es wäre sinnvoller, wenn dein Partner hier schreiben würde. So weiß hier niemand, vielleicht auch du selbst nicht, wie es morgens läuft, was er sagt und tut und wo genau es hakt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von kaempferin am 03.06.2020, 13:22 Uhr

Hallo Dany,

zum einen würde ich erst mal die Tochter fragen, warum sie nicht (mehr) gerne in die Kita geht. Und wenn Ihr dazu keine "vernünftige" Antwort bekommt, mit der Ihr etwas "anfangen" könnt, würde ich mal das Kita-Personal; also die Erzieher/innen dort fragen, ob vielleicht etwas vorgefallen ist, was sie Euch nicht sagen möchte oder auch nicht sagen kann.

Zum anderen würde ich sie sich morgens auch mal alleine anziehen lassen, denn vielleicht möchte sie das ja auch. Und mit 3 Jahren ist sie ja auch nicht mehr zu jung dazu, dies zu tun oder zu lernen.

Etwas anderes fällt mir leider dazu nicht ein.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von kuddelmuddel am 04.06.2020, 20:07 Uhr

als Küchenpsychologe würde ich sagen: für ein (klein-kind) etwas viel auf einmal: im sommer (juli?) vater weg, ende august "neuer" papa, januar umzug in neue stadt, februar neue kita, märz corona, mai mama arbeitet und ist morgens weg -das kind hat ja im letzten halben jahr nur veränderungen und verluste erlebt.

ich würde da auch nicht mit einem mir nahezu fremden menschen (so eng kann die bindung noch nicht sein) morgens toilette machen wollen um mich dann zu einem mir fast fremden ort bringen zu lassen -während mama (meine einzige konstante) schon aus dem haus ist. lieber zuhause bleiben und hoffen, dass mama wieder kommt.

ist jetzt keine hilfestellung, aber vielleicht eine idee, was in deinem kind vorgeht

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.