Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von prinzesschen am 14.06.2007, 19:39 Uhr

Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Hallo,

ich habe gestern erfahren, dass der Hort/Kiga im August 3 Wochen schließt. Die Letzte Woche würde der andere kiGa im Ort übernehmen, finde ich zwar nicht toll, dass Leonie da hin muss, weil sie wohl keinen kennen wird, aber es wird wohl nicht anders gehen.
Urlaub bekommen ich keinen, da Probezeit, mein Mann auch nicht. Jetzt haben wir noch 2 Wochen zum überbrücken. Wenn wir Glück haben, kann die Oma übernehmen, die ist aber selbständig und hat genug Arbeit.

Da frage ich mich aber, wie das andere mit Schulkindern machen. Wie überbrückt man 6 Wochen Ferien? Vor allem wenn das Kind nicht in den Hort geht? So lang bekommt doch keiner Urlaub.

Also wie macht Ihr das?

LG Ivonne

 
17 Antworten:

Keine Ahnung! Ist mir immer ein Raetsel

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 14.06.2007, 19:49 Uhr

gewesen!

Nicht jeder hat ueberhaupt einen Hort oder genuegend Verwandtschaft zur Verfuegung...

Bin mal auf Antworten gespannt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Ahnung! Ist mir immer ein Raetsel

Antwort von Gelika am 14.06.2007, 19:58 Uhr

Bei uns bietet die Stadt den Ferienpass an.
Da ist jeden Tag was anderes ,bzw mehrere Themen unter denen er dann wählen kann.Dazu gibts ne Badekarte, da ist das Freibad die ganzen Ferien gratis.
Außerdem werden noch 2 Tages und 2 Mehrtagesfahrten angeboten.
Unser Süßer ist an manchen Tagen mehr im Stress (positiv gesehen ) wie wir ;-))
Das Wochende gehört dann uns. Zelten, Blockhütte mieten, Tagestouren die nicht ganz so kostspielig sind.
Gruß
Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir wissen es noch nicht

Antwort von two_kids am 14.06.2007, 20:03 Uhr

hort oder ferienbetreuung gibt es nicht. meine eltern arbeiten selber und bekommen in den ferien keinen urlaub, da sie selbst keine schulpflichtigen kinder mehr haben.

mein mann hat bis sommer 2008 schon urlaub für herbst-, weihnachts- und osterferien und die brückentage eingetragen und somit ist sein urlaub verbraucht. ich hab dann noch etwa 25 tage, die ich in den sommerferien nehmen muss. das heisst für uns: ich hab nur urlaub im sommer sonst nicht und gemeinsamen urlaub gibt es nicht mehr, ausserdem noch eine woche im sommer, die nicht abgedeckt ist.

das ist alles sehr familienfreundlich. *ironieoff*

lg two_kids

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von +emfut+ am 14.06.2007, 20:19 Uhr

Drei Wochen kann man doch überbrücken.

Bei uns in München müssen sich die städtischen Einrichtungen auch immer abstimmen, so daß Einrichtungen, die nahe beieinander liegen, nicht die gleichen drei Wochen zu sind. Dann kann man die Kinder in einer anderen Einrichtung unterbringen.

Ansonsten gibt es sehr viel Ferienprogramm von der Stadt. Leider ist es nicht ganz billig, aber man kann Stiftungsgelder beantragen. Das reicht von Tagesausflügen zum Bauernhof oder zum Schwimmbad über Tagescamps (wo die Kinder während zwei oder drei Wochen jeden Tag von morgens bis abends betreut werden) bis zu ein- bis zweiwöchigen Reisen in irgendwelche Feriengebiete (die hat Bayern ja wirklich im Überfluß zu bieten).

Keider sind diese Angebote immer schnell ausgebucht. Man muß also frühzeitig planen.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von max am 14.06.2007, 22:34 Uhr

In Ö haben wir 9 Wochen Sommerferien und ich gönn es Lisa vollauf. 3 Wochen hab ich Ferien, da gibt es keine Ferienbetreuung. Ansonsten wird hier im Ort in der Schule Ferienbetreuung angeboten. Sie machen Ausflüge zur Feuerwehr, Polizei, Bundesheer,...dürfen mit der Feuerwehrleiter rauffahren, mit Panzer fahren, zur Hundestaffel,...Die machen sich echt viel Mühe und Lisa wirds nicht fad. Eigentlich ein bissl schade denn ich hab mich früher dann immer schon gelangweilt und auf die Schule wieder gefreut. Da Lisa eigentlich ständig Programm hat hält sich ihre Freude auf die Schule sehr in Grenzen *gg*. Aber gut, was soll man machen? Meine Mama war zu Hause und es gab so gut wie kein Programm so wie heutzutage.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von Graupapagei3 am 15.06.2007, 6:43 Uhr

Bei uns kann jeder, der möchte einen Hortplatz haben und da werden die Kinder, wo wirklich beide Eltern arbeiten und keiner Urlaub hat, die gesamten 6 Wochen betreut.

Bei uns ist es so, dass mein Mann ja Lehrer ist und ich mittags ab 12.00 zu Hause sein kann und deshalb haben wir keinen Hortplatz.

Mark fährt eine Woche ins Ferienlager von der Nationalparkverwaltung und am Ende der Ferien knapp 2 Wochen zur Oma an die Ostsee.

Die andere Zeit ist mein Mann halt da, wir müssen nur die Zeit überbrücken, wo eben Weiterbildungen und Vorbereitungstage sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von schnecke71 am 15.06.2007, 8:02 Uhr

Ich hab auch Ferien- daher kein Problem.
Aber es gibt hier auch mehrere Angebote, die man nutzen kann und sein Kind die ganzen Ferien über betreuen lassen kann. Allerdings muss man sich eben rechtzeitig darum kümmern - die Infos dazu kommen bei uns April/Mai über die Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von sunnymausi am 15.06.2007, 8:07 Uhr

Wir machen diesen Sommer mal statt 2 Wochen, 3 Wochen Urlaub.
Die werden wir am Wasser verbringen.
Fahren wahrscheinlich aber auch nur zu unserem Vereins-Zeltplatz und da wir da eh meist nur mit meinen Eltern und meinem Onkel & Frau allein sind, ist dass für alle sehr erholsam.
Einkaufen geht alles wie immer, nur eben das frisch halten ist immer bei Hitze nicht so einfach ohne Kühlschrank.
Vielleicht fahren wir auch Richtung seiner Heimat (Müritz), aber auch nur soweit die Wellen nicht ins kleine Boot schlagen.. :)
Ansonsten möchte meine Schwiegerma die Kids noch eine Woche bei sich haben.
Seine Schwester ist dann auch noch da, dann hat meine Schwiegerma nicht zuviel Stress.
Die letzten Wochen muß ich schauen, denn meine Ma wollte sie auch nochmal haben, nur weis ich nicht, ob dass klappt..
Den Rest mal schauen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir hatten bisher nie einen Hort, aber schau mal hier:

Antwort von Claudia36 am 15.06.2007, 8:14 Uhr

und Sandra hat die Ferien immer sehr abwechslungsreich verbracht.
Zum Einen da wir immer 3 Wochen in den Sommerferien Urlaub haben und zum Anderen da sie seit der 1. Klasse mit Kinderreisen wegfährt!
Da gibt es super Angebote z.B. www.Jugendferienwerk mannheim.de oder TTT-Kinderreisen....schau doch mal da die haben noch Restplätze.

Sandra fährt zuerst 10 tage zur Oma, dann 10 Tage an die Ostsee und dann fliegen wir noch 3 Wochen in die Sonne!

Eigentlich hatte ich nie ein Problem mit 6 Wochen Ferien,.
Die KInder können auch mal einen Tag alleine bleiben und / oder mit Freunden ins Schwimmbad gehen.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hab noch was vergessen..

Antwort von sunnymausi am 15.06.2007, 8:18 Uhr

Bei uns haben wir hier 3 Kindergärten in der Nähe und fall´s mal eine Schließzeit sein sollte, dann ist es für uns kein Problem, da ich ja noch auf arbeitsuche bin.
Für Eltern wo Beide Teile arbeiten müssen, muß bei uns auch sich ein Elternteil frei nehmen oder eben jemanden finden.
Ich kenne das Problem, weil ich an solchen Tagen schon desöfteren Babygesittet hab.

Bei einem Arbeitskollegen von meinem Mann ist es so, dass dort auch für sein Kind eine Schließzeit erfolgt und die Eltern da auch 3 Wochen zusammen Urlaub machen wollten, aber..
Ich hab da gemeint, ich hab auch eine schulpflichtiges Kind und ich sehe nicht ein, warum mein Mann über Jahre hinweg immer nur statt 3, nur 2 Wochen bekommen soll und alle anderen immer Ihre 3 Wochen oder mehr. Nein, da hab ich mich stur gestellt.
Was bringt es uns 2 Wochen (Ende der Ferien zu nehmen und 1 Woche wäre dann schon Schule? Fänd ich echt doof.
Wir brauchen schon allein, wenn wir zur Müritz hochfahren ca. 1 Woche und dann gestreßt zurück und der Motor fällt unverhofft aus.. was dann? dann hat man absolut keinen Spielraum mehr.
Haben aber mit den Beiden es so abgeklärt das es alles klappt und die Beide auch glücklich damit sind.

Schon doof, wenn Beide Eltern arbeiten und ich finde es auch nicht gescheit infach von der Einrichtung aus zu meinen:
Das wäre dann Ihr Problem einen Ersatz zu finden.
Da sollte der Staat vielleicht auch mal hinschauen und versuchen auch das Problem der "Schließzeiten" anzupacken und gelöst zu bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von Tathogo am 15.06.2007, 9:39 Uhr

Also meine sind ja im Schülerladen,der schließt 3 Wochen in den Sommerferien.

Es wird aber wie immer ein "Elterndienst" angeboten,sprich wir können den Schlüssel haben und selbst eine Betruung organisieren...

Außerdem gibts hier das"Ferienkarusell" da kann man die Kinder anmelden und die sind dann täglich bei Aktionen dabei-Ausflüge,Schwimmbadbesuche,Workshops etc....

Die Abenteuerspielplätze öffnen auch ihre Pforten,das sind betreute Spielplätze wo die Kids hingehen können....

Wir selber werden die Zeit wohl mit Oma/Opa und Freunden überbrücken,da wir auch nicht solang Urlaub nehmen können,da wir selbstständig sind ;o)

Es geht alles irgendwie.

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unser Hort...

Antwort von hase67 am 15.06.2007, 10:11 Uhr

bzw. unsere Hausaufgabenbetreuung ist in den Schulferien ganz geschlossen. Das heißt, ich muss mir für fast alle Ferien (es sei denn, wir können Urlaub machen) etwas überlegen. Wir haben auch keine Großeltern in der Nähe oder Babysitter, die ganze Tage übernehmen könnten.

Gott sei Dank gibt es hier genügend Freizeitangebote von der Stadt. Manche Sportvereine, die Naturschule, das Jugendbildungswerk oder Einrichtungen wie Caritas oder AWO haben ein recht umfangreiches Angebot für Tagesfreizeiten, Feriencamps oder sonstige Veranstaltungen, allerdings sind die Plätze tatsächlich oft schnell weg. Wir hatten bisher nur das Problem, dass manche Freizeiten meiner Tochter nicht besonders gefallen haben und sie da "nie wieder hin" wollte.

Diese Sommerferien ist es bei uns zum Glück einfacher, da wir uns die Ferienzeit mit ihrem Vater (wir leben getrennt) aufteilen können. Sie verbringt dann drei Wochen mit ihm und drei Wochen bei uns. In den drei Wochen, die wir gemeinsam haben, werden wir dieses Jahr auch in Urlaub fahren und Tagesausflüge unternehmen.

Aber Ferienangebote und einen Ferienpass wird es bei euch auch geben, sofern du in einer Stadt lebst. Such doch einfach mal im Internet den Webauftritt eurer Stadt, da wirst du sicher fündig! Ansonsten bei der Kindergart-/Hortstelle des Jugendamtes nachfragen.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht Ihr eigentlich in den Sommerferien?

Antwort von AndreaL am 15.06.2007, 10:29 Uhr

Hallo Ivonne,

hier hat der Hort 'nur' drei Wochen zu, den Rest werden die Kinder ganztägig betreut.

Ich selber bin ja auch in den Ferien zu Hause, aber ich weiß, dass viele Mütter auf den Hort angewiesen sind und die Zeiten auch nutzen!

Zukünftig wird es bei Euch ja nicht besser werden, oder??? Manchmal helfen Eltern-Inis der Stadtverwaltung auf die Füße zu treten. Kaum eine Gemeinde kann es sich mittlerweile leisten, berufstätige Eltern im Regen stehen zu lassen...

Aber doof alles...

LG

Andrea

P.S. Du bist doch aus dem BZ, nicht wahr ;-)? Dann habe ich ja die Freude über die neue Stelle noch lebhaft in Erinnerung :-)!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hort? Ferienbetreuung??? was ist das

Antwort von dhana am 15.06.2007, 13:00 Uhr

Hallo,

tja, einer der Gründe warum ich nicht arbeiten kann ist, weil ich kein Ufer sehe in der Kinderbetreuung - während der Schulzeit nicht - und schon gleich gar nicht während den Ferien.

Es gibt hier keinen Hort, keine Ferienbetreuung.
Ferienpass gibt es - da kann man in Begleitung der Elten ins Freibad - oder vielleicht auch mal einen Ausflug mitmachen - aber Betreuungszeit ist da meist auch nicht so, das man dabei Arbeiten könnte - und es wäre ja nur 1-2 Tage für 6 Wochen Ferien.

Ich frag mich echt auch, wie man das hier ohne Großeltern schaffen will - alle Mütter die ich kenne, die Arbeiten wohnen mit den Großeltern zusammen in einem Haus und die Großeltern haben einen Bauernhof oder sind schon zu Hause.
Sonst bleiben halt die Mütter zuhause - es geht nicht anders.

Ach ja, eine Freundin hat noch ein Aupair - aber das kann sich halt auch nicht jeder leisten oder hat die räumlichen Möglichkeiten dazu.

Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habt ihr keine nicht-arbeitenden Muetter in der Nachbarschaft oder

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 15.06.2007, 18:27 Uhr

dem Freundeskreis die fuer euch tageweise oder sogar meherere Wochen entgeldlich sitten wuerden?? Ich meine, es arbeiten doch nicht alle Muetter. Und die die eh nicht arbeiten freuen sich vielleicht ueber ein kleines Extra Gehalt fuers sitten.

Waere das nicht eine Moeglichkeit?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habt ihr keine nicht-arbeitenden Muetter in der Nachbarschaft oder

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 15.06.2007, 18:27 Uhr

dem Freundeskreis die fuer euch tageweise oder sogar meherere Wochen entgeldlich sitten wuerden?? Ich meine, es arbeiten doch nicht alle Muetter. Und die die eh nicht arbeiten freuen sich vielleicht ueber ein kleines Extra Gehalt fuers sitten.

Waere das nicht eine Moeglichkeit?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Si+Jo+Jo+Fr

Antwort von dhana am 15.06.2007, 21:24 Uhr

Ja, die gibt es - ich bin ja selber eine davon.

Ich würde echt gern wieder etwas arbeiten - aber ich sehe da kein Land. Für 3 Kinder ist da nicht einfach eine andere nicht arbeitende Mutter betreuungsmässig zu finden. Mein Ältester ist 8 Jahre und kommt 2x die Woche im 11.15 nach Hause - der 5jährige ist bis um 13.00 im KiGa, und ab September im Sprachheilkindergarten da kommt er dann um 12.30 nach Hause.
Mein Jüngster wird im September 3 - und darf in der mehrwöchigen Eingewöhungstzeit nur 1-2 h bleiben - wenn ich Glück habe darf er bis Weihnachten den halben Tag im KiGa bleiben (da hat unsere Leitung sehr seltsame vorstellungen).

Deswegen werde ich auch ab September meine beiden Neffen mitbetreuen - mein Schwester arbeitet wieder und der KiGa und die ihre Arbeit (teilzeit) sind nicht miteinander vereinbar - aber das intessiert hier einfach niemand - der einzige Kommentar den ich von einem Gemeinderatsmitglied bekommen habe - es hat ja eh jeder eine Oma zu Hause.
Doof das meine Eltern/Schwiegereltern einfach zu jung sind.

Naja - es hat sich ja schon was verbessert - vor 4 Jahren hat es KiGa-Plätze erst ab 4,5 Jahren gegeben - es tut sich also auch hier was.

Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.