Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von two_kids am 11.09.2006, 14:17 Uhr

ich bin geschockt...

mein sohn geht seit 2 wochen in die erste klasse und heute war der zahnarzt in der schule.

was soll ich sagen? in seiner klasse gab es gerade mal 4 kinder, bei denen zuzeit keine zahnärztliche behandlung notwendig ist.

bei den anderen 13 kindern wird entweder eine zahnärztliche behandlung oder die entfernung von milchzahnresten empfohlen.

ich bin sehr geschockt darüber. achten die meisten leute denn nicht auf die zähne ihrer kinder? ich glaube, die meisten sagen sich, dass es ja "nur" die milchzähne sind.

lg two_kids

 
11 Antworten:

Re: ich bin geschockt...

Antwort von Cassie am 11.09.2006, 14:20 Uhr

wow... also das hatten wir noch nicht. in der schule war zwar bisher noch kein zahnarzt, aber wir hatten im kiga einen zahnarzt, der einmal im jahr in den kiga gekommen ist und im sommer waren die kinder immer gruppenweise einen nachmittag bei ihm in der praxis, durften sich alles angucken und da wurden die zähne dann auch nochmal kontrolliert...

und das einzige, was bei den schulkindern angemerkt wurde, war, dass sie sich die backenzähne versiegeln lassen sollten. ein wirkliche behandlung war bei keinem kind fällig...

ich war mit meiner tochter erst in den sommerferien wieder beim zahnarzt zum versiegeln und da war auch alles ok...

find ich echt heftig, wenn das bei euch so extrem ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich bin geschockt...

Antwort von TineS am 11.09.2006, 14:29 Uhr

nachdem bei mir als Kind nie darauf geachtet wurde, bin ich da eher vorsichtig bei meinen Kids und geh alle halbe Jahre.
Bei meinem großen sind die Backenzähne auch schon versiegtl worden.
Und ganz ehrlich, wer sagt den nicht, das bei vielen nicht bald ein ZA besuch angestanden hätte wo vielleicht die zähne sauber gemacht worden wären? So pauschal würde ich das bei allen nicht verallgemeinern.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn ich aber...

Antwort von two_kids am 11.09.2006, 14:33 Uhr

...mit meinem kind regelmäßig zum zahnarzt gehe und auch beim putzen darauf achte, müssten die zähne auch kurz vor einem zahnarztbesuch in ordnung sein.

meine eltern haben bei mir auch nie darauf geachtet, deshalb gehe ich mit meinen kindern auf wunsch alle 3 monate zur kontrolle. die zähne waren immer in ordnung. ich putze bei beiden kindern auch immer nach.

lg two_kids

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn ich aber...

Antwort von max am 11.09.2006, 14:37 Uhr

Lisa hatte auch immer schöne Zähne und putzt 2x/Tag bzw. ich putze ihre Zähne immer noch mit der elektr. Trotzdem hatte sie jetzt ein mini-kleines Loch. Mein zahnarzt meinte braucht man gar nichts tun, der Kinderzahnarzt hätte es gar nicht gesehen. Sie bekam aber eine Plombe und gut ist. Das kann schon mal passieren.

Und dass eine zahnärztl. Untersuchung notwendig ist bekam sie jedesmal mit heim wegen Kreuzbiss. Dafür ist es aber noch zu früh das machen zu lassen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich bin geschockt...

Antwort von suermel am 11.09.2006, 14:59 Uhr

sher merkwürdig aber das kann man ja nicht Pauschal sagen. Was für eine behandlung es nun ist wissen nur die
Eltern, ich kann mir schelcht vorstellen, das so viele Eltern keinen
Wert auf die Milchzähne haben.
Wird doch auch shcon im KIGA kontroliert, und gesagt das sonst die Zahnwurzeln angegriffen werden, und die 2 ten Gesunden Zähne dann wieder Krank wachsen.
kan ja sein das einige angeboten wird die Zähne zu versiegeln!
silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würd ich garnichts drum geben

Antwort von bigwusch am 11.09.2006, 16:36 Uhr

Hallo :o)

Unsere Tochter 7 J. hat top Zähne und zum Zeitpunkt des Zahnarztbesuches unbehandelt (inzw. hat sie Versiegelungen.

Und er hat bei ihr stark behandlte Zähne festgestellt! Da war ich geschockt.
Bei den anderen lief es auch nicht viel besser.
Ich war 2 Wochen später mit ihr bei unserem Zahnarzt zur halbjährlichen Kontrolle und der hat sich bald gringelich gelacht.

Lg
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bekomme jedesmal nach solch einer untersuchung einen zelltel....

Antwort von sunnymausi am 11.09.2006, 19:14 Uhr

meine tochter hat bei der jährlichen untersuchung im kiga/hort, bzw. schule immer was an ihren zähnen.
und sie bekommt immer einen zettel für mich mit.
ja und? was soll ich denn mit dem zettel, ich rege mich ständig darüber auf, da ich schon regelmäßig beim arzt mit ihr bin, nur merken/wissen die das bei der untersuchung ja nicht. oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vorsicht !!

Antwort von spacyni010102 am 11.09.2006, 21:28 Uhr

Es gibt auch Eltern die darauf achten das die zähne i.o. sind und die zähne trotzdem wie weggefault sind, weil die zähne von bakterien befallen wurden, wenn die einmal im mund sind kann man kaum was machen ist wohl auch familiär bedingt hab mich da auch kundig gemacht beim zahnarzt weil es viele bei uns im kiga hatten die kaum noch zähne im mund haben, allerdings wurde am anfang nicht so drauf geachtet als die zähne durchgebrochen sind oder noch klein waren spätestens da wurden sie befallen...

Ich achte da sehr drauf muss aber auch immer wieder zum zahnarzt mit dne kids und bekomm auch von kiga zahnarzt oder schulzahnarzt immer nen zettel mit obwohl die kids immer bescheid geben das wir eh immer in behandlung sind..
lg andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Heutzutage hat doch auch fast jedes Kind...

Antwort von Trini am 12.09.2006, 7:58 Uhr

eine Zahnspange.
Kann also auch sein , daß die Kinder alle zum Kieferorthopäden sollen.

Außerden wundert es mich (in Zeiten des Datenschutzes) daß Du diese Zahlen weißt.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Trini

Antwort von two_kids am 12.09.2006, 8:32 Uhr

weil die kinder untereinander im unterricht gezählt haben, wer nicht zum zahnarzt muss und wer wo ein kreuz hat.

lg two_kids

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich bin geschockt...

Antwort von palisade am 12.09.2006, 13:27 Uhr

Das ist ein heikles Thema. Es kommt ja auch immer auf die Zahnsubstanz an, die in aller Regel vererbt wird. Mein Mann und ich haben sehr gute Zähne,demzufolge haben unsere Töchter (9 und 3 Jahre) bisher auch keinerlei Probleme. Im Gegensatz zu mir, die es mit der Zahnpflege sehr genau nimmt, achtet mein Mann sehr wenig aufs Zähneputzen und geht so alle paar Jahre mal zum Zahnarzt. Die Kinder putzen regelmäßig morgens und abends die Zähne, nur am Wochenende wird schon mal ausnahmsweise geschludert. Ich will damit eigentlich nur sagen, daß nicht bei allen Kindern die Karies haben, nicht auf die Zahnpflege geachtet wird. Da spielen noch viele andere Faktoren mit. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.